Im Studio: Alex Henke

Alex Henke

UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Holzminden: Fahrradbesitzer gesucht!

Am späten Mittwochabend wurden Beamte der Polizei Holzminden, im Rahmen der Streife, auf eine männliche Person aufmerksam, welche ein unbeleuchtetes Mountainbike im öffentlichen Verkehrsraum führte. Der Mann wurde kurz vor Mitternacht auf der Sollingstraße in Höhe Haus Nummer 102 angehalten und kontrolliert. Da der 36-jährige Mann aus Holzminden unglaubwürdige Angaben zu Herkunft des Fahrrades machte, wurde das Rad durch die Beamten, zur Klärung der Eigentumsverhältnisse, sichergestellt. Da bisher jedoch niemand sein silber/schwarzes Mountainbike der Marke "Yazoo" als gestohlen gemeldet hat, sucht die Polizei Holzminden nun den Eigentümer. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeikommissariat unter der Telefonnummer 05531/958-143 entgegen.

 

 

 

 

Negenborn: Umgekippter Sattelzug verursacht Verkehrsstörungen

Aus dem Polizeibericht: Mittwochmittag verunfallte ein Sattelzug im Lieferverkehr auf der Bundesstraße B64 zwischen Negenborn und Holzminden. Glücklicherweise entstand lediglich Sachschaden, der 22-jährige Lkw-Fahrer kletterte unversehrt aus der Führerkabine. Der mit Lebensmittel- und Getränkecontainern beladene Sattelzug aus Minden befand sich auf einer Auslieferungsfahrt nach Holzminden, als der Fahrzeugführer auf der Kuppe des Kratzeberges nach rechts von der Fahrbahn abkam. Ein Abfangen des Lkw-Zuges misslang infolge kollisionsbedingt beschädigter Lenkachse, worauf der Lkw auf der Fahrbahn umkippte. Hierbei verteilte sich die Ladung großflächig über die Richtungsfahrbahn Holzminden. Alleine am Fahrzeug und der beförderten Ladung ist ein Sachschaden von etwa 50.000 Euro entstanden. Außerdem entstand an mehreren Leitpfosten und Bäumen Sachschaden. Zur Klärung der Unfallursache wird der digitale Fahrtaufschrieb des Lkw polizeilich ausgewertet, weiterhin liegen Erkenntnisse auf eine Ablenkung des Fahrzeugführers vor. Zwecks Bergung des Lkw-Zuges wird ein Schwerlastkran aus Deensen eingesetzt. Absperrmaßnahmen erfolgen durch die Straßenmeisterei Eschershausen. Die Unfallaufnahme erfolgt durch die Polizeidienststelle in Stadtoldendorf, unterstützt bei den erforderlichen Verkehrslenkungsmaßnahmen durch die Polizei in Holzminden. Anlässlich der Bergung von Fahrzeug und Ladung bzw. Reinigung der Fahrbahn wurde eine Vollsperrung der Bundesstraße erforderlich, der Fahrzeugverkehr wird bis in die Abendstunden weiträumig über Stadtoldendorf umgeleitet.

 

 

 

Bodenwerder: Andrea Gerstenberger wird jetzt Kulturbeauftragte in Bodenwerder

Sie hatte sich jahrelang in Emmerthal ehrenamtlich als Kulturbeauftragte engagiert und Top-Events, wie zum Beispiel Abba-Fever organisiert, bei denen mehr als 2.000 Menschen in Kirchohsen feierten. Jetzt in Bodenwerder hauptamtlich als Kulturbeauftragte tätig zu sein, sei für sie eine Herausforderung auf die sie sich freue. Ihr Ziel sei es die Figur des Baron von Münchhausen noch bekannter zu machen und vor allem die Figur des Barons in den Köpfen der Menschen noch mehr mit Bodenwerder zu verknüpfen. Sie werde aber weiterhin als Kulturbeauftragte in Emmerthal tätig sein, so Gerstenberger.

Weserbergland: Betrugsmasche "Anrufe durch falsche Polizeibeamte" - erneute Anrufwelle im Weserbergland - 80-Jähriger wird zusätzlich Opfer einer Raubtat

In den Landkreisen Hameln-Pyrmont und Holzminden haben gestern erneut zahlreiche Menschen Anrufe von falschen Polizeibeamten bekommen. Angerufen wurden bis in den Abend insbesondere alleinstehende Bürgerinnen im Bereich Hameln, Bad Pyrmont und Bodenwerder-Halle. Die zurückliegenden Warnhinweise und Medienveröffentlichungen haben größtenteils Wirkung gezeigt: die überwiegende Zahl der Angerufenen waren vorgewarnt, wurden skeptisch und legten auf, ohne das die Betrüger einen Erfolg für sich verbuchen konnten. In einem Fall waren die Kriminellen jedoch erfolgreich: Ein 80-jähriger Mann aus Bodenwerder fiel auf die Betrügerbande hinein und verlor sein Erspartes und Wertgegenstände im Wert von mehreren Zehntausend Euro. Der Mann wurde gestern Abend von einem angeblichen Kommissar Richter angerufen. Dieser schilderte, dass der Angerufene aufgrund von Ermittlungen in nächster Zeit Ziel von Einbrechern sein werde. Die Einbrecher seien brutal und würden Schusswaffen einsetzen. Er würde dem Senior helfen, seine Wertsachen in Sicherheit zu bringen, so dass die Einbrecherbande kein Interesse mehr an ihm hätte. Damit brachten die Betrüger den Senior dazu, noch am Abend eine Tasche mit Bargeld und Sammlermünzen am verabredeten Übergabeort, einem Baumarkt-Parkplatz in der Hamelner Werftstraße, an die falschen Polizeibeamten zu übergeben. Dem 80-Jährigen kamen im letzten Moment Zweifel und er wollte er die Übergabe der Tasche abbrechen. Der Täter schlug dem Senior an den Oberkörper, riss ihm die Tasche aus der Hand und verschwand.

Der Haupttäter wurde vom Opfer wie folgt beschrieben: ca. 30 Jahre alt und ca. 185 cm groß mit sehr kräftigem Körperbau. Er hatte kurze, schwarze Haare und einen kurzen, schwarzen Vollbart. Das Erscheinungsbild war südosteuropäisch. Der Mann trug eine blaue Jeans und ein graues Langarmoberteil. Der mutmaßliche Komplize hatte ein mitteleuropäisches Aussehen, war zwischen 25 und 30 Jahre alt und ca.175 cm groß. Dieser Mann hatte kurze, dunkle Haare und ein glatt rasiertes Gesicht. Auch er war kräftig gebaut, trug jedoch eine braune Hose und ein buntes T-Shirt.

Holzminden: Die Polizei Holzminden hat bei einer Fahrradkontrolle ein gestohlenes Fahrrad sichergestellt

Gegen den 56jährigen Fahrradfahrer wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Beamte hatten den Mann gestern Abend gegen 19.30 Uhr in der Sollingstraße kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass das Trekkingrad, mit dem der Holzmindener unterwegs war, im letzten Jahr gestohlen gemeldet worden war. Das Fahrrad soll jetzt an den rechtmäßigen Besitzer zurückgegeben werden.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Morgen

es läuft...
Armour von Rea Garvey

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv