UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hameln-Pyrmont: Trauer um Udo Becker

radio aktiv-Kollegen und Sportsfreunde aus Hameln-Pyrmont trauern um Udo Becker. Udo Becker ist im Alter von 60 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit gestorben. Er hat mehr als 20 Jahre in der radio aktiv Sportredaktion mitgearbeitet und war landkreisweit auf den Sportplätzen unterwegs. Wir werden Udo Becker als fröhlichen und engagierten Sportsfreund und Kollegen in Erinnerung behalten. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

Hameln-Pyrmont: Erneut durchsucht die Staatsanwaltschaft die Räume des Jugendamtes

Diesmal geht es um die Akten im Fall des Verdachtes auf Kindesmisshandlung in Höxter. Wie gestern bekannt wurde, sind die Eltern einer sechsköpfigen Familie in Höxter zunächst festgenommen, später aber wieder frei gelassen worden. Zwei Kinder sind vorsorglich in die Obhut des Jugendamtes in Höxter übergeben worden. Zwei weitere Kinder sind zuvor bereits in Jugendhilfeeinrichtungen untergebracht worden. Die Familie lebte, bevor sie nach Höxter zog, bei uns im Landkreis. Weder die Staatsanwaltschaft noch der Landkreis wollten etwas zu den Durchsuchungen sagen. Bislang gehen die Ermittlungsbehörden nicht davon aus, dass es einen Zusammenhang zu den Missbrauchsvorfällen in Lügde gibt.

Weserbergland: Neuer Vorschlag für Verlauf der Stromtrasse "Suedlink" vorgestellt

Heute ist der neue Vorschlag für den Verlauf der Stromtrasse Südlink vorgestellt worden, die bisher im Weserbergland für viele Diskussionen gesorgt hat. Die Stromautobahn wird nach den neuen Planungen nicht durch das Weserbergland führen. Dafür soll sie aber nun durch Springer Gebiet gebaut werden. Das teilte der Netzbetreiber Tennet heute (21.) mit. Die 700 Kilometer lange Trasse soll unterirdisch verlegt werden und Strom aus Windenergie vom Norden in den Süden Deutschlands transportieren. Die Planungen sollen bis 2021 laufen, bis 2025 soll dann gebaut werden - wenn es nicht zu Verzögerungen kommt.

Hameln: Missbrauchsfälle in Lügde - Landrat will heute Stellung nehmen

Seit die Ermittlungen wegen Kindesmissbrauchs in Lügde öffentlich geworden sind, steht auch das Jugendamt des Landkreises Hameln-Pyrmont in der Kritik. Im Zusammenhang mit den Kindesmissbrauchsfällen von Lügde will Hameln-Pyrmonts Landrat Tjark Bartels heute Nachmittag Stellung nehmen zu dem nachträglich eingefügten Vermerk in eine Jugendamtsakte. Der Landkreis hatte am Freitag mitgeteilt, dass es interne Untersuchungen gebe und ein Mitarbeiter vorsorglich vom Dienst freigestellt worden sei. Dieser Mitarbeiter habe eingeräumt, einen Vermerk nachträglich in Akten des Jugendamtes einsortiert zu haben. Die Staatsanwaltschaft sei vom Landrat sofort informiert worden, auch der Mitarbeiter habe sich dort gemeldet. Konkrete Informationen gab es zu diesem Vorfall bisher nicht.

Hameln-Pyrmont: Bahnstrecke Hameln-Elze - sachliche Diskussion gefordert

In der Diskussion um die mögliche Elektrifizierung der Bahnstrecke Hameln-Elze ruft die Hameln-Pyrmonter CDU-Kreistagsfraktion zu mehr Sachlichkeit auf. Fraktionsvorsitzender Hans-Ulrich Siegmund hatte an dem Gespräch der Weserberglandvertreter im Bundesverkehrsministerium teilgenommen. Wenn es zu dem Projekt komme, werde es ein Planfeststellungsverfahren mit der entsprechenden Bürgerbeteiligung und gesetzlich vorgesehenen Abwägungsentscheidung geben. Ebenfalls werde es zu Lärmschutzgutachten und Umweltverträglichkeitsprüfungen kommen, so Siegmund. Grundsätzlich verstehe er die Befürchtungen. Da aber die ursprüngliche Streckenführung für die Transitstrecke verlegt wurde und auch ein durchgängig 2-spuriger elektrifizierter Ausbau nicht vorgesehen sei, sei ein starker Güterverkehr aus den jetzigen Planungen nicht abzuleiten. Wenn der Personenverkehr elektrifiziert werde und damit auf dieser Strecke erhalten bleibe, sei das zu begrüßen, so Siegmund.

Sie hören die Sendung

Die radio aktiv Nacht

es läuft...
Living Darfur von Mattafix

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv