Betrunkene Autofahrer im Landkreis unterwegs - Führerscheine sind weg

Veröffentlicht am Montag, 29. Dezember 2014 21:11

Die Polizei zog am Wochenende mehrere betrunkene Autofahrer aus dem Verkehr. Am Samstagabend wurde eine 49-jährige Frau aus Hessisch Oldendorf von einer Polizeistreife zwischen Weibeck und Fischbeck angehalten. Die Alkoholmessung ergab bei der 49 Jährigen einen Wert von 1,1 Promille. Am Sonntagmorgen fiel ein 18-jähriger Fahranfänger auf der B/1 Wangelister Straße von Klein Berkel Richtung Hameln auf. Dort haben die Polizeibeamten einen Wert von 1,4 Promille gemessen. Beiden wurde der Führerschein entzogen. Verletzte und Sachschäden gab es in beiden Fällen keine.

Anders war es bei einem Unfall auf der Hamelner Münsterbrücke am Sonntagmorgen. Ein 25-jähriger Mann aus Höxter wollte nach links in die Pyrmonterstraße abbiegen. Dabei verlor er die Kontrolle und prallte gegen eine Betonabgrenzung. Das Auto wurde dabei so beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste. Als die Polizei am Unfallort eintraf, roch der 25 Jährige nach Alkohol. Das Ergebnis nach einer Messung – 0,9 Promille. Ein zusätzlicher Drogentest reagierte positiv auf THC und Amphetamine. Der Führerschein wurde dem Höxteraner entzogen und es entstand ein Sachschaden von 2.500 Euro.