UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Holzminden: Mehrere Pkw beschädigt - Zeugen gesucht

Nach Sachbeschädigungen an mehreren Fahrzeugen im Stadtgebiet hofft die Polizei Holzminden auf Hinweise möglicher Zeugen. Die PKW waren am Hirschberger Weg am Fahrbahnrand geparkt und wurden in der Nacht von Samstag, 11.08.2018 auf Sonntag, 12.08.2018 vermutlich im Vorbeigehen mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Bis jetzt wurden der Polizei fünf beschädigte Autos gemeldet. Der Gesamtschaden wird auf ca. 5000 Euro geschätzt. Wer Hinweise zu dem oder den Tätern geben kann oder Auffälliges in der Nacht von Samstag auf Sonntag gehört hat, wendet sich bitte an die örtliche Polizei unter 05531/9580.

Holzminden: Drei Fahrten unter Drogen am Wochenende

Insgesamt drei Fahrten unter Drogenbeeinflussung stellten die Beamten des Polizeikommissariats Holzminden am Wochenende fest. Bereits am Freitagmittag, gegen 11.45 Uhr, wurde eine 29-Jährige aus Bevern mit ihrem Pkw Renault in der Nordstraße kontrolliert. Während der Kontrolle wurden bei der Fahrzeugführerin Auffälligkeiten festgestellt, die deutlich auf eine Beeinflussung durch Betäubungsmittel hindeuten. Am Sonntagmorgen, gegen 10.30 Uhr, wurde in Kaierde, Hagentalstraße, ein 26-jähriger Hildesheimer mit seinem VW Touran kontrolliert. Auch bei ihm wurden Auffälligkeiten für eine Drogenbeeinflussung festgestellt. Beiden Personen wurde eine Blutprobe entnommen. Die Weiterfahrt wurde jeweils untersagt. Entsprechende Verfahren wurden eingeleitet. Am Sonntagnachmittag gegen 14.45 Uhr, wurden zudem ein 22-jähriger und ein 21-jähriger Göttinger in einem VW Golf in der Niederen Straße in Holzminden kontrolliert. Der 22-jährige Fahrzeugführer stand auch in diesem Fall augenscheinlich unter der Beeinflussung von Betäubungsmitteln. Ein Verfahren wurde eingeleitet. Darüber hinaus wurden bei beiden Personen Betäubungsmittel aufgefunden. Hier wurden zudem entsprechende Strafanzeigen gefertigt.

Eschershausen: Widerstand gegen Polizeibeamte nach Alarmauslösung

Am Samstagabend gegen 22.20 Uhr wurde in der Sparkasse-Filiale in Eschershausen Alarm ausgelöst und an die Polizei gemeldet. Die  Streifenwagenbesatzungen trafen an der Sparkassenfiliale auf zwei Personen (46 und 33). Die Angetroffenen randalierten vor der Sparkasse und könnten durch ihr Verhalten die Alarmauslösung verursacht haben. Gegenüber den Polizeibeamten zeigten sich die beiden Männer, die erkennbar unter Alkohol- und Drogeneinfluss standen, äußerst aggressiv. Ein 33-jähige Nigerianer weigerte sich zunächst, sich auszuweisen. Als er nach Ausweisdokumenten durchsucht werden sollte, provozierte er und windete sich herum. Als er von einem Beamten am Arm gegriffen wurde, zeigte er zunehmende Aggressionen und leistete Widerstand. Er musste auf den Boden gebracht und gefesselt werden. Ein 23-jähriger Polizeikommissar wurde dabei leicht verletzt. Vom dem Beschuldigten wurde eine Blutprobe entnommen. Er blieb zunächst in Polizeigewahrsam.

Hameln/Holzminden: Erneut länderübergreifende Geschwindigkeitskontrollen

Die Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden hat sich erneut an einer länderübergreifenden Schwerpunktkontrolle beteiligt. Der Fokus der europaweiten Verkehrskontrollaktion gestern (08.) lag bei der Überwachung der Einhaltung zulässiger Geschwindigkeiten. Im 24-stündigen Aktionszeitraum fanden an mehreren festgelegten Standorten im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden stationäre Kontrollen statt. Dabei wurden 101 Geschwindigkeitsverstöße registriert. Bei 35 erfassten Messungen waren die Überschreitungen so erheblich, dass eine gebührenpflichtige Verwarnung nicht mehr möglich war und Bußgeldverfahren eingeleitet werden mussten. In vier Fällen erwartet die Betroffenen zusätzlich zum hohen Bußgeld ein mehrwöchiges Fahrverbot. Durch die regelmäßigen Geschwindigkeitskontrollaktionen soll die Hauptunfallursache Geschwindigkeit im Straßenverkehr bekämpft werden. Ziel ist, die Anzahl der Verkehrsunfälle mit schweren Personenschäden zu reduzieren.  

Bodenwerder: Kartenverlosung für Münchhausen-Preisverleihung

Heute beginnt die Kartenverlosung zur Verleihung des 21. Münchhausen-Preises im September. Die begehrten Eintrittskarten werden nicht verkauft, sondern kostenfrei verlost. Der 21. Münchhausen-Preis der Stadt Bodenwerder geht an den Schauspieler Christoph Maria Herbst. Einem großen Publikum bekannt geworden ist Herbst u.a. durch seine Rolle als Stromberg in der gleichnamigen Comedy-Fernsehserie. Übergeben wird der Preis an Herbst im Rahmen eines Festaktes mit buntem Show-Programm am 27. September in Buchhagen, im Gasthaus Mittendorf. Veranstalter ist die Stiftung Sparkasse Bodenwerder. Teilnahmeschluss der Kartenverlosung ist am Mittwoch, 29. August. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet auf der Seite www.muenchhausenland.de

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Abend

es läuft...
Sit Next to Me von Foster the People

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv