Hameln 99,3 MHz + Bad Pyrmont 94,8 MHz      im Kabel auf Programmnummer 114 (DVB-C 122 MHz)

Holenberg: Labrador-Hündin vergiftet - Zeugen gesucht

Bereits am vergangenen Samstag verendete eine Labrador-Hündin in Holenberg vermutlich durch eine Vergiftung. Die 48-jährige Besitzerin war am Freitagnachmittag mit dem Hund in der Gemeinde Holenberg spazieren. Im Zuge dessen muss das Tier an das tödliche Gift geraten sein. Das Tier verendete im Laufe des Samstags. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf und fragt nun die Bevölkerung: Wurden insbesondere im Bereich Feuerwehr, Sportplatz, Försterei, Grillplatz oder am Tretbecken Auffälligkeiten entdeckt, die ggf. auf sog. Hundeköder deuten könnten? Hinweise bitte an die Polizeistation Bevern unter 05531/992910 oder die Polizei Holzminden unter 05531/9580.

Holzminden: Große Mengen Kupferkabel von Firmengelände gestohlen

 In der Zeit von Samstag, den 29.08.2020, 16:00 Uhr, bis Sonntag, den 30.08.2020, 10:30 Uhr, ist es zu einem Einbruch in ein Firmengelände in der Rehwiese in Holzminden gekommen. Bislang unbekannte Täter haben sich Zutritt zum Gelände verschafft, indem sie einen Maschendrahtzaun aufschnitten. Anschließend öffneten sie von Innen ein Rolltor des Firmengeländes und entwendeten ca. sieben bis acht Tonnen Kupferkabel. Für den Transport des Diebesgutes müssen die Täter ein Fahrzeug mit sich geführt haben. Der Sachschaden beläuft sich nach derzeitigen Schätzungen auf ca. 25.000 EUR. Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nacht festgestellt haben, werden gebeten sich mit der Polizei Holzminden unter der Rufnummer 05531-9580 in Verbindung zu setzen.

Holzminden: Suche nach einem Vermissten in der Weser hat ein glückliches Ende gefunden

Die Suche nach einem Mann in der Weser bei Polle hat ein glückliches Ende gefunden. Auf Anfrage von radio aktiv sagte ein Polizeisprecher, dass sie den Mann nach Hinweisen gestern Nachmittag wohlbehalten in seiner Wohnung angetroffen haben. Nach eigenen Angaben hatte er sich an der Weser aufgehalten und war auch bis zu den Knien ins Wasser gegangen. Polizei und Feuerwehr hatten seit Mittwochabend in der Weser nach einem möglichen Vermissten gesucht. Zeugen hatten beobachtet, wie ein circa 35 Jahre alter Mann an der Weserfähre Polle vollständig bekleidet ins Wasser gegangen war. Weil es zu dunkel war, verloren sie den Mann aus den Augen und konnten nicht sagen, ob er wieder aus dem Wasser rausgekommen ist. Daher alarmierten sie die Einsatzkräfte.

Bodenwerder-Polle: Personensuche an der Weser

(Polizeimeldung) Gestern Abend (19.08.2020) beobachteten zwei Zeuginnen eine männliche Person, die vollständig bekleidet an der Weserfähre in Polle in die Weser ging. Aufgrund der Dunkelheit verloren die Zeuginnen den Mann mittig der Weser aus den Augen. Ob der Mann das Gewässer auf der anderen Seite wieder verließ, war nicht festzustellen, aus diesem Grund informierten die Zeuginnen die Polizei über den Notruf. Eine Absuche des Uferbereichs durch Polizei und Feuerwehr nach dem ca. 35 Jahre alten Mann mit dunklen Haaren verlief negativ. Zeitgleich wurde die Weser zwischen Polle und Hehlen sowohl von zwei Booten der Feuerwehr, als auch einem Polizeihubschrauber erfolglos abgesucht. Hinweise auf eine vermisste Person liegen derzeit nicht vor. Die Suchmaßnahmen dauern an. Die Polizeistation Bodenwerder (Tel.: 05533/97495-0) sucht weitere Zeugen, die den Mann vor oder während er in die Weser stieg, beobachtet haben. Ebenso ist es möglich, dass der Gesuchte die Weser auf der anderen Seite verlassen hat. In diesem Fall wird er gebeten, sich umgehend mit der Polizei in Verbindung zu setzen, damit die Suchmaßnahmen eingestellt werden können.

Holzminden: Am Wochenende hat die Polizei Holzminden Geschwindigkeitsüberwachungen auf der B64 durchgeführt

Bei den erlaubten 100 km/h waren insgesamt 29 Kraftfahrer zu schnell unterwegs. Sechs von ihnen erwartet ein mindestens einmonatiges Fahrverbot. Trauriger Spitzenreiter war ein 33-jähriger Fahrzeugführer aus dem Landkreis Northeim. Er war abzüglich der Toleranzwerte mit vorwerfbaren 182 km/h unterwegs. Auf ihn kommt ein Bußgeld in Höhe von 600 Euro, zwei Punkte in Flensburg sowie ein dreimonatiges Fahrverbot zu.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Abend

es läuft...
Save Your Tears von The Weeknd

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2021 Radio Aktiv