Hameln 99,3 MHz  •  Bad Pyrmont 94,8 MHz  •  Bad Münder 107,2 MHz  •  Digitales Kabel – Netz Hameln 122 MHz

Unfall auf B 217

Auf der B 217 zwischen Springe und Altenhagen ist am Abend ein Autofahrer verunglückt. Der Mann war beim Überholen mit seinem Wagen von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der 20jährige konnte sich aber selbstständig aus dem Fahrzeug befreien. Er wurde in das Krankenhaus in Springe eingeliefert. Als Unfallursache vermutet die Polizei zu hohe Geschwindigkeit. Wegen unklarer Unfallmeldung waren auch Einsatzkräfte der Feuerwehren Bad Münder und Springe ausgerückt. Zunächst hieß es, der Fahrer sei im Auto eingeklemmt; es drohe ein Fahrzeugbrand. Während der Bergung und Unfallaufnahme musste die Bundesstraße in Richtung Hameln gesperrt werden.

Landkreis fehlen altengerechte Wohnungen

Im Landkreis Hameln-Pyrmont werden in den kommenden Jahren fast 6.000 (5.870) altengerechte Wohnungen fehlen. Das geht aus der aktuellen Studie „Wohnen 65plus“ hervor, die das Regionaldaten-Institut Pestel gemacht hat. Die Wissenschaftler aus Hannover geben darin erstmals auf der Grundlage der neuen Zensus-Zahlen eine Prognose für die Bevölkerungsentwicklung. Demnach werden im Jahr 2035 im Landkreis Hameln-Pyrmont rund 45.000 (45.590) Menschen älter als 65 Jahre sein. Das sind 23 Prozent mehr als heute.„Bei dieser Entwicklung wird es höchste Zeit, barrierearme Wohnungen für Senioren zu schaffen, sagt Pestel-Studienleiter Matthias Günther. Dafür bedürfe es aber finanzieller Unterstützung. Insbesondere der Bund sei hier gefordert. Die Studie zum Senioren-Wohnen hatte das Verbändebündnis „Wohnen 65plus“ in Auftrag gegeben.

Sommeruni hat noch Plätze frei

Die Sommer-Universität in Rinteln hat noch freie Plätze . Bisher haben sich laut der Organisatoren 210 junge Leute angemeldet. Vom 20. Juli an können sie eine Woche lang in zahlreiche Studiengänge hineinschnuppern. Das soll den Schülern die Studienwahl erleichtern. Die Sommer-Uni in Rinteln wird vom Landkreis Hameln-Pyrmont, sowie den Landkreisen Nienburg, Schaumburg und Holzminden getragen.

Weniger Fahrgäste bei den Öffis

Der demographische Wandel macht sich auch beim öffentlichen Personennahverkehr bemerkbar. Geschäftsführer der Öffis Thorsten Rühle sagte, seit 2011 würden jährlich knapp 600 Schüler weniger die Busse nutzen, das bedeute erhebliche Einbußen. Demgegenüber würden die Kosten ständig steigen. Fahrpreiserhöhungen seien daher unumgänglich. Das würde allerdings dazu führen, dass weniger Menschen den Bus nutzen. Um die Fahrgastzahlen zu erhöhen, könnten unter anderem Sozialtickets angeboten werden. Auch eine Verbunderweiterung der Region Hannover nach Hameln- Pyrmont würde mehr Fahrgäste bringen, meint Rühle.

Tjark Bartels lehnt Autobahn im Weserbergland ab

Bei einer besseren Verkehrsanbindung des Landkreises Hameln-Pyrmont setzt der SPD Landratskandidat Tjark Bartels hauptsächlich auf den Ausbau von Bundesstraßen. Eine Autobahn durch das Weserbergland lehne er ab sagte Bartels im radio aktiv Gespräch. Die Landratswahl in Hameln Pyrmont ist am 22 September zeitgleich mit der Bundestagswahl. Neben Tjark Bartels der derzeit Bürgermeister der Gemeinde Wedemark ist tritt der ehemalige Innenminister Uwe Schünemann für die CDU an, die Grünen schicken den stellvertretenden Landrat Torsten Schulte ins Rennen, die Unabhängigen Hermann Schmidtchen.

Sie hören die Sendung

I Love Rock n Roll
(offener Sendeplatz)

Mehr Informationen zu unseren zugangsoffenen Sendeplätzen finden Sie hier.

es läuft...

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2021 Radio Aktiv