UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hessisch Oldendorf: Viele Grabstätten ungepflegt

Auf den Hessisch Oldendorfer Friedhöfen sind viele Grabstätten in ungepflegtem Zustand bzw. Grabmale nicht standsicher. Das ist die Bilanz der regelmäßigen Überprüfung des Pflegezustandes der Grabstellen und der Standfestigkeit der Grabmale. Entsprechende Hinweise seien auf den Grabstätten erfolgt, teilte die Stadt mit. Parallel dazu wird es eine amtliche Bekanntmachung geben, aus der die jeweiligen Grabstätten mit genauer Lagebezeichnung und Namen zu ersehen sind, da die zuständigen Nutzungsberechtigten bzw. die Empfänger der Grabanweisungen nicht ermittelt werden konnten.

Hessisch Oldendorf: Ferienpassangebote werden gut angenommen

Stadtjugendpfleger Tarik Onelcin zieht eine positive Zwischenbilanz des Ferienpasses. Die Veranstaltungen seien gut angelaufen, kein Kind sei zu Schaden gekommen und selbst bei heißem Wetter hätten die Kinder die Angebote gut angenommen. Von über 200 Aktionen seien rund 40 neue Aktionen im Programm. Den zahlreichen Helfern der Ferienpassaktionen gelte zudem großer Dank, so Onelcin.

Hessisch Oldendorf: Neuer Anbau für Neurologische Klinik

Die neurologische Klinik Hessisch Oldendorf ersetzt ein Gebäude auf ihrem Gelände durch einen Neubau. Bereits Ende Juni wurde das bisherige Gebäude abgerissen. Als Ersatz ist auf einer Grundfläche von 20 mal 30 Meter ein Neubau mit drei Stockwerken geplant, sagt Geschäftsführer Uwe Janosch.Mit dem Neubau soll die Unterbringungslage entspannt und für Patienten und Beschäftigte verbessert werden.Die Investitionskosten seien beachtlich und müssten nach Ansicht von Janosch eigentlich gefördert werden. Das sei aber abgelehnt worden. Allein der Rohbau koste die Klinik über eine Million Euro.

 

Hessisch Oldendorf: Arbeiten in Bergstraße fast abgeschlossen

In der Hessisch Oldendorfer Kernstadt sind die Arbeiten am erste Bauabschnitt in der Bergstraße so gut wie abgeschlossen. Das teilte die Stadtverwaltung Hessisch Oldendorf mit. Eine gleichzeitige Verlegung des Glasfaserkabels mit den entsprechenden Hausanschlüssen für schnelles Internet sei aber nicht möglich gewesen, sagte der für die Projektleitung zuständige Rathaus-Mitarbeiter Christian Mork. Grund seien die deutlich höheren Kosten. Es wurden aber Leerrohre verlegt, die für den späteren Glasfaser-Anschluss der Häuser in der Bergstraße genutzt werden können. Wenn in der Kernstadt die vorgegebene 40 %- Quote erreicht wird, können die Häuser angeschlossen werden, ohne dass die neue Asphalt-Fahrbahndecke wieder aufgerissen werden muss. Es müsse lediglich das Pflaster im Gehweg aufgenommen und nach erfolgtem Anschluss wieder neu verlegt werden, so Mork. Der Glasfaseranschluss für die einzelnen Haushalte in der Kernstadt Hessisch Oldendorf ist nach den Planungen der vom Landkreis beauftragten Firma htp erst im Jahr 2022 vorgesehen.

Hessisch Oldendorf: Stadt stellt Halbjahresbilanz vor

Die Stadt Hessisch Oldendorf hat im Finanzausschuss die Haushaltsentwicklung für das erste Halbjahr vorgestellt. Demnach gibt es im Vergleich zum Vorjahr deutliche Gewinne. Bis Jahresende wird mit einem Überschuss von rund einer Million Euro gerechnet. Ursprünglich waren 300.000 Euro angenommen worden. Entsprechend zufrieden zeigte sich die Politik mit den Zahlen. Mit dem Überschuss sollen vor allem Schulden abgebaut werden. Aber auch beim Thema Investitionen stehen einige größere Projekte an. An erster Stelle steht dabei die Feuerwehr.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Abend

es läuft...
If I Lose Myself von OneRepublic

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv