UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Positive Bilanz für 2013

Hessisch Oldendorfs Bürgermeister Harald Krüger hat für seine Stadt eine positive Bilanz des vergangenen Jahr gezogen. 2013 sei für Hessisch Oldendorf ein gutes Jahr gewesen, sagte Krüger im radio aktiv-Gespräch. Einer der Höhepunkte sei das VW-Veteranentreffen im Juni gewesen. Besser könne man kaum auf Hessisch Oldendorf aufmerksam machen, so Krüger. Das internationale VW-Veteranentreffen fand 2013 zum sechsten Mal in Hessisch Oldendorf statt. Mehr als 800 Fahrzeuge waren offiziell angemeldet. Während 2009 beim vorletzten VW-Treffen rund 20.000 Besucher gekommen waren, waren es 2013 rund 40.000.

Schillat-Höhle mit erweitertem Angebot

Ab Februar wird das Angebot an derSchillat-Höhle bei Hessisch Oldendorf durch dasneue natourNAHzentrumerweitert.Mit einem „natourNAHen“ Gesamterlebnis können Besucher Erdgeschichte live erleben und in die Zeit der Donnerkeile, Dinosaurier und Ginkgobäume eintauchen, heißt es vom Verein Weserbergland Tourismus. Neu ist unter anderem die 3D-Naturerlebnis-Show „Der Süntel mit den Augen des Uhu“, die besondere Einblicke in die heimische Flora und Fauna aus ungewöhnlichen Perspektiven bietet. Das natourNAHzentrum Schillat-Höhle ist für Einzelgäste von Januar bis November samstags, sonntags und feiertags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Im Zeitraum April bis Oktober zusätzlich am Mittwoch von 14 bis 18 Uhr und in den Ferien von Dienstag bis Freitag von 14 bis 18 Uhr. Für Gruppen ab 10 Personen sind Führungen ganzjährig nach Voranmeldung möglich.

Lkw-Plane in Hessisch Oldendorf zerschnitten

Bereits in der Nacht zum Freitag haben sich Unbekannte an dem in der Bergstraße geparkten Klein-Lkw zu schaffen gemacht. Die Täter schnitten die Lkw-Plane auf und entwendeten von der Ladefläche des Fahrzeugs eine Motorsäge und einen Laubbläser. Es entstand ein Schaden von insgesamt 1000 Euro. Hinweise zu diesem Diebstahl nimmt die Polizei Hessisch Oldendorf unter der Rufnummer 05152/947490 entgegen.

Die Stadt Hessisch Oldendorf unterstützt die Bürger auch im kommenden Jahr wieder bei der Beseitigung der Weihnachtsbäume

Bis spätestens zum 13. Januar müssen die Bäume zu den bekannten Lagerplätzen gebracht werden und werden dann von dort kostenlos abgeholt. Die Bäume müssen vollständig abgeschmückt sein, da sie auf der städtischen Kompostierungsanlage verarbeitet werden sollen, betont Andreas Hunte, der bei der Stadt Hessisch Oldendorf die Entsorgung der Weihnachtsbäume koordiniert. Insbesondere Kunststoff- und Metallschmuck aller Art sowie Lamettareste müssen vollständig entfernt sein, da dieses Material nicht verrotten kann.

Abholplätze:
Barksen – Bolzplatz (Grillhütte), Bensen – Bolzplatz, Fischbeck – Parkfläche alter Schulhof (Richtung Sporthalle) und Osterfeuerplatz (unterhalb der Grillhütte), Friedrichsburg – Parkplatz am Friedhof, Friedrichshagen – ehemalige Kläranlage, Fuhlen – Parkplatz am Friedhof, Großenwieden – Festplatz (Pumpwerk), Haddessen – Feuerwehrgerätehaus, Hemeringen – Schützenplatz, Heßlingen – Grillhütte, Hessisch Oldendorf – Parkplatz am Freibad und Westertorstraße neben Glas-Container, Höfingen – Friedhosfkapelle, Kleinenwieden – Vorplatz Ehrenmal, Krückeberg – Grünfläche Kreisstraße/Einmündung Harzstraße, Lachem – Kinderspielplatz, Langenfeld – Freifläche am Friedhof, Pötzen – Parkplatz Friedhofskapelle, Rohden – Parkplatz am Friedhof, Rumbeck – Bolzplatz (Grillhütte), Segelhorst – Parkplatz Wolfstraße, Wahrendahl – Grünanlage Hasselberg, Weibeck – ehemalige Schule, Welsede – Parkplatz Friedhof, Wickbolsen – Parkplatz Friedhof, Zersen – Parkplatz Friedhof

Trinkwasserpreise stabil

 

Der Aufsichtsrat der Stadtwerke Hessisch Oldendorf hat festgelegt, den Preis bei 1,65 €/cbm zu belassen. Im Bereich der Trinkwasserspeicherung planen die Stadtwerke eine Neudarlehensaufnahme für Investitionen. Geschäftsführer Georg Joschko sagte, der Abschluss der Sanierungsarbeiten des Hochbehälters Zersen mit rund 250.000 € sei mit eigenen Mitteln nicht zu finanzieren. Hier würden sich aber die derzeit niedrigen Darlehenszinsen positiv auswirken. Weitere Schwerpunkte der Investitionen sind die Erneuerung der Trinkwasserleitung Krughof in Hemeringen und der turnusmäßige Wasserzähleraustausch in mehreren Stadtteilen. Sorge mache den Stadtwerken die schwieriger werdende Ertragslage. Auch im Jahr 2013 sei die Einwohnerzahl in Hessisch Oldendorf wieder um mehr als 100 zurückgegangen.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Morgen

es läuft...
Easy von Kyd the Band & Elley Duhé

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv