Im Studio: Alexander Henke

Alexander Henke

Hameln 99,3 MHz  •  Bad Pyrmont 94,8 MHz  •  Bad Münder 107,2 MHz  •  Digitales Kabel – Netz Hameln 122 MHz

Hameln-Pyrmont: 254 Corona-Neuinfektionen

Der Landkreis hat am Dienstag 254 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Aktuell sind 573 Menschen in Hameln-Pyrmont mit dem Corona-Virus infiziert.
Die akuten Fälle verteilen sich wie folgt: Hameln 232, Hessisch Oldendorf 70, Bad Münder 59, Bad Pyrmont 57, Emmerthal 44, Coppenbrügge 43, Aerzen 40 und Salzhemmendorf 28 Fälle.
Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Hameln-Pyrmont ist nach Angaben des RKI auf 627,9 gesunken. Die Hospitalisierungsinzidenz in Niedersachsen beträgt 12,1 und die Intensivbettenbelegung 4,2 %.

Hameln-Pyrmont: Corona-Schutzimpfungen am 3. August

Auch am Mittwoch sind die Impfteams wieder im Landkreis Hameln-Pyrmont unterwegs. In der Hamelner Stadtgalerie wird von 9 bis 16.30 Uhr gegen Corona geimpft. Ein Impfteam ist von 9 bis 15.30 Uhr bei WINI „Alte Villa“ in Coppenbrügge. Ein weiteres Impfteam ist im Bereich von Hessisch Oldendorf im Einsatz – von 9 bis 11.30 bei der Freiwilligen Feuerwehr in Welsede und von 13 bis 15.30 Uhr bei der Freiwilligen Feuerwehr in Lachem.
Terminvereinbarungen sind nicht notwendig. Es gibt Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen an allen Standorten. Die Auffrischungsimpfungen gibt es für alle ab 60 Jahren.

Hameln-Pyrmont: Im Landkreis werden vorübergehend keine Flüchtlinge aus der Ukraine aufgenommen

Im Landkreis  werden vorübergehend keine Flüchtlinge aus der Ukraine aufgenommen. Hintergrund ist, dass der Landkreis Hameln-Pyrmont zu den insgesamt fast 20 Kommunen im Land Niedersachsen zählt, die ihre derzeitige Aufnahmequote zu mindestens 80 % erfüllt haben. Aus diesem Grund werden diese Kommunen für die Dauer von mindestens 2 Wochen von Zuweisungen ausgenommen. Dabei handelt es sich nach Auskunft des Landkreises jedoch nicht um einen längerfristigen oder dauerhaften Stopp, sondern damit solle lediglich eine gleichmäßige Belastung der niedersächsischen Kommunen erreicht werden. Mitte Juli waren den Angaben zufolge knapp 90.000 Geflüchtete aus der Ukraine in Niedersachsen registriert.

Weiterlesen...

Berlin/Hameln: Schraps sieht derzeit keine Notwendigkeit für weitere Corona-Maßnahmen

Keine Maskenpflicht in Innenräumen, keine Impfnachweise in Restaurants, keine Abstandsregelungen in der Innenstadt – aktuell sind die Corona-Schutzmaßnahmen in Deutschland fast komplett heruntergefahren. Und das trotz recht hoher Inzidenzen: Im Landkreis Hameln-Pyrmont liegt die aktuell bei 628 (02.08.). Was sagt die Ampel-Regierung dazu? Der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Schraps sieht derzeit keine Notwendigkeit für weitere Corona-Maßnahmen. Es müsse anhand der aktuellen Zahlen ehrlich gesagt werden, dass momentan eine Durchseuchung in Kauf genommen werde, sagte Schraps. In den kommenden Herbst- und Wintermonaten würden die Hospitalisierungsraten ausschlaggebend dafür sein, ob und welche Maßnahmen notwendig sein. Es sei nicht auszuschließen, dass sich die Situation doch noch verändern werde und Maßnahmen beschlossen werden könnten, so der Bundestagsabgeordnete. Von einem erneuten Lockdown oder Schulschließungen gehe er derzeit nicht aus.

Hameln-Pyrmont: Rettungseinsatz an der Weser

Die Feuerwehr ist gestern zu einem Wasserrettungseinsatz gerufen worden. Bei Hessisch Oldendorf wurde am frühen Nachmittag mit Booten, Hubschrauber und Drohne nach einem 85jährigen Hamelner und seiner 83 Jahre alten Ehefrau gesucht. Für den Mann, der bei Rumbeck aus dem Wasser geborgen wurde, kam jede Hilfe zu spät. Seine Ehefrau wurde laut Polizei von einem Kanufahrer am Ufer der Weser entdeckt. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Morgen

es läuft...
Coolio feat. L.V. - Gangsta's Paradise

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

nichtkommerzielles, lokales Bürgerradio für das Weserbergland

 



©2022 Radio Aktiv