Kreisabfallwirtschaft legt Zwischenbilanz vor

Veröffentlicht am Donnerstag, 03. Oktober 2013 10:55

Die Kreisabfallwirtschaft erwartet für das laufende Jahr ein besseres Betriebsergebnis als ursprünglich geplant. Nach derzeitigem Stand soll das Defizit statt der erwarteten gut 350.000 Euro nur bei etwa 100.000 Euro liegen. Das teilte Geschäftsführerin Sabine Timm gestern im zuständigen Fachausschuss mit. Das bessere Ergebnis sei unter anderem auf geringere Personalkosten zurückzuführen. Aber auch die Aufwendungen für Hilfs- und Betriebsstoffe lagen unter den angenommenen Werten. Hier habe sich unter anderem der Dieselpreis etwas günstiger als erwartet entwickelt. Auch im Jahr 2012 hatte die Kreisabfallwirtschaft bereits ein besseres Ergebnis erzielt, als geplant. Das erwartete Defizit soll aus der zweckgebundenen Rücklage gedeckt werden.