Hameln 99,3 MHz  •  Bad Pyrmont 94,8 MHz  •  Bad Münder 107,2 MHz  •  Digitales Kabel – Netz Hameln 122 MHz

Stadtoldendorf: Bienenvölker getötet - Zeugen gesucht

Am Wochenende befasste sich die Polizei in Stadtoldendorf mit der Aufnahme eines Vandalismusdeliktes, welches sich in der zurückliegenden Woche (nach dem 20.02.21) zugetragen haben muss. Derzeit Unbekannte haben hierzu ein verwuchertes Grundstück am beginnenden Hooptal aus Richtung Hoopstraße (Richtung "Über der Mühle") aufgesucht und in einem von der Straße aus sichtbaren alten Schuppen zwei darin befindliche Bienenstöcke zerstört. Ohne Schutz vor den kalten Temperaturen haben die Bienenvölker nicht überlebt. Hinweise auf verdächtige Personen im betreffenden Zeitraum/Bereich nimmt die Polizeistation Stadtoldendorf entgegen (05532/504750).

Holzminden: Unfallflucht in der Fahrenbreite - Zeugen gesucht

Am 11.02.2021, gegen 10.00 Uhr, ereignete sich in der Fahrenbreite in Holzminden, im Bereich der Hausnummer 26, ein Verkehrsunfall, bei dem ein Unfallverursacher mit seinem Pkw gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Pkw Renault eines 43-jähringen Holzmindeners gestoßen ist. Zuvor soll der Verursacher laut einer bisherigen Zeugenaussage mit seinem Fahrzeug gegen eine am Fahrbahnrand abgestellte Papiermülltonne gestoßen sein. Bei dem unfallverursachenden Pkw könnte es sich um einen schwarzen Kleinwagen handeln. Die Ermittlungen hierzu dauern an. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Holzminden unter 05531/9580 zu melden.

Holzminden SEK-Einsatz am Samstag

(Polizeibericht) Gegen 17.00 Uhr erschien eine 38 Jahre alte Frau beim Polizeikommissariat Holzminden um Strafanzeige gegen ihren 40 Jahre alten Lebensgefährten zu erstatten. Polizeibeamte suchten zur Durchführung einer sogenannten Gefährderansprache die Wohnanschrift des Paares in der Niederen Straße in Holzminden auf. Unmittelbar nachdem die Beamten an der Wohnungstür des Mannes klingelten, öffnete dieser und drohte den Uniformierten den Einsatz einer Waffe an. Die Beamten zogen sich zurück und beließen den 40-Jährigen in seiner Wohnung. Das Mehrparteienhaus wurde durch starke Polizeikräfte umstellt. Der Nahbereich abgesperrt. Das SEK Niedersachsen angefordert. Gegen 21 Uhr fand der Zugriff durch das SEK in der Wohnung statt. Der Täter, der sich allein in der Wohnung befand, wurde durch die Spezialeinsatzkräfte vorläufig festgenommen. Verletzt wurde bei dem Zugriff niemand. Der 40-Jährige musste lediglich aufgrund seines Alkoholisierungsgrades im Nachhinein medizinisch betreut werden. Der Holzmindener hat bereits polizeiliche Vorerkenntnisse, u.a. wegen mehrerer Gewaltdelikte. Nun kommt eine Bedrohung zum Nachteil der Polizeibeamten hinzu. Aktuell laufen die Durchsuchungsmaßnahmen in der Wohnung nach Waffen und sonstigen gefährlichen Gegenständen. Die Ermittlungen dauern an.

Holzminden: Symrise baut Vorstand um und legt Sparten zusammen

Der Duftstoff- und Aromenhersteller Symrise legt im Zuge eines Vorstandsumbaus die Geschäfte der Sparten Flavor (Aromen) und Nutrition (Ernährung) zusammen. Der für das Flavor-Geschäft zuständige Manager Heinrich Schaper werde Ende März in den Ruhestand gehen und Jean-Yves Parisot ab 1. April außer dem Segment Nutrition auch den Bereich Flavor führen, wie der MDax-Konzern am Mittwoch in Holzminden mitteilte. Damit einher gehe die Zusammenlegung von Flavor und Nutrition in einem Segment. Damit werden Geschäfte rund um Geschmackslösungen für Lebensmittel und Getränke sowie Aktivitäten rund um andere Zusätze für Lebensmittel- sowie Tiernahrung unter einem Dach gebündelt. Aufsichtsratschef Michael König verspricht sich viel von dem Schritt. «Durch die Zusammenführung beider Bereiche kann Symrise die Stärken des neuen Segments Flavor & Nutrition noch besser ausspielen, die Kundendurchdringung erhöhen und sich weiter am Markt differenzieren.»

Bodenwerder/Dohnsen: Unfallfluchten - Zeugen gesucht

Am Montag kam es auf dem Rewe-Parkplatz in Bodenwerder, Ernst-Reuter-Straße, zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Einkaufswagen gegen einen fremden Pkw rollte. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Der Vorfall wurde durch eine/n, noch unbekannte/n Zeugin/en beobachtet, die/der einen Benachrichtigungszettel an dem beschädigten Fahrzeug befestigte. Diese/r Zeuge/in wird gebeten sich mit der Polizeistation Bodenwerder, Tel.: 05533-97495-0, in Verbindung zu setzen.
Zu einer weiteren Verkehrsunfallflucht kam am Wochenende vom 29. - 31.01.21 in Dohnsen, Dohsener Straße/Ecke Meintweg. Dort hatte die/der Führer/in eines schwarzen Fahrzeugs einen ordnungsgemäß parkenden Pkw gerammt und sich anschließend unerlaubt vom Unfallort entfernt. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können werden ebenfalls gebeten sich unter der o. a. Rufnummer mit der Polizeistation Bodenwerder in Verbindung zu setzen.
Wegen der derzeitigen Häufung derartiger Vorfälle möchte die Polizei Bodenwerder alle Verkehrsteilnehmer darauf hinweisen, dass das unerlaubte Entfernen vom Unfallort (§ 142 Strafgesetzbuch) - im allgemeinen Sprachgebrauch als Verkehrsunfallflucht bezeichnet - keineswegs ein Kavaliersdelikt ist, sondern durch die Verfolgungsbehörden hart - u. a. mit Entziehung der Fahrerlaubnis als Nebenfolge - bestraft werden kann. Weiterhin sollte jeder autofahrende Bürger an der Aufklärung solcher Vergehen interessiert sein, da er auch von einer solchen Tat betroffen sein könnte und "er auf dem Schaden sitzen bleibt" oder die Versicherungsbeiträge des Vollkaskoschutzes steigen. Zeugen die solche Vorfälle beobachten werden gebeten sich die Kennzeichen der verursachenden Fahrzeuge zu notieren, möglichst die verantwortlichen Fahrzeugführer/innen zu beschreiben und sich umgehend mit der Polizei (Notruf 110) in Verbindung zu setzen.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Abend

es läuft...
Calling on Me von Sean Paul & Tove Lo

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2021 Radio Aktiv