Hameln 99,3 MHz  •  Bad Pyrmont 94,8 MHz  •  Bad Münder 107,2 MHz  •  Digitales Kabel – Netz Hameln 122 MHz

Bodenwerder: Unfall zwischen E-Bike- und Rennradfahrer - Verkehrsunfallbeteiligter und Zeugen gesucht!

Am 26.05.2022 (Himmelfahrt), gegen 12.20 Uhr, kam es im Bereich des Weserradweges, in Höhe des Campingplatzes "Rühler Schweiz" in Bodenwerder, OT Rühle" zu einem Verkehrsunfall zwischen einem E-Bike- und einem Rennradfahrer. Polizeibericht: Beim Versuch den Rennradfahrer in Fahrrichtung Bodenwerder zu überholen touchierte der E-Bike-Fahrer das Rad des Rennradfahrers, dieser kam dadurch zu Fall und verletzte sich schwer. Der E-Bike-Fahrer hielt an der Unfallstelle an, erkundigte sich nach dem Verletzten und fuhr dann mit dem Hinweis, dass er Hilfskräfte holen bzw. benachrichtigen wolle in Richtung Rühle davon. Rettungskräfte wurden durch ihn offensichtlich nicht benachrichtigt. Der verletzte Rennradfahrer und am Ort befindliche Zeugen können den E-Bike-Fahrer wie folgt beschreiben: Ca. 50 Jahre alt, ca. 170 cm groß, etwas untersetzt, heller Oberlippenbart, bekleidet mit blauer, wetterfester Jacke und dunklem Helm. Er trug eine Brille mit runden Gläsern und führte einen Rucksack mit sich. Er fuhr mit einem hochwertigen, dunklen bzw. schwarzen E-Mountainbike ("Haibike") mit auffällig breiten Reifen und roter oder oranger Aufschrift, von der nur noch "8.0" bekannt ist. Der Unfallbeteiligte oder Zeugen, die Angaben zur Person des alleinfahrenden E-Bike-Fahrers oder zum Unfallhergang machen können, werden gebeten sich mit der Polizei Bodenwerder, Tel.: 05533/97495-0, in Verbindung zu setzen.

Bodenwerder: Vortrag über jüdisches Leben in Hehlen

In zahlreichen Dörfern rings um Bodenwerder ist jüdisches Leben Teil der lokalen Geschichte. Als Kaufleute leisteten sie einen wichtigen Beitrag zum wirtschaftlichen Gedeihen der Ortschaften. Die Enge der Dörfer beeinflusste das Zusammenleben, denn sie forderte Zusammenarbeit und Austausch. Der Historiker Bernhard Gelderblom wird in einem Vortrag der Kreisvolkshochschule Holzminden am Dienstag, dem 31. Mai um 19.00 Uhr im Münchhausenmuseum in Bodenwerder vom Leben der Juden in Hehlen berichten. Der Vortrag behandelt die jüdische Geschichte des Dorfes: jahrhundertelange Koexistenz, aber auch die Verfolgung unter den Nationalsozialisten. Dies ist der vierte Vortrag von Bernhard Gelderblom in einer Reihe, die 2018 Bodenwerder, 2019 das Schicksal einer Familie aus Osterbrak und 2020 Halle sowie Kemnade behandelt hat. Anmeldungen nimmt die Geschäftsstelle der KVHS unter der E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , telefonisch unter 0 55 31 - 707 224 oder auch direkt über die Homepage www.kvhs-holzminden.de entgegen. Die Kurse werden gemäß der aktuellen Niedersächsischen Corona-Verordnung durchgeführt.

Golmbach/Rühle/Grünenplan: Lärm-Displays stehen

Seit Anfang Mai stehen die ersten Lärm-Displays im Landkreis Holzminden, deren Aufstellung bundesweit medial für Aufsehen gesorgt hat. Die Displays sind Teil eines Maßnahmenpaketes, mit dem der Landkreis Holzminden Motorradfahrerinnen und -fahrer stärker dafür sensibilisieren will, Rücksicht auf lärmgestresste Anwohnende zu nehmen. Die Displays sind an den Ortsgängen von Golmbach in Richtung Rühle und umgekehrt von Rühle nach Golmbach sowie an den Ortsausgängen von Grünenplan und Neuhaus von der Straßenmeisterei des Landkreises Holzminden aufgestellt worden. Die Displays messen das Fahrzeuggeräusch beim Verlassen der Ortschaft und bedanken sich, wenn der Pegel unter 84 Dezibel bleibt. Nach einem entsprechenden Kreistagsbeschluss im letzten Jahr hatte die Verwaltung eine Förderung in Höhe von 60 Prozent der Kosten für die Displays beim Land Niedersachsen gestellt und für vier Geräte auch bekommen. In einem ersten Schritt wurden jetzt für die ersten Geräte Betonfundamente gesetzt und die solarbetriebenen Displays anschließend aufgestellt. In Lauenförde an der Bundesstraße 241 soll in ca. drei Wochen ein Betonfundament gesetzt werden, um dann dort das Display aufzustellen, das zunächst vorübergehend in Grünenplan aufgestellt worden war. Im letzten Jahr schon hatten Landkreis und die Hamelner Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr Messungen vorgenommen, um festzustellen, wie viele Motorräder in der für Biker touristisch attraktiven Region unterwegs sind. Darüber hinaus hatte die Polizei ihre Kontrollen in der Region verstärkt und es wurden an neuralgischen Punkten Banner mit der Bitte um Rücksichtnahme aufgestellt. Die inzwischen angeschafften Lämdisplays sollen die Zweiradfahrerinnen und -fahrer nicht nur sensibilisieren, sondern auch eine größere Faktengenauigkeit über die Menge der Fahrzeuge und die Geräuschbelästigung liefern. In Diskussionen zwischen der Bürgerinitiative Motorradlärm und den Behörden gingen die Einschätzungen dazu immer wieder auseinander. Das spiegelt sich auch in der bundesweiten Diskussion zu diesem Thema wieder.

 

Fürstenberg: Porzellanmanufaktur will Bistro verpachten

Für das Bistro auf dem Schlossgelände der Porzellanmanufaktur FÜRSTENBERG wird eine neue Pächterin oder ein neuer Pächter gesucht. Das Bistro CARL ist Teil des Schlossensembles, zu dem neben der Porzellanmanufaktur auch das MUSEUM SCHLOSS FÜRSTENBERG und der Manufaktur Werksverkauf gehören. Der neue Pachtende soll den Gästen frische, saisonale und möglichst regionale Speisen sowie Kaffee und Kuchen anbieten. Es werde keine Sternegastronomie gesucht, aber ein professioneller und motivierter Partner, sagte der Geschäftsführer der Porzellanmanufaktur, André Neiß. Küche und Gastraum mit 180 m² Gesamtfläche sind grundlegend saniert und modernisiert, neben dem Innenraum können ein Biergarten und eine Sonnenterrasse genutzt werden.

Weiterlesen...

Bodenwerder: Neue Sonderausstellung im Münchhausen-Museum

Im Münchhausen Museum in Bodenwerder ist eine neue Sonderausstellung eröffnet worden. Im Mittelpunkt steht ein Kochbuch von Baronin Sybille Wilhelmine von Münchhausen aus dem Jahr 1733. Sie war die Mutter des berühmten Lügenbarons von Münchhausen. Das Kochbuch wurde durch einen Zufall auf dem Boden des Rathauses, dem Geburtshaus von Münchhausen, gefunden. Rund 250 Rezepte sind darin aufgeschrieben. Das Kochbuch biete ergiebige Erkenntnisse über die damalige Zeit, sagte Museumsleiterin Dr. Claudia Erler bei der Eröffnung. Zwei Jahre hat das Museumsteam für die Vorbereitung der Ausstellung gebraucht. Die Ausstellung ist bis ins kommende Jahr hinein zu sehen. Das Museum ist täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Tag

es läuft...
Philipp Dittberner & Marv - Halt mich fest

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

nichtkommerzielles, lokales Bürgerradio für das Weserbergland

 



©2022 Radio Aktiv