UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Ab 6.Januar Bildungszentrum für Pflegeberufe in Ohsener Straße in Hameln

Aus der Altenpflegeschule Emmerthal und der Altenpflegeschule der Hamelner Julius Tönebön Stiftung wird das Bildungszentrum für Pflegeberufe Weserbergland. Eine dafür notwendige neue Gesellschaft (gGmbH ) hat sich jetzt gegründet, sagte Geschäftsführerin Ulrike Bäßler. Derzeit werden die beiden Teams der Schulen zusammengeführt. Neues Domizil ist das ehemalige ArBuTec Gebäude in der Ohsener Straße in Hameln. Ab dem 6. Januar 2014 soll dort der Schulbetrieb laufen.

Bis zur wirklichen Teilhabe ist es noch ein weiter Weg

Die Vorsitzende des Forums Inklusion sieht noch großen Handlungsbedarf bei der Umsetzung der Inklusion. Von einer wirklichen Teilhabe sei die Gesellschaft noch weit entfernt, sagte Mechthild Clemens. Es fehlten sowohl behindertengerechte Arbeitsplätze außerhalb von betreuten Werkstätten als auch barrierearme Wohnungen. Auch seien nur wenige Veranstaltungsräume für Rollstuhlfahrer zugänglich. Die öffentliche Hand sollte Anreize für Investitionen schaffen, z.B. über einen Fördertopf.

Kandidaten/innen für Migrationsrat haben sich vorgestellt

Kreisrätin Petra Broistedt geht davon aus, dass der erste Migrationsrat für Hameln-Pyrmont in seiner Zusammensetzung die Realtität gut widerspiegeln wird. Unter den insgesamt gut 30 Kandidaten seien die Frauen mit 19 leicht in der Überzahl. In Bezug auf das Alter und den Migrationshintergrund seien bei den Bewerbern die unterschiedlichsten Gruppen und Kulturen vertreten, sagte Broistedt im radio aktiv-Gespräch. In der vergangenen Woche hatten sich die Kandidaten/innen bei Informationsveranstaltungen in den Städten und Gemeinden vorgestellt. Der Migrationsrat wird ausschließlich mittels Briefwahl gewählt. Unterlagen können bis zum 17. November beim Landkreis angefordert werden. Wahlberechtigt sind alle Bürger ab 16 Jahren, die seit mindestens drei Monaten im Gebiet des Landkreises gemeldet sind. Die ausgefüllten Stimmzettel müssen bis zum offiziellen Wahltag am 27. November wieder beim Landkreis eingegangen sein.

Hameln-Pyrmonter erinnern an Ereignisse der Reichspogromnacht

Auch in Hameln-Pyrmont ist gestern an die Ereignisse der Reichspogromnacht 1938 erinnert worden. In Bad Pyrmont hatte der Arbeitskreis 27. Januar zu einer Gedenkfeier in die Räume der Quäkergemeinde in der Bombergallee eingeladen. Die Gedenkfeier der jüdischen Gemeinden in Hameln fand in der neuen Synagoge statt. Zahlreiche Gäste hatten sich dazu eingefunden. Am Mahnmal in der Bürenstraße wurden Kränze niedergelegt, um an die Opfer der Nazizeit zu erinnern, deren Namen von Schülerinnen des Beruflichen Gymnasiums der Handelslehranstalt verlesen wurden.

Bisher 700 registrierte Wählerinnen und Wähler für Migrationsrat

Beim Landkreis Hameln-Pyrmont haben sich für die Wahl des ersten Migrationsrates im Landkreis bis Mitte der Woche rund 700 Wähler registrieren lassen. Kreisrätin Petra Broistedt hofft, dass sich diese Zahl bis zum nächsten Wochenende noch deutlich steigern lässt. Der Migrationsrat soll als Interessenvertreung bei kommunalpolitischen Entscheidungen auf die Belange von Menschen mit Migrationshintergrund aufmerksam machen. Die insgesamt über 30 Kandidaten und Kandidatinnen hatten sich in dieser Woche bei Informationsveranstaltungen in den Städten und Gemeinden vorgestellt. Der Migrationsrat wird ausschließlich mittels Briefwahl gewählt. Die Stimmzettel müssen bis zum 27. November beim Landkreis eingegangen sein. Wahlberechtigt sind alle Bürger ab 16 Jahren, die seit mindestens drei Monaten im Gebiet des Landkreises gemeldet sind.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Abend

es läuft...
Patience von Take That

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2020 Radio Aktiv