UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hameln-Pyrmont: Straßen gesperrt nach Starkregen

Starkregen und Gewitter haben gestern auch im Landkreis Hameln Pyrmont für überschwemmte Straßen gesorgt. Besonders betroffen war der Bereich Multhöpen /Schwöbber. Dort war Erde von den Felder gespült worden. Die Straße musste kurzzeitig gesperrt werden. Auch im Bereich Rohdental /Hessisch Oldendorf gab es kurzzeitige Straßensperrungen. Laut Polizei gab es keine größeren Schäden die Straßenwurden gereinigt, die Sperrungen konnten schnell wieder aufgehoben werden.

Aerzen: Zwei Unfälle mit insgesamt drei Verletzten

Auf der Kreisstraße zwischen Grupenhagen und Posteholz ist es am Sonntagnachmittag zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein PKW-Fahrer wollte nach links auf einen Parkplatz abbiegen. Er soll sich bereits im Abbiegevorgang befunden haben, als zwei Motorräder entgegenkamen. Der vordere Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte frontal mit dem PKW. Zur Schwere seiner Verletzungen gab es am Nachmittag noch keine Informationen. Die Fahrerin des nachfolgenden Motorrads konnte einen Zusammenstoß zwar noch vermeiden, stürzte aber beim Bremsen und zog sich ebenfalls Verletzungen zu. Beide wurden ins Krankenhaus eingeliefert. Der PKW-Fahrer blieb körperlich unverletzt. Die Kreisstraße musste für den Rettungseinsatz vorrübergehend gesperrt werden.

Bereits am Samstag war zwischen Langenfeld und Segelhorst eine Motorradfahrerin verunglückt. Die Frau war mit ihrer Maschine gestürzt und hatte sich leichte Verletzungen zugezogen. Auch sie war ins Krankenhaus gebracht worden.

Hameln/Osterwald: Freibadsaison ist eröffnet

Im Hamelner Südbad und im Waldbad Osterwald hat die Freibadsaison 2019 begonnen. In Osterwald wurde der Saisonauftakt mit Gottesdienst, anschließender Kaffeetafel und Grillen gefeiert. Im Hamelner Südbad zogen zunächst die Teilnehmer des 30. Hamelner Triathlons ihre Bahnen, bevor die Becken für alle Schwimmfreunde freigegeben wurden. Das Hallenbad Einsiedlerbach bleibt über den Sommer für die Öffentlichkeit geschlossen.

Hameln-Pyrmont:Landrat zieht Konsequenzen aus Missbrauchsfällen

Im Zusammenhang mit den Fällen von Kindesmissbrauch in Lügde steht auch der Landkreis Hameln-Pyrmont in der Kritik. Jetzt hat der Landrat Konsequenzen angekündigt. Der Landkreis will ein Konzept entwickeln, um sexualisierte Gewalt zu erkennen und zu verhindern. Hierfür würden zwei neue Stellen geschaffen, sagte Landrat Tjark Bartels (SPD) gestern. Es sollen möglichst alle Eltern, Kinder, Kita-Mitarbeiter und Lehrkräfte erreicht werden, sagte Bartels gestern. Wichtige Bestandteile sei auch, die Gesellschaft zu sensibilisiern, die in vielen Fällen von sexueller Gewalt wegschaue, so Bartels. Das Hamelner Jugendamt hatte einen 56-jährigen Dauercamper im Jahr 2017 als Pflegevater für ein Mädchen eingesetzt, obwohl es Hinweise auf sexuelle Übergriffe gab. Jahrelang soll der Mann auf dem Campingplatz in Lügde insgesamt mehr als 40 Kinder missbraucht und die Taten gefilmt haben. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 56-jährigen Hauptverdächtigen 293 Fälle von sexuellem Missbrauch von Schutzbefohlenen, schwerem sexuellen Missbrauch von Kindern und Besitz von Kinderpornografie vor. Die AfD Fraktion im Kreistag Hameln - Pyrmont teilte mit, dass sie einen Antrag auf Einleitung eines Disziplinar-Verfahrens gegen den ehemaligen Amtsleiter des Jugendamtes gestellt hat.

Hameln-Pyrmont: Das Jugendamt des Landkreises bekommt zum 1. Juli eine neue Chefin

Die neue Jugendamtsleiterin werde sich im Jugendhilfeausschuss am 29. Mai offiziell vorstellen, so Hameln-Pyrmonts Landrat Tjark Bartels am Freitagnachmittag. Einen Namen wollte Bartels noch nicht nennen. Der bisherige Leiter des Jugendamtes musste seinen Posten räumen, nachdem es zu Aktenmanipulationen im Missbrauchsfall von Lügde gekommen war.

Sie hören die Sendung

radio aktiv aktuell - Weltnachrichten

es läuft...

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv