Hameln 99,3 MHz  •  Bad Pyrmont 94,8 MHz  •  Bad Münder 107,2 MHz  •  Digitales Kabel – Netz Hameln 122 MHz

Hameln-Pyrmont: Vorbereitungen auf "500 Jahre Reformation"

Auch in der Region sind die Vorbereitungen für das Jubiläumsjahr „Luther 2017 – 500 Jahre Reformation“ angelaufen. Auftakt zu den Jubiläumsveranstaltungen soll Ende Oktober sein. Für die Folgemonate ist ein umfangreiches Programm mit Gottesdiensten, Kulturveranstaltungen und Festen geplant. Die Organisatoren kommen für die weiteren Vorbereitungen heute zu einem zweiten Informationsaustausch zusammen.

Hameln-Pyrmont: Bauarbeiten im Sommer zwischen Börry und Bessinghausen

Die Straße – Landesstraße 425 - zwischen Bessinghausen und Börry wird im Sommer saniert.Deshalb wird es dort zu Beginn der Sommerferien zu Verkehrsbehinderungen kommen, kündigt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln an. Es wird eine gut zweiwöchige Vollsperrung zwischen dem Ortsausgang Bessinghausen bis zur Einmündung der Kreisstraße 18 am Ortseingang Börry notwendig sein. Das Erreichen der angrenzenden Grundstücke über die Landesstraße 425 wird aufgrund der Asphaltarbeiten nur bedingt möglich sein. Den Anliegern im Bereich der ehemaligen Ziegelei am Ortseingang Bessinghausen wird – soweit es der Baubetrieb zulässt - das Erreichen ihrer Grundstücke mit dem Auto ermöglicht. Eventuelle Sperrungen der Zufahrten werden den Anliegern rechtzeitig mitgeteilt.

HAmeln-Pyrmont: SPD stellt Kommunalwahllisten auf

„Gute Zukunft – Gute Nachbarschaft“ – unter dieses Motto hat die SPD ihre Kreiswahlkonferenz am Samstag gestellt. Bei der Veranstaltung in Emmerthal wurden achtzig Kandidaten und Kandidatinnen gewählt, die für die SPD bei der Kommunalwahl im Herbst in acht Wahlbereichen antreten sollen.  Unterbezirksvorsitzende Barbara Fahnke zeigte sich auch hinsichtlich Alterszusammensetzung zufrieden. Inhaltliche Schwerpunkte will die SPD unter anderem in der Bildungs-und Sozialpolitik setzen. Weitere Themen sind der Öffentliche Personennahverkehr und auch die Problematik der Weserversalzung. Dieses Thema gewinne durch die aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit dem hessischen Düngemittelhersteller K + S an Bedeutung, sagt Landtagsabgeordneter Ulrich Watermann.

Hameln-Pyrmont: IG BAU wirbt für energetische Sanierung

Die Industriegewerkschaft Bauen Agrar Umwelt sieht Nachholbedarf bei energetischen Gebäudesanierungen. Im Landkreis Hameln-Pyrmont seien im vergangenen Jahr rund 260 Wohneinheiten energetisch saniert worden. Dafür flossen von der KfW-Bank rund eine Million Euro an staatlichen Fördermitteln, teilt die IG BAU Niedersachsen-Mitte mit. Es gebe in diesem Bereich allerdings noch viel Luft nach oben.“ Gerade bei Nachkriegsbauten aus den 50er-, 60er- und 70er-Jahren bestehe großer Nachholbedarf“. Die IG BAU appelliert deshalb an Haus- und Wohnungsbesitzer in Hameln-Pyrmont, auf die Förderung durch das KfW-Programm „Energieeffizient Sanieren“ zurückzugreifen. Aber auch der Bund sei gefordert das Sanieren und Modernisieren attraktiver zu machen  und dafür mehr Geld in die Hand nehmen. Einzelheiten zu den Förderprogrammen der KfW sind abrufbar unter: https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Bestandsimmobilien/

Aerzen/Coppenbrügge: Stromableser unterwegs

In Aerzen und Coppenbrügge sind ab sofort die Stromableser unterwegs.Bis zum 28. April erfasst der Netzbetreiber Westfalen Weser Netz die aktuellen Stände der Strom- und Erdgaszähler in den beiden Flecken. Die nebenberuflichen Ableser können sich durch einen Ausweis als Beauftragte des Netzbetreibers ausweisen. Sie werden täglich in der Zeit von ca. 8.00 Uhr bis 19.00 Uhr und auch am Samstag von ca. 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr die Zählerstände unabhängig vom jeweiligen Energielieferanten ablesen. Bei Fragen können sich die Haushalte telefonisch montags bis freitags von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr, und samstags von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr unter der Servicenummer 0 52 51/20 20 30 3 an den Netzbetreiber wenden.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Abend

es läuft...
Strip von Lena

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2021 Radio Aktiv