Hameln 99,3 MHz  •  Bad Pyrmont 94,8 MHz  •  Bad Münder 107,2 MHz  •  Digitales Kabel – Netz Hameln 122 MHz

Hameln-Pyrmont: Ab Mittwoch gilt Warnstufe 2 im Landkreis

Im Landkreis Hameln-Pyrmont liegt der Hospitalisierungswert seit Mittwoch, dem 24. November, und damit am Montag, dem 29. November 2021, den fünften Werktag in Folge über 6, so dass ab heute, dem 1. Dezember, die Warnstufe 2 greift. Die aktuellen Infektionszahlen haben zur Folge, dass die Corona-Maßnahmen weiter verschärft werden müssen. Aufgrund der Einführung der „2G-Plus-Regel“ in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens müssen sich dann auch geimpfte und genesene Menschen testen lassen. Die entsprechende Allgemeinverfügung wurde am Dienstag für den Landkreis Hameln-Pyrmont veröffentlicht und tritt ab heute in Kraft.
2G-Plus bedeutet Veränderungen bei Veranstaltungen in Innenbereichen von Kultur-, Sport- und Freizeiteinrichtungen, Diskotheken, Gastronomie, Beherbergungsbetrieben, bei körpernahen Dienstleistungen wie z. B. beim Frisör, auf Weihnachtsmärkten und für Jugendliche unter 18 Jahren beim Besuch von Clubs, Diskotheken und Shisha Bars. In allen Innenbereichen gilt die FFP2-Maskenpflicht, einfache Operationsmasken reichen nicht aus. Bei Kindern unter 14 Jahren reicht eine einfache Mund-Nasen-Bedeckung; Kinder unter sechs Jahren müssen keine Maske tragen. Dies gilt nicht für von kommunalen Vertretungen durchgeführte Sitzungen, Zusammenkünfte und Veranstaltungen. Auch nicht für religiöse Veranstaltungen, im Bereich der beruflichen Aus-, Fort- oder Weiterbildung. Ausgenommen von der „2G-Plus-Regel“ sind Kinder und Jugendliche bis zu einem Alter von 18 Jahren (mit Ausnahme von Diskotheken, Clubs und Shisha-Bars) und Personen mit medizinischer Kontraindikation und Personen in klinischen Studien, die sich nicht impfen lassen dürfen.
Die Allgemeinverfügung des Landkreises Hameln-Pyrmont ist hier zu finden: Rechtliche Grundlagen / Landkreis Hameln-Pyrmont

Hameln-Pyrmont: 57 COVID-19-Neuinfektionen

Der Landkreis hat am Dienstag 57 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Aktuell sind 455 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert. 135 sind kreisweit in Quarantäne. Die Gesamtzahl der Infizierten seit Beginn der Pandemie liegt bei 6181 (+ 57 zum Vortag) Fällen. Als genesen gelten 5622 Personen. Verstorben sind 104 Personen.
Die akuten Fälle verteilen sich wie folgt: Hameln 223, Hessisch Oldendorf 72, Bad Pyrmont 56, Bad Münder 51, Emmerthal 19, Aerzen 17, Salzhemmendorf 14 und Coppenbrügge 3 Fälle.
Die 7-Tage-Inzidenz ist in Hameln-Pyrmont auf 160,9 (Vortag 168,3) gesunken. Angestiegen sind die Hospitalisierungsrate in Niedersachsen mit 7,6 und die Intensivbettenbelegung mit 9,7 %.

Hameln-Pyrmont: Zutritt zur Kreisverwaltung nur noch für geimpfte, genesene und getestete Besuchende

Ab Mittwoch, dem 1. Dezember 2021, gilt die „3 G Regel“ auch für alle Besucherinnen und Besucher des Kreishauses sowie sämtlicher Dienststellen der Kreisverwaltung, zu denen u. a. auch das Straßenverkehrsamt und das Gesundheitsamt gehören. Vor dem Betreten des Kreishauses bzw. einer Dienststelle ist dann zwingend ein geeigneter Nachweis über vollständigen Impfschutz oder die Genesung nach einer COVID 19 Erkrankung oder ein negativer Test (Antigen-Schnelltest, der nicht älter als 24 Stunden sein darf und bei öffentlichen Teststationen gemacht werden kann, oder PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden sein darf) vorzuzeigen. Die Durchführung eines Selbsttests vor Ort ist nicht möglich. Während des Besuches ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes für Kundschaft und Beschäftigte sowie die Einhaltung der Mindestabstände verbindlich vorgeschrieben. Zur Vermeidung von persönlichen Kontakten ist es außerdem weiterhin hilfreich und möglich, telefonisch oder per E-Mail mit der Kreisverwaltung Kontakt aufzunehmen bzw. von den zahlreichen online-Diensten Gebrauch zu machen.

Hameln-Pyrmont: Anmeldung für Veranstaltung „Tourismus und Freizeit“ bis 1. Dezember

Anlässlich des internationalen Tages der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember wollen die Lebenshilfe Hameln-Pyrmont e.V. und der Beirat für Menschen mit Behinderungen im Landkreis Hameln-Pyrmont über das Thema: „Tourismus und Freizeit“ diskutieren. Grundlage ist der neue „Inklusionsplan“ von Niedersachsen. Eine Fachplanerin für barrierefreies Bauen und Tourismusberaterin für Barrierefreies Reisen und Vermarktung wird einen Impulsvortrag halten. Anschließend soll die lokale Situation mit Gästen auf einem Podium näher betrachtet werden. Folgende Podiumsgäste wurden geladen: Frau Harms von der Stadt Hameln, Frau Güse von der DEHOGA, Frau Bergmann vom Kreissportbund Hameln-Pyrmont, Frau Remmert vom Landkreis Hameln-Pyrmont, sowie die Referentin der Landesbehindertenbeauftragten von Niedersachsen, die HMT und Selbstvertreter mit Assistenz sind angefragt. Außerdem geht es um die Wanderausstellung „Kunst, Kultur, Corona – mein Leben im Lockdown“ der Lebenshilfe Hameln-Pyrmont e.V. und die Verleihung der Ehrenratte zum Gedenken an Gotthard Feist, dem ehemaligen Vorsitzenden des Beirats für Menschen mit Behinderung. Die Veranstaltung findet nach den geltenden Corona-Regeln statt. Der Kunstkreis kann zu den aktuellen Bestimmungen ca. 50 Gäste aufnehmen, es müssen Plätze vorab reserviert werden, bis zum 01.12.2021 (bei Jana Bengtson: 05151/4079108, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder bei Nina Schaper, 0159/03033191, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ).

Hameln-Pyrmont: Jubiläum - radio aktiv ist 25 Jahre auf Sendung

Die erste Übertragung auf den UKW Frequenzen 100 für Hameln und die 94,8 in Bad Pyrmont vor 25 Jahren, hat es am 30. November 1996 gegeben. Damit startete auch der erste lokale Bürgerfunk-Sender in Niedersachsen. Auch der Bürgerfunk in Niedersachsen feiert heute zusammen mit radio aktiv sein 25-jähriges Bestehen. Der stellvertretende Direktor der Niedersächsischen Landesmedienanstalt Dr. Klaus-Jürgen Buchholz war damals maßgeblich daran beteiligt, dass der Bürgerfunk ins Leben gerufen wurde und war auch beim Start von radio aktiv mit dabei. Buchholz sieht auch zukünftig weiter gute Perspektiven für den Bürgerfunk. In diesem Jubiläumsjahr wird es bei radio aktiv im Programm vor allem sonntags, zwischen 9 und 10 Uhr, regelmäßig Rückblicke auf 25 Jahre Sendebetrieb geben.

Sie hören die Sendung

Offener Sendeplatz

Mehr Informationen zu unseren zugangsoffenen Sendeplätzen finden Sie hier.

es läuft...
Don't Stop Believin' von Journey

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2021 Radio Aktiv