Hameln 99,3 MHz  •  Bad Pyrmont 94,8 MHz  •  Bad Münder 107,2 MHz  •  Digitales Kabel – Netz Hameln 122 MHz

Fahrplanänderungen im Nahverkehr

 

Mit Beginn des neuen Schuljahres am nächsten Donnerstag (11.) tritt der neue Fahrplan der Öffis für den Linienbusverkehr in Kraft.  Im Vergleich zu vergangenen Jahren sind die Veränderungen in diesem Jahr geringfügig, sagt eine Sprecherin der Öffis. Dies gelte vor allem für die Busverbindungen innerhalb des Stadtgebietes von Hameln. Auf Beschluss des Hamelner Stadtrates wird das SANA-Klinikum erneut angebunden – mit einer Haltestelle in der Invalidenstraße, schräg gegenüber vom Haupteingang. In der Zeit von 8.00 bis 19.00 Uhr wird eine stündliche Verbindung durch die Regionalbuslinie 50 zwischen Bahnhof und Krankenhaus hergestellt. Die Busanbindung läuft zunächst für ein Jahr im Probetrieb. Eine dauerhafte Einrichtung hängt entscheidend von der Nutzung des Angebotes ab. Durch Verschiebungen der Unterrichtszeiten an der Theodor-Heuss-Realschule ändern sich einige Abfahrtzeiten im Mittags- und Nachmittagsbereich. Auf der Linie 4 wird nachmittags eine zusätzliche Fahrt vom Bahnhof Hameln nach Hastenbeck eingerichtet. Auch Fahrgäste aus dem Sünteltal können sich über eine zusätzliche Fahrt an Schultagen auf der Linie 5 um 13.45 Uhr freuen. Bei vielen Fahrten der eher auf den Schulverkehr ausgerichteten Linien (21, 22,35) kommt es stellenweise zu einer Veränderung der Linienwege und Abfahrtzeiten um einige Minuten. Bei den Busverbindungen innerhalb von Hameln-Pyrmont erfolgen Anpassungen an die bestehende Nachfrage und veränderte Schulausrichtungen. Alle Linien werden weiterhin angeboten ohne Streichungen von kompletten Verbindungen. Alles steht ganz genau in dem neuen Fahrplanflyer.

 

Umfrage für schnelleres Internet endet am 30.09.!

Der Landkreis Hameln-Pyrmont bittet bei der Umfrage zur Breitbandversorgung für ein schnelles Internet erneut um Unterstützung. Die Teilnahme an der Umfrage auf der Internetseite des Landkreises - www.hameln-pyrmont.de - ist es noch bis zum 30. September möglich. Nach einer aktuellen Zwischenauswertung haben in den Gemeinden Hessisch Oldendorf, Coppenbrügge, Emmerthal und Aerzen bereits jeweils mehr als 5 Prozent der Haushalte an der Umfrage teilgenommen. Obwohl demzufolge die Beteiligung im gesamten Kreis schon bei rund 2,8 Prozent liegt, ist es das große Ziel, eine kreisweite Beteiligung von 5 Prozent zu erreichen, so die Kreissprecherin. Denn nur mit einer hohen Beteiligung könnten belastbare Auskünfte über das Interesse an einer zukünftig leistungsfähigeren Internetversorgung ermittelt werden und in die entsprechende Planung einfließen, die die Grundlage für einen flächendeckenden Internetausbau sein wird.

FDP muss weiter an sich arbeiten

Der Hamelner FDP-Stadtverbandsvorsitzende Klaus Peter Wennemann geht davon aus, dass die Reorganisation seiner Partei auf Bundesebene noch einige Monate dauern wird. Wennemann bedauerte das erneute schlechte Abschneiden der FDP bei der Landtagswahl in Sachsen. Er habe zwar die Hoffnung gehabt, dass die Partei die 5 %- Hürde überwinden könne. Allerdings sei auch klar, dass die Neuorganisation der Partei Zeit brauche. Dieser Prozess werde wohl erst mit der Senatswahl in Hamburg Anfang 2015 beendet sein. Bei den Landtagswahlen in Brandenburg und Thüringen am 14. September werde es daher für die FDP schwer werden, wieder in die Landesparlamente einzuziehen. Bis dahin sei allerdings für die Mandatsträger und Wahlkämpfer vor Ort schwierig, das Fehlende zu kompensieren. Denn auch auf kommunaler Ebene sei die Arbeit der Parteien schwieriger geworden.

17. Orgelfest im Landkreis Hameln-Pyrmont beginnt heute

In insgesamt acht Konzerten spielen neun Künstler an sechs verschiedenen Instrumenten im Landkreis Hameln-Pyrmont. Zum Auftakt gibt es in der Stiftskirche Fischbeck Musik „Von der Gotik bis zur Vorklassik“. Es spielt Prof. Gereon Krahforst aus St. Louis/USA. Zu hören sind unter anderem Werke von Hofhaymer, Erbach, Scheidemann, Telemann und Carl Philipp Emanuel Bach. Ab 18 Uhr ist der Stiftsgarten zur Besichtigung geöffnet. Ab 19 Uhr erfolgt eine Einführung in das Programm. Der Eintritt ist frei – am Ausgang wird eine Spende erbeten.

Zwei Fälle von Unfallflucht in Hameln und Hessisch Oldendorf - Zeugen gesucht

Ein Verkehrsunfall, bei dem der Verursacher sein stark beschädigtes Fahrzeug zurückließ und zu Fuß flüchtete, ereignete sich in Hameln in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Schillerstraße. Offensichtlich fuhr gegen 3.30 Uhr ein 5er-BMW die Schillerstraße stadtauswärts. Hier prallte das Fahrzeug hinter der Einmündung Eckermannstraße mit großer Wucht gegen einen am Fahrbahnrand abgestelltes Auto. Nach dem Aufprall, bei dem das Rad vorne rechts des 5er-BMW abgerissen und weggeschleudert wurde, kam der Wagen mehr als 100 Meter hinter der Unfallstelle zum Stillstand. Der Gesamtschaden wird auf 18.000 Euro geschätzt. Der 5er-BMW wurde beschlagnahmt. Heute meldete sich der 26-jährige Fahrzeughalter, der bei den Ermittlern bereits als Tatverdächtiger galt, und gab sich als Unfallfahrer zu erkennen.
Der Führerschein des 26-Jährigen wurde sichergestellt.

Eine weitere Verkehrsunfallflucht beschäftigt die Polizeistation Hess. Oldendorf. Am Samstagabend gegen 22.10 Uhr befuhr eine 20-Jährige mit ihrem VW Golf die "Neue Heerstraße" in Höfingen in Richtung Weibeck. Nach eigenen Angaben kam ihr in einer Kurve Höhe "Im Wiesenthal" ein dunkler Kleinwagen teilweise auf ihrer Fahrbahnseite entgegen. Die Golf-Fahrerin lenkte daraufhin nach links, stieß gegen die Bordsteinkante und verletzte sich dabei leicht. Am Golf entstand ein geschätzter Schaden in Höhe von 500 Euro. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizeistation Hess. Oldendorf (Tel. 05152/94749-0) in Verbindung zu setzen.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Abend

es läuft...
Humans von The FAIM

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2021 Radio Aktiv