UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hessisch Oldendorf: Sanierungsvorschlag für Stadthalle trifft auf Zustimmung

Im Hessisch Oldendorfer Bauausschuss ist das Ergebnis einer Machbarkeitsstudie für Sanierung und Umbau des Baxmannzentrums vorgestellt worden. Das beauftragte Architekturbüro präsentierte drei Varianten für eine erweiterte Nutzung der Stadthalle. Politik, Verwaltung und Nutzer sprachen sich einmütig für eine Variante aus, die neben Räumen für Vereine im Bereich des jetzigen Foyers auch einen Bürgersaal für Veranstaltungen mit bis zu 150 Personen vorsieht. Eine Detailplanung gibt es noch nicht. Nach einer ersten Schätzung des Architekturbüros könnte der Umbau der Stadthalle etwa 400.000 Euro kosten.

Hessisch Oldendorf: Brücken-Verschub am Freitag?

Die neue Weserbrücke bei Fuhlen wird voraussichtlich am Freitag, 20. Oktober über den Fluss geschoben. Die Straße zwischen dem Kreisverkehr Fuhlen und der Anschlussstelle der B 83 bei Hessisch Oldendorf wird daher an diesem Tag von 9.00 bis 16.00 Uhr voll gesperrt. Im Zuge der Brückensperrung veranstaltet die Stadt Hessisch Oldendorf auf der alten Weserbrücke von 10 Uhr bis 15 Uhr ein "Brückenfest". Für das leibliche Wohl ist gesorgt und es wird Informationen zum Brückenverschub geben. Der Schulbusverkehr wird während der Sperrung bzw. des Brückenfestes gewährleistet. Die Besichtigung des Brückenverschubes über die Weser ist von der bestehenden Weserbrücke aus möglich. Der abgesperrte Bereich ist nur fußläufig zu erreichen. Es wird darum gebeten die öffentlichen Parkmöglichkeiten in Hessisch Oldendorf zu nutzen. Die Sperrung wird durch Anzeigetafeln vor Ort vorher angekündigt. Diese informieren auch bei bauablaufbedingter Verschiebung der Sperrung. Für den Verkehr freigegeben wird die neue Brücke voraussichtlich Mitte des kommenden Jahres. Danach wird die alte Weserbrücke zurückgebaut.

Großenwieden: Donnerstag kein Fährbetrieb in Großenwieden!

 Aufgrund von erforderlichen Instandsetzungsarbeiten wird der Fährbetrieb in Großenwieden am Donnerstag , den 12. Oktober 2017 eingestellt. Ab Freitag steht die Fähre dann zu den bekannten Betriebszeiten wieder zur Verfügung. Infos zur Fähre sind hier zu finden: https://www.hameln-pyrmont.de/?object=tx%7c2561.7671.1  

Hessisch Oldendorf: Neue Weserbrücke soll bald über das Wasser gezogen werden

Wie sie aussieht, kann man schon sehen, wenn man zwischen Hessisch Oldendorf und Fuhlen über die alte Brücke fährt. Die neue Weserbrücke liegt zwar noch nicht über der Weser aber Ende nächster Woche soll es soweit sein. Die neue Weserbrücke zwischen Hessisch Oldendorf und Fuhlen soll voraussichtlich am 20. Oktober über die Weser gezogen werden, sagt Markus Brockmann, Leiter der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr im Geschäftsbereich Hameln. Es werde mehrere Stunden dauern, die Brücke über die Weser zu ziehen. Nachdem die Brücke an ihrem Platz ist, gäbe es aber noch viel zu tun, sagt Brockmann. Unter anderem fehlen die eigentliche Fahrbahn und Straßenanschlüsse. Die Brücke soll Mitte nächsten Jahres für den Verkehr freigegeben werden.

Hessisch Oldendorf: Bauhof soll Glassammelplätze reinigen

Der Bauhof in Hessisch Oldendorf soll in Zukunft die Sammelplätze für Altglas in den Ortsteilen regelmäßig säubern. Das sieht ein Vorschlag des CDU Stadtverbandes vor. Bezahlt werden soll die Arbeit aus Dorfstrukturmitteln der Ortsräte, so Thomas Figge vom CDU Stadtverband. „Es komme immer wieder vor, dass Menschen ihre mitgebrachten Verpackungen an den Glascontainern stehen lassen und sogar ihren Haus- und Sperrmüll an den Containern illegal entsorgen,“ so Figge in einer Pressemitteilung. Die CDU sehe hier dringenden Handlungsbedarf, da sich die Plätze zu Schandflecken in den Ortschaften entwickelten. Figge appelliert an die CDU Ortsratsfraktionen entsprechende Anträge zu stellen.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Abend

es läuft...
Scared to Be Lonely von Martin Garrix & Dua Lipa

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv