UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Unabhängige fordern einheitliche Tarifzone

Die Fraktion der Unabhängigen im Kreistag Hameln-Pyrmont fordert die Wiederaufnahme der Gespräche für eine einheitliche Tarifzone im Bahnverkehr. Die Fraktion beantragt, dass der Landkreis mit der Region Hannover und der Deutschen Bahn über eine einheitliche Tarifzone bis Bad Pyrmont verhandelt. Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Unabhängigen Helmuth Mönkeberg sagte, Bahnreisende, die z.B. aus dem Kreisgebiet nach Hannover fahren wollten, hätten einen deutlich höheren Fahrpreis zu zahlen als innerhalb des Großraumverbundes. Seine Fraktion habe bereits einen Antrag in dieser Angelegenheit formuliert, dieser sei aber mit Hinweis auf verwaltungsseitig laufende Gespräche zurückgestellt und nicht weiter verfolgt worden.

Unabhängige im Kreistag beantragen Umbenennung der KGS Bad Münder

Die Schule soll nach dem Vorschlag der Kreistagsfraktion der Unabhängigen künftig „Landrat Rüdiger Butte Schule“ heißen. Der Antrag war zunächst zurück gestellt worden, da die Nachfolgeregelung des Landrats abgewartet werden sollte. Die ersten Reaktionen der Kreispolitik auf den Vorschlag seien aber positiv gewesen, sagte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Unabhängigen Helmuth Mönkeberg. Butte habe sich als Landrat außerordentlich stark für die Errichtung dieser Schule eingesetzt, dabei habe er losgelöst von parteipolitischen Interessen die Notwendigkeit der Bildungseinrichtung an diesem Standort erkannt und beharrlich verfolgt. Das verdiene Dank und Anerkennung.

Friseurinnung begrüßt geplante Anhebung des Einstiegslohns für die Branche

Bis 2015 soll bundesweit der verbindliche Einstiegslohn für die Friseur-Branche auf 8,50 Euro angehoben werden. Zur Zeit liegt er in Niedersachsen bei etwa 7,50 Euro. Obermeister Jens Meier sagte, die Arbeitgeberseite selbst hätte eine bessere Bezahlung für die Beschäftigten angeregt. Kunden müssten damit in Zukunft mit höheren Preisen für einen Friseurbesuch rechnen. Welche Auswirkungen die höheren Lohnkosten auf die Branche haben werden, sei dagegen noch nicht absehbar, so Meier. Insbesondere für Billig-Filialen könnte die neue Tarifsituation aber zum Problem werden.

 

Mehr junge Menschen haben Ausbildung begonnen

Im Einzugsbereich der Industrie und Handelskammer Hameln haben in diesem Jahr über 580 junge Menschen eine Ausbildung begonnen. Im Vergleich zum Vorjahr ist das eine leichte Steigerung. Die Ausbildungsbereitschaft der Betriebe in der Region sei damit weiterhin groß, sagt die Geschäftsführerin der IHK-Geschäftstelle, Dr. Dorothea Schulz. Trotzdem hoffe sie mit Blick auf die Bevölkerungsentwicklung auf eine weitere Zunahme, um möglichst viele junge Menschen in der Region zu halten. Morgen veröffentlicht der Deutsche Gewerkschaftsbund seinen Ausbildungsreport für Niedersachsen.

Aleviten feiern Vereinsgründung

 

Der Alevitische Kulturverein Hameln-Pyrmont hat gestern seine Gründung gefeiert. Rund 250 Gäste waren zur Feier in das Dorfgemeinschaftshaus in Haverbeck gekommen, so die Vorsitzende Gülbahar Candan. Unter den Gästen waren auch die Fraktionschefin der niedersächsischen Grünen Anja Piel, der neue Bundestagsabgeordnete der CDU Michael Vietz und der SPD Landtagsabgeordnete Ulrich Watermann. Auf der Feier wurden Gebetsrituale und Kulturdarbietungen vorgestellt.In Zukunft will sich der Verein um die Verbreitung der Alevitischen Glaubenslehre kümmern, sowie kulturelle Angebote machen. Die Aleviten sind in der Türkei eine Minderheit, die allerdings bis heute nicht anerkannt sind. Gegenwärtig sucht der 42köpfige Verein nach geeigneten Räumlichkeiten.

Sie hören die Sendung

Das radio aktiv Wochenende

es läuft...
Sinner von Deaf Havana

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2020 Radio Aktiv