Hameln 99,3 MHz + Bad Pyrmont 94,8 MHz      im Kabel auf Programmnummer 114 (DVB-C 122 MHz)

Hameln-Pyrmont: Im Landkreis sind am Sonntag 39 Corona-Neuinfektionen zum Vortag gemeldet worden

Aktuell sind 219 Menschen infiziert. 23 davon werden stationär behandelt. 41 Personen bei denen eine Infektion festgestellt wurde, sind gestorben. Der 7-Tage-Inzidenzwert ist von 96,9 auf 113,1 gestiegen. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen im Landkreis liegt jetzt bei 2.081. Die akuten Fälle verteilen sich wie folgt auf das Kreisgebiet: Hameln 88, Bad Münder 43, Hessisch Oldendorf 22, Bad Pyrmont 16, Emmerthal 21, Salzhemmendorf 15. Aerzen 9 und Coppenbrügge 5 Fälle. Für 375 Personen wurde häusliche Quarantäne angeordnet.

Hameln-Pyrmont: Corona-Pandemie wirkt sich auf Entwicklung von Jugendlichen aus

Die verschärften Corona-Maßnahmen schränken sowohl Kinder und Erwachsene als auch Jugendliche in ihrem Alltag radikal ein. Viele Jugendliche leiden unter Kontaktbeschränkungen, Schule im Wechselmodell oder online-Distanz. Der Hamelner Diplom Psychotherapeut, Dr. Michael Heilemann, beobachtet bereits jetzt bei Jugendlichen Folgen der Kontaktbeschränkungen. Die Entwicklungen der Geschlechterbeziehungen, Emotionen und Gefühle seien bei Jugendlichen durch die Corona-Einschränkungen verändert, sagt Heilemann. Die Vermittlung von Schulstoff hingegen sei weniger ein Problem. Deshalb sollten auch Eltern gerade mehr Zeit mit den Jugendlichen verbringen und dafür sorgen, dass der Computer öfter aus bleibt und das Zwischenmenschliche Platz findet. Jugendliche sollten die Zeit am Laptop mit ihren Freunden sinnvoll nutzen. Auch körperliche Bewegung sei dabei wichtig.

Hameln-Pyrmont: 3 Corona-Neuinfektionen

Der Landkreis Hameln-Pyrmont meldet heute, am Samstag (16.01.) 3 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus. Aktuell sind 206 Menschen infiziert, davon werden 21 stationär behandelt. 41 Menschen bei denen eine Infektion festgestellt wurde, sind gestorben. Der 7-Tage-Inzidenzwert ist von 93,6 auf 96,9 gestiegen. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen im Landkreis liegt jetzt bei 2.042 (+3). Die akuten Fälle verteilen sich wie folgt im Kreisgebiet: Hameln 89, Bad Münder 40, Hessisch Oldendorf 18, Bad Pyrmont und Emmerthal jeweils 17 Salzhemmendorf 11, sowie Aerzen 9 und Coppenbrügge 5 Fälle. Für 347 Personen wurde Quarantäne angeordnet.

Hamel-Pyrmont: Infektionszahlen steigen

Der Landkreis Hameln-Pyrmont meldet heute, am Freitag (15.01.) 48 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus. Den stärksten Anstieg gibt es in Hameln mit 21 und in Bad Münder mit 10 Fällen. Und es gibt einen weiteren Todesfall in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion. Dabei handelt es sich um eine 88-Jährige Bewohnerin einer Hamelner Pflegeeinrichtung. Aktuell sind 203 Menschen infiziert, davon werden 20 stationär behandelt. 41 Menschen bei denen eine Infektion festgestellt wurde, sind gestorben. Der 7-Tage-In-zi-denzwert ist von 86,2 auf 93,6 gestiegen. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen im Landkreis liegt jetzt bei 2.039 (+48). Als genesen gelten 1795 Personen (+28). Die akuten Fälle verteilen sich wie folgt im Kreisgebiet: Hameln 89, Bad Münder 39, Hessisch Oldendorf 18, Bad Pyrmont und Emmerthal jeweils 17 Salzhemmendorf 11, sowie Aerzen 7 und Coppenbrügge 5 Fälle. Für 332 Personen wurde Quarantäne angeordnet. Hier https://www.facebook.com/hameln.pyrmont/videos/218029239953521 finden Sie eine Videobotschaft von Landrat Dirk Adomat zum Impfgeschehen im Landkreis Hameln-Pyrmont.

Hameln- Pyrmont: Kein Impfstoff – keine weiteren Impfungen

Im Landkreis Hameln-Pyrmont sind aktuell 3 mobile Teams einsatzbereit. Darüber hinaus steht das Impfzentrum bereit, um den Betrieb aufzunehmen. Momentan sei aber der bisher vom Land an den Landkreis gelieferte Impfstoff aufgebraucht, so dass bis zu einer Neulieferung zunächst keine weiteren Impfungen erfolgen können, sagte Landkreissprecherin Sandra Lummitsch. Zum jetzigen Zeitpunkt liege keine verlässliche Information darüber vor, wann mit einer weiteren Lieferung von Impfstoff zu rechnen sei. Sicher sei momentan jedoch, dass die für Anfang kommender Woche ursprünglich vom Land angekündigte Lieferung nicht erfolgen werde. Die geplanten Impfungen in der kommenden Woche in weiteren Alten- und Pflegeheimen mussten demzufolge abgesagt werden. Auch ist inzwischen fraglich, ob der geplante Start des Impfzentrums am 01.02.2021 gehalten werden könne. Aller Voraussicht nach werde zu diesem Zeitpunkt im Landkreis Hameln-Pyrmont dafür kein Impfstoff zur Verfügung stehen, so dass keine Termine angeboten werden könnten. Die Anzahl der seit Impfbeginn am 05.01.2021 durchgeführten Impfungen beträgt 2.166 (Stand: 14.01.2021). Damit erreicht der Landkreis Hameln-Pyrmont eine Impfquote (Erstimpfungen auf 1.000 Einwohner) von 14,6 (im Vergleich: Impfquote Niedersachsen 8,8) Landrat Dirk Adomat betonte, nach einem äußerst gut gelungenen Impfstart in Hameln-Pyrmont sei es höchst bedauerlich, dass wir bereits nach zwei Lieferungen schon wieder ausgebremst werden und nicht weitermachen können. Aktuelle Informationen zum Impfen im Landkreis Hameln-Pyrmont sind jederzeit unter Impfen im Landkreis Hameln-Pyrmont / Landkreis Hameln-Pyrmont (hameln-pyrmont.de) zu finden.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Abend

es läuft...
Following the Sun von Super-Hi & Neeka

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2021 Radio Aktiv