Im Studio: Jan Hampe

Jan Hampe

UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Schwertransport durch den Landkreis

Bei der Polizei laufen die Vorbereitungen für einen Schwertransport Anfang August von Grohnde nach Alfeld. Ein großes Maschinenteil für eine Papiermühle soll in drei Abschnitten transportiert werden. Zunächst der Stahlzylinder auf der Weser nach Grohnde gebracht, bevor es auf der Straße weiter nach Alfeld geht. Begleitet wird der Transport von der Verkehrseinheit der Polizeiinspektion in Hameln. Hauptkommissar Günter Urbaniak sagte, der Transport sei rund sechseinhalb Meter breit, acht Meter hoch, und je nach fahrbarem Untersatz 30 bis über 40 Meter lang und rund 250 Tonnen schwer. Die erste Herausforderung werde das Umladen in Grohnde sein. Der Transport wird in drei Etappen unterteilt.

Inklusion setzt sorgfältige Planung voraus

Der Landratskandidat der Grünen Thorsten Schulte spricht sich für eine sorgfältige Planung bei der gemeinsamen Beschulung von behinderten und nicht behinderten Kindern aus. Alle Schulen pro forma für eine inklusive Beschulung auszustatten, sei nicht möglich, sagte Schulte bei radio aktiv. Im Zusammenhang mit der anstehenden Inklusion plädiert Schulte auch dafür, die Schulträgerschaft in eine Hand zu legen. In Niedersachsen wird die inklusive Schule verbindlich zum Schuljahresbeginn nach den Sommerferien (Schuljahr 2013/14) eingeführt. Das hat der Niedersächsische Landtag am 20. März 2012 mit breiter Mehrheit beschlossen. Neben Thorsten Schulte (Grüne) steht der SPD Kandidat Tjark Bartels zur Wahl, Uwe Schünemann kandidiert für die CDU – für die Unabhängigen Hermann Schmidtchen. Die Landratswahl ist gemeinsam mit der Bundestagswahl am 22. September.

Mehrere Autos aufgebrochen

Mehrere PKW-Aufbrüche haben gestern die Polizei in Hameln-Pyrmont beschäftigt. Tatorte waren Parkplätze in Schloß Schwöbber und in Bad Münder am Golfplatz und an der Tennisanlage. Zum Sachschaden und zur Beute der bislang unbekannten Täter gibt es noch keine Informationen.Die Polizei warnt in diesem zusammenhang erneut davor, Wertsachen im Auto zurückzulassen.

Landkreis sieht Bedarf an Krippenplätzen gedeckt

Beim Landkreis Hameln-Pyrmont gehen die Verantwortlichen davon aus, dass der Bedarf an Krippenplätzen gedeckt werden kann. Ab dem ersten August besteht ein Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz. Der Kreis stelle 1149 Plätze zur Verfügung. Laut einer Umfrage würden aber nur etwa 1100 Plätze nachgefragt, sagt Martina Kurth-Harms vom Landkreis. Falls der Bedarf aus nicht vorhersehbaren Gründen doch nicht gedeckt werden könne, könnten Eltern sich an den Landkreis Hameln-Pyrmont wenden. Dieser sei im Falle einer Klage zuständig, so Kurth Harms weiter.

Betreuungsgeld kann beantragt werden

Im Landkreis Hameln-Pyrmont kann ab sofort das Betreuungsgeld beantragt werden. Die entsprechenden Formulare liegen nach Angaben des Landkreises für die Beantragung bereit. Sie sind bereits jetzt online unter www.hameln-pyrmont.de oder ab der kommenden Woche in den Rathäusern und Familienservicebüros der kreisangehörigen Städte und Gemeinden erhältlich, so Martina Kurth-Harms vom Landkreis.Damit habe der Landkreis rechtzeitig vor Inkrafttreten des Gesetzes reagiert. Ab dem 1. August können Eltern, deren Kinder nach dem 1. August 2012 geboren wurden, Betreuungsgeld beantragen – wenn sie keine Kindertagespflege in Anspruch nehmen.

Sie hören die Sendung

Verkehrs- und Blitzerreport

es läuft...
The Weight Is Gone von Albin Lee Meldau

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv