UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Holzminden: Radbolzen an PKW gelöst - Polizei sucht Zeugen

In Holzminden/Brakel sind an einem VW Caddy Radbolzen gelöst worden. Die Polizei ermittelt wegen gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr und sucht mögliche Zeugen.Tatort war vermutlich ein Parkplatz gegenüber der Kreisverwaltung in Holzminden. Dort hatte der PKW am Freitag gestanden. Zu Schaden kam glücklicherweise niemand. Die Fahrerin des Wagens war am Montagmorgen durch bollernde Geräusche ihres Autos aufmerksam geworden und hatte die Fahrt abgebrochen. Die hinzugezogene Werkstatt stellte fest, das am linken Vorderreifen zwei Radbolzen fehlten. Die beiden verbleibenden Bolzen saßen nur noch locker. Ein technischer Defekt kann als Ursache für gelöste Radbolzen ausgeschlossen werden. Die Polizei hofft jetzt auf Zeugen, die am Freitag zwischen 08.10 Uhr und 13.45 Uhr auf dem Parkplatz in der Bürgermeister-Schrader-Straße verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise nimmt die Polizei Holzminden unter der Telefonnummer: 05531-9580 entgegen.

 

 

Holzminden: Die Polizei sucht Polizei Zeugen für eine Verkehrsunfallflucht in der Karlstraße

Der Unfall hat sich bereits am Montagmorgen ereignet. In einer Hauseinfahrt (Nr. 22) wurde ein geparkter PKW an der linken Seite erheblich beschädigt. Die Halterin hatte den Wagen dort gegen 08.30 Uhr abgestellt und eine Stunde später den Schaden bemerkt. Hinweise bitte an die Dienststelle der Polizei Holzminden (Tel. 05531/9580). 

Holzminden: Die Polizei sucht Polizei Zeugen für eine Verkehrsunfallflucht in der Karlstraße

Der Unfall hat sich bereits am Montagmorgen ereignet. In einer Hauseinfahrt (Nr. 22) wurde ein geparkter PKW an der linken Seite erheblich beschädigt. Die Halterin hatte den Wagen dort gegen 08.30 Uhr abgestellt und eine Stunde später den Schaden bemerkt. Hinweise bitte an die Dienststelle der Polizei Holzminden (Tel. 05531/9580). 

Holzminden: Warnung! Anrufe falscher Polizeibeamter!

Aktuell kommt es im Landkreis Holzminden erneut zu Anrufen falscher Polizeibeamter. Die Täter geben sich als Polizeibeamte aus und behaupten, dass sie zwei Personen festgenommen hätten, bei denen ein Zettel mit den Daten der angerufenen Person gefunden worden sei. Aus Sicherheitsgründen würden sie die Daten abgleichen wollen. Dabei fragen die Täter nicht nur nach Personaldaten, sondern auch nach Kontonummern, den Banken und ob man Schließfächer besitze oder gar einen Safe im Haus habe. Bisher ist nicht bekannt, ob die Täter mit ihren Anrufen Erfolg hatten.

Holzminden: Bei einem Brand in der Innenstadt werden zwei Menschen verletzt

Die Feuerwehr wurde gegen halb zwölf in der Nacht zu dem Wohnungsbrand in der Oberbachstraße gerufen. In der Wohnung in der ersten Etage des kleinen Fachwerkhauses, war es zu einem Schwelbrand gekommen. Die Feuerwehr musste ein Ehepaar mit Steckleitern aus ihrer total verqualmten Wohnung retten. Der 65-jährige Mann und die 63-jährige Frau kamen mit schweren Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus.

Sie hören die Sendung

Die radio aktiv Nacht

es läuft...
Wir leben den Moment von Christina Stürmer

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv