UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Delligsen: Polizei bittet um Rückruf von wichtiger Unfallzeugin

Am Vormittag des 12.12.2017 ereignete sich auf einem Einkaufsgelände an der Hilsstraße in Delligsen gegenüber der evangelischen Kirche ein Verkehrsunfall. An dem Dienstag wurde zwischen 10.30 Uhr und 11.30 Uhr ein auf dem Gelände in einer Parkbox abgestellter VW Polo von einem anderen Auto beschädigt. Eine Zeugin beobachtete den Vorfall und informierte hierüber das Personal im dortigen Blumenladen "Ruth's Blumenbinderei". Leider wurden hierbei die Personalien dieser wichtigen Zeugin, einer älteren Frau mit Brille, nicht festgehalten. Hauptkommissar Bernd Gollnick bittet diese Person um Kontaktaufnahme mit der Polizei in Delligsen (05187/301478). Eine Rückmeldung ist zur Klärung des Unfallherganges von Bedeutung.

Bevern: Jetzt vier mittelalterliche Handschriften im Schloss!

Für die Region einzigartig - jetzt vier mittelalterliche Handschriften im Schloss Bevern! Seit dem Herbst 2017 besitzen die Historischen Bibliotheken im Weserrenaissance Schloss Bevern insgesamt vier originalgetreue Nachbildungen von mittelalterlichen Handschriften, sogenannte Faksimiles. Möglich gemacht hat dies der aus Deensen stammende Hartung von Campe. Er schenkte dem Landkreis Holzminden diese wertvollen Faksimiles. „Sie sollen dem Ruf der Historischen Bibliothek unter der ehrenamtlichen Leitung von Klaus Kiekenbusch zugute kommen“, machte von Campe klar, der im Rahmen der feierlichen Übergabe eigens aus München angereist war. Auch erfüllte er damit den Wusch seines verstorbenen Vaters Asche von Campe, der die Werke erwarb. "Der Ort für die Werke meines Vaters könnte kein Besserer sein. Die Bücher sind hier in sehr guten Händen und gleichzeitig möchte ich einen Beitrag zur Stärkung des Weserrenaissance Schlosses Bevern und seiner Historischen Bibliothek leisten. Zudem werben andere Kulturstätten mit dem Besitz eines Faksimiles, hier in Bevern kann die Öffentlichkeit nun vier solcher Exemplare bestaunen", freut sich Hartung von Campe. Im Zentrum der vier Faksimiles steht das Evangeliar Heinrich des Löwen, welches um 1188 im Kloster Helmarshausen nahe bei Karlshafen entstand. Zur Sammlung und Ausstellung der vier Faksimiles gehören die bei deren Entstehung erarbeiteten Kommentarbänden. Außerdem können Bücher eingesehen werden, die auf weitere Faksimiles mittelalterlicher Werke hinweisen. Eine Besichtigung der Bestände ist montags von 17 bis 19 Uhr möglich. Bei Schlossführungen und bei Terminen nach Vereinbarung mit dem Kulturressort im Weserrenaissance Schloss Bevern ist ebenfalls eine Besichtigung möglich.

 

Holzminden: 61-Jähriger Mann aus Seniorenheim vermisst

Seit gestern Nachmittag (Freitag, 15.12.2017) wird ein 61-jähriger Mann aus einem Seniorenheim in Polle (Landkreis Holzminden) vermisst.
Er wurde dort letztmalig gegen 14 Uhr im Heim gesehen. Der Vermisste ist geistig behindert, auf Medikamente angewiesen und sucht gerne Gaststätten auf. Auf Außenstehende könnte der 61-Jährige den Eindruck erwecken, dass er obdachlos sei. In der Regel fragt er in einer sehr aufdringlichen Art und Weise nach 3 Euro, Zigaretten und Kaffee. Er ist ca. 178 cm groß, hat lichtes, weißes Haar und ist Brillenträger. Er trägt mit hoher Wahrscheinlichkeit eine rote Jacke (siehe Foto). Hinweise an das Polizeikommissariat Holzminden (Tel. 05531/958-0) oder aktuelle Sichtungen auch über den Notruf 110.

 

Deensen: Wem gehören die Macheten?

Bereits Anfang Dezember wurden in einem öffentlichen Bereich in Deensen zwei sogenannte Buschmesser aufgefunden und inzwischen der Polizei in Stadtoldendorf übergeben. Aufgefunden wurden die Messer in der Mittagszeit nahe der Straße "Kurze Breite" in einer Grünanlage am dortigen Verbindungsweg zum für jedermann zugänglichen Schulsportplatz. Das in der Garten- und Forstarbeit gebräuchliche Arbeitswerkzeug (Klingenlänge ca. 35 cm) befand sich jeweils in einem olivgrünen Stofffutteral. Kerben in den an sich stumpfen Klingen lassen vermuten, dass das Werkzeug zweckentsprechend bei der Beseitigung von Sträuchern bzw. im Unterholz verwendet wurde und eventuell irrtümlich zurückgelassen wurde. Zwecks Aushändigung an den Nutzer des Werkzeugs wird um Rücksprache mit der Polizeidienststelle in Stadtoldendorf gebeten (05532/90130).

 

Holzminden: Unfall zwischen Eimen und Wenzen

Auf der B 64 bei Eimen - Richtung Wenzen - im Landkreis Holzminden ist es am Dienstagmorgen gegen 09.15 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Eine Autofahrerin aus Hehlen ist bei regnerischem Wetter in einer scharfen Rechtskurve mit ihrem Wagen in den Gegenverkehr geraten und mit einem entgegenkommenden Transporter kollidiert. Die Frau musste von der Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug befreit werden und wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Uniklinik Göttingen geflogen. Der Transporterfahrer wurde ebenfalls verletzt und ins Klinikum Northeim gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die Bundesstraße wurde für den Rettungseinsatz und die Aufräumarbeiten gesperrt.

 

Sie hören die Sendung

Die radio aktiv Nacht

es läuft...
7 Years von Lukas Graham

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv