UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hameln-Pyrmont: Gewerkschaft befürchtet Einbußen für Reinigungskräfte

Die Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU befürchtet Einbußen für einen Großteil der 900 Reinigungskräfte im Kreis Hameln-Pyrmont. Aktuell legten viele Chefs ihren Mitarbeitern neue Arbeitsverträge zu deutlich schlechteren Konditionen vor. Die sollte keiner unterschreiben, sagte Stephanie Wlodarski von der IG BAU Niedersachsen-Mitte. Sollten die Arbeitgeber bei dieser Praxis bleiben und die anstehenden Tarifverhandlungen blockieren, stehe der Reinigungsbranche ein „heißer Sommer“ bevor. Die Friedenspflicht zwischen IG BAU und Arbeitgebern lief Ende Juli aus. Der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks hat den Rahmentarifvertrag für die Branche zum 31. Juli gekündigt. Bevor Gewerkschaft und Arbeitgeber am 15. August über einen neuen Vertrag verhandeln, sollen nach Beobachtung der IG BAU in der Zwischenzeit die Standards gedrückt werden.

Hameln-Pyrmont: Neues Angebot für Öffi-Kunden

Für Öffi-Kunden, die mit Bus und Bahn unterwegs sind, gibt es ab heute (01.08.) ein neues Angebot. Die bisherige Bus-Schiene-Zeitkarte wird ab sofort durch eine Zeitkarte mit Anschlussmobilität ersetzt. Mit der Umstellung wird die bisherige Beschränkung auf einzelne Linien oder Teilstrecken aufgehoben. Mit der Anschlussmobilität sind jetzt Fahrten mit sämtlichen Buslinien im Landkreis erlaubt. Damit erhalten die Kunden mehr Flexibilität, heißt es von den Öffis. Mit der freien Wahl zwischen Bus und Bahn könnten Wartezeiten verkürzt werden. Mehr Infos zur neuen Anschlussmobilität finden sie auch im Netz auf der Seite der Öffis.

Hameln-Pyrmont: Ausbildungsstart in IHK-Betrieben

Auch im Zuständigkeitsbereich der IHK in Hameln hält sich die Zahl der neuen Ausbildungsverträge auf einem stabilen Niveau. Stand Juni seien 316 Ausbildungsverträge eingetragen gewesen, sagt Geschäftsführerin Dr. Dorothea Schulz. Das sei aber nur ein Zwischenstand. Sie rechne damit, dass für das Ausbildungsjahr 2019 noch etwa 200 weitere hinzukommen werden. Damit würden in etwa die Zahlen der Vorjahre erreicht.Die Bearbeitung sei noch nicht abgeschlossen. Etliche Betriebe seien noch auf der Suche, auch in den nächsten Wochen könnten somit noch neue Ausbildungsverträge abgeschlossen werden.Wer einen Ausbildungsplatz sucht, kann sich im Netz unter der Adresse www.ihk-lehrstellenboerse.de informieren. Auch aus Hameln-Pyrmont und dem näheren Umkreis seien dort aktuell mehr als dreißig freie Plätze ausgeschrieben.Großen Bedarf gebe es beispielsweise im Hotel- und Gaststättengewerbe, aber auch im IT-Bereich. Für eine Ausbildung im Landkreis spreche dabei unter anderem auch die gute Berufsschulsituation vor Ort.

Hameln-Pyrmont: Kostenloses Mittagessen auch im Hort

Der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Schraps weist darauf hin, dass der Anspruch auf kostenloses Mittagessen für Kinder auch im Hort gilt.

Grundlage ist das Starke-Familien-Gesetz, das am 1. Juli in Kraft getreten ist. Im dem Gesetz sei ausdrücklich verankert, dass auch Kinder, die den Hort besuchen, Anspruch auf diese Befreiung haben, teilte Schraps mit. Auch die Mittagessen im Hort seien ganz ausdrücklich vom Eigenanteil befreit - auch ohne Anschluss an ein Schulzentrum mit eigener Mensa. Dafür müssten die Schulen eine Kooperationsvereinbarung mit dem Hort schließen. Schraps sagte, er habe alle Kommunen und Job Center in seinem Wahlkreis davon unterrichtet, damit sie - wenn nötig- diese Kooperationsvereinbarungen noch in den Schulferien abschließen können, damit alle Kinder ab dem neuen Schuljahr von der Befreiung profitieren.

Hameln-Pyrmont: Flammen auf mehreren Feldern

Im Landkreis gab es am Nachmittag gleich mehrere Feuer auf abgeernteten Feldern. Zwischen Ohr und Groß Berkel musste die Feuerwehr eine kleinere Fläche auf einem Getreidefeld löschen. Rund 1000 Quadratmeter standen bei Multhöpen in Flammen. Auch in Emmerthal brannte eine ähnlich große Fläche auf einem Feld. Laut Polizei sind alle Feuer unter Kontrolle. Zur Brandursache ist bisher nichts bekannt.

Sie hören die Sendung

Spätlese - Das Seniorenmagazin

es läuft...
radio aktiv aktuell - das Weserbergland-Wetter

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv