UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Das Medienzentrum des Landkreises Hameln-Pyrmont ist umgezogen

Grund dafür war der Erweiterungsbedarf der Hochschule Weserbergland. Ein neuer Standort wurde im Gesundheitscampus Wilhelmstraße in Hameln gefunden. Pünktlich mit Beginn des neuen Schuljahres hat das Medienzentrum seine Arbeit wieder aufgenommen. Am neuen Standort finden künftig medienpädagogische Schulungen für Lehrkräfte statt. Schulen, Kindergärten und Einrichtungen der Jugend- und Erwachsenenbildung sowie Vereine und Kirchengemeinden können Medien und Medientechnik ausleihen. Weitere Informationen, Kontaktdaten, sowie Öffnungszeiten finden Sie im Internet unter www.hameln-pyrmont.de in der Rubrik „Bildung und Sport“.

Störungen beim Radioempfang

Aufgrund von Wartungsarbeiten kann es heute Abend erneut zu Schwierigkeiten beim Empfang von radio aktiv über die Frequenz 100,00 kommen. Der Empfang über das Internet sollte von den technischen Arbeiten am Turm auf dem Klüt unberührt sein. Bereits gestern und vorgestern Abend war es zu Abschaltungen gekommen, weil am Sendemast gearbeitet wurde.

Pflegekräfte demonstrieren

Hamelner Pflegekräfte beteiligen sich am Donnerstag an einer Protestaktion für eine bessere Bezahlung in der Pflege. Etwa 300 Fahrzeuge werden in einem Autokorso durch die Innenstadt von Hannover zum Opernplatz fahren. Aus Hameln sind unter anderem der Paritätische und die Tönebön-Stiftung mit 15 Fahrzeugen dabei. In der Zeit von 11.30 Uhr bis 12.00 Uhr werden die Hamelner Beteiligten auf dem Rathausplatz ihren Protest zum Ausdruck bringen, bevor sie nach Hannover aufbrechen. Ziel ist es, durch diese Aktion auf die Finanzierungssituation der Pflege in Niedersachsen hinzuweisen, sagt der Leiter des Ambulanten Pflegedienstes der Tönebön-Stiftung, Rainer Schmidt. Bisher seien alle Pflegeleistungen nach Leistungskomplexen erbracht worden. Jetzt solle nach Zeit abgerechnet werden, die aber nicht ausreichend bezahlt werde. Die Pflegekräfte in Niedersachsen erhalten im Schnitt weniger Geld als Pflege-Angestellte in allen anderen Bundesländern.

ADFC für Tempo 30 in Städten

Der Vorsitzende des ADFC Hameln-Pyrmont Horst Maler hält ein Tempo 30-Limit in Städten zumindest mittel- bis langfristig für möglich. Grundsätzlich stießen Geschwindigkeitsbegrenzungen in Deutschland zwar selten auf Gegenliebe, sagte Maler. Es gebe mittlerweile aber auch viele Unterstützer für ein Tempo 30-Limit in Städten. Neben einer höheren Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer sei ein solches Limit auch für die Stadtplanung von Vorteil.

VHS aufgeschlossen für Umzug

Der Verbandsdirektor der Volkshochschule Hameln-Pyrmont steht einen Umzug der Einrichtung aufgeschlossen gegenüber. Die Rats-Mehrheitsgruppe möchte im Zuge der Rathaussanierung einige Teilbereiche der Verwaltung in das derzeit von der VHS genutzte Gebäude in der Sedanstraße ausgliedern. Die Volkshochschule könnte dann in ihr eigenes, derzeit nicht ausreichend genutztes, Gebäude in der Ohsener Straße ziehen. Verbandsdirektor Bodo Müller-Thielicke sagte, ein Umzug in das eigene Gebäude könne zu einer wirtschaftlichen Stabilisierung der Volkshochschule führen. Eine konkrete Zeitplanung für einen Umzug gebe es aber noch nicht.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Abend

es läuft...
Salvation von The Strumbellas

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv