UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hessisch Oldendorf: Naturwald-Konzept vorgestellt

In Hessisch Oldendorf haben Niedersachsens Forst- und Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast und Experten der Niedersächsischen Landesforsten ihr erweitertes Naturwald-Konzept vorgestellt. Die Landesforsten wollen bis zum Jahr 2025 insgesamt 10 Prozent ihrer Wälder einer natürlichen Entwicklung überlassen, um so die Artenvielfalt zu schützen. Im Süntel soll dabei auf rund 1.300 Hektar der größte zusammenhängende Naturwald in Niedersachsen außerhalb des Nationalparks Harz entstehen. Schon 1972 sind dort rund 460 Hektar zu Naturwald erklärt worden. Weitere 840 Hektar sollen jetzt dazu kommen. Das gesamte Gebiet, dass damit seiner natürlichen Entwicklung überlassen werden soll, liegt zwischen Zersen und Langenfeld rund um den Hohenstein und zieht sich bis nach Rohdental.

Großenwieden: Technischer Defekt als Brandursache

Der Brand in einem Wohnhaus in Großenwieden vor einer Woche ist vermutlich durch einen technischen Defekt ausgelöst worden. Der 83-jährige Mann, der beim dem Feuer ums Leben gekommen ist starb an einer Rauchgasvergiftung. Das hat sich bei der Autopsie bestätigt. Hinweise auf eine andere Ursache, bzw. Fremdverschulden hatte es nicht gegeben. Ermittler der Polizei haben gestern gemeinsam mit einem Gutachter der Versicherung die Brandruine untersucht. Das Feuer war im Wohnzimmer des Hauses im ausgebrochen. Hinweise auf eine fahrlässige oder vorsätzliche Brandstiftung wurden nicht gefunden. Die Beamten gehen nach derzeitigem Ermittlungsstand davon aus, dass ein technischer Defekt an einem der elektrischen Geräte in einer Schrankwand den Brand ausgelöst hat.

Hessisch Oldendorf: Brand in einer Werkhalle eines Logistikunternehmens

In der vergangenen Nacht um 01.05 Uhr hat die Brandmeldeanlage in einem Logistikunternehmen in Hessisch Oldendorf an der Welseder Straße ausgelöst. Die Feuerwehrkräfte sahen zunächst nur dichten Qualm. Dann wurde ein Feuer in einer Batterieladestation entdeckt, die sich in einem abgeschlossenen Raum einer Werkshalle befindet. Dabei wurden Blausäuregase freigesetzt. Die Ladestation wurde durch das Feuer zerstört. Der Raum wurde durch die Feuerwehr fachgerecht entlüftet. Eine Gefahr für Anwohner bestand zu keiner Zeit. Der Schaden an der Ladestation wird jedoch auf 25.000 Euro geschätzt. Neben dem Rettungsdienst (DRK Bereitschaft / SEG Hess. Oldendorf) und der Polizei Hameln waren über 50 Feuerwehrkräfte im Einsatz.  

Lügde: Geld für Ausgrabungen

Der Lügder Heimatforscher Dieter Stumpe hat in einem Eilverfahren Gelder beantragt und bekommt sie auch. Gut 5.000 € werden benötigt, damit die Archäologen weitere Mitarbeitende bezahlen können, sagt Stumpe. Gefunden wurden bisher eine kleine Ringwallanlage, drei bis vier Häuser, verschiedene Gegenstände sowie ein etwa 1.800 Jahre alter Kugeltopf aus Ton. Die Archäologen wollen vielleicht noch vor Ostern mit den Arbeiten am Schildberg weitermachen, so Stumpe. An der Ausgrabungsstelle der Schildburg am Schildberg in Lügde haben sich offenbar schon der ein oder andere Schatzsucher versucht, so Stumpe. Das sei deutlich erkennbar. Der Finanzausschuss beschloss einstimmig, die Ausgrabungen der Schildburg am Schildberg mit 5.000 Euro zu bezuschussen.

Großenwieden: Ein Mann kommt bei Feuer ums Leben

In einem Einfamilienhaus in Hessisch Oldendorf /Großenwieden hat es in der Nacht gebrannt. Dabei ist ein Mann ums Leben gekommen. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um den 83-jährigen Bewohner des Hauses handelt. Das Feuer habe sich im Haus schnell ausgebreitet, bereits nach kurzer Zeit schlugen die Flammen aus dem Dachstuhl. Zur Brandursache gibt es noch keine Angaben.

Sie hören die Sendung

Die radio aktiv Nacht

es läuft...
Laune der Natur von Die Toten Hosen

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv