UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Trickdiebe haben bei zwei Taten in Bodenwerder und Holzminden insgesamt 650 Euro erbeutet. Mit der Vorwand Spenden für eine Taubblinden-Einrichtung zu sammeln, bedrängten zwei Frauen sowohl in der Innenstadt von Bodenwerder als auch in Holzminden zwei ältere Männer. Als die 77 und 89 Jahre alten Männer sich jeweils bereit erklärten, für diesen Zweck zu spenden,
wurden sie von den Frauen auch mit einer Unterschriftenliste bedrängt. Auf diese Weise gelang es den Trickdieben, außer eine 5 Euro-Spende zu erhalten, in die Geldbörse der Männer zu greifen und dabei insgesamt 650 Euro zu stehlen. Erst im Nachhinein bemerkten die Geschädigten den Diebstahl aus ihrem Portemonnaie.

Im Rahmen der Musikwochen Weserbergland ist heute in der Klosterkirche St. Marien in Kemnade Musik von Carl Philipp Emanuel Bach zu hören. Anlässlich des 300. Geburtstages von Johann Sebastian Bachs zweitem Sohn wird dessen Oratorium “Die Auferstehung und Himmelfahrt Christi” von 1774 aufgeführt. Ausführende sind die Hamburger Sopranistin Hanna Zumsande, der Hamburger Tenor Henning Kaiser, der Karlsruher Bass Raimonds Spogis, die Kantorei und Jugendkantorei Bodenwerder und das Barockorchester Antico Bremen. Beginn ist um 17 Uhr in der Klosterkirche St. Marien in Kemnade bei Bodenwerder. Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um Spenden gebeten.

Außergewöhnlich dreist sind am gestrigen späten Nachmittag zwei Männer in Holzmindens Innenstadt vorgegangen. Zunächst entwendeten sie Angelzubehör und wenig später aus dem Verkaufsraum eines Fahrradgeschäftes ein hochwertiges Mountainbike im Wert von ca. 8000,-- EUR. Im Rahmen der Fahndung konnten beide Diebe vorläufig festgenommen werden. Gegen 17:00 Uhr meldete der Besitzer eines Geschäftes in der Oberbachstraße, dass soeben zwei Männer in seinem Geschäft Angelzubehör entwendet hatten. Dem couragierten Geschäftsbetreiber war es zwar noch gelungen, einem der Täter bei der Flucht eine Angelrute zu entreißen, letztlich konnte er aber nicht verhindern, dass beide Männer mit weiterem Angelzubehör flüchten konnten. Während die eingesetzten Polizeibeamten noch nach den beschriebenen Tätern fahndeten, wurde bereits der nächste dreiste Diebstahl gemeldet. Nach der Beschreibung hatten offensichtlich dieselben Täter in einem Fahrradfachgeschäft am Markt ein außergewöhnliches Spezial-Mountainbike direkt aus dem Laden gestohlen und waren ebenso damit auf der Flucht. Die umfangreiche Fahndung aller zur Verfügung stehender Einsatz- und Ermittlungsbeamten des Polizeikommissariats Holzminden hatte aber Erfolg. Zunächst konnten beide getrennt geflüchteten Diebe nacheinander gestellt und das Angelzubehör sichergestellt werden. Wenig später fanden die Beamten auch das sehr hochwertige und auffällige Mountainbike wieder, dass einer der beiden Täter hinter einer Gartenhecke während seiner Flucht versteckt hatte. Bei den Dieben handelt es sich um zwei Männer im Alter von 31- und 46 Jahren mit festem Wohnsitz in Holzminden.

Mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen musste am gestrigen Nachmittag ein 32jähriger Motorradfahrer mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Hameln eingeliefert werden. Der im benachbarten Landkreis Höxter beheimatete Kradfahrer war mit seiner 1000er Suzuki auf der Bundesstraße 240 aus Richtung Capellhagen in Richtung Scharfoldendorf unterwegs. In einer leichten Linkskurve geriet der Zweiradfahrer bei leicht feuchter Fahrbahn ins Schlingern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Am Fahrbahnrand überfuhr er einen Leitpfahl, streifte eine Richtungstafel und kam schließlich im rechten Straßengraben zum Liegen. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 5.000,-- EUR.

Gelegentlich kommt es vor, dass die Polizei Diebe ermittelt und die gestohlenen Gegenstände sicherstellt. In der Regel wird dann das Diebesgut so bald als möglich den rechtmäßigen Eigentümern wieder ausgehändigt. In einigen Fällen kommt es aber vor, dass die Polizei zwar die Diebe ermittelt und gegen die Täter ein Ermittlungsverfahren führt, die sichergestellten Gegenstände aber nicht zuordnen kann. So auch in einem Fall von Handydiebstählen, die sich über die Pfingstfeiertage am 07. und 08. Juni im Freibad Stadtoldendorf abgespielt haben. Dort wurden Badegästen Handys (I-Phones) von Kindern entwendet. Da aber von einem der Geschädigten offensichtlich bisher keine Anzeige erstattet wurde, konnte Polizeikommissarin Constanze Kühn von der Polizeistation Stadtoldendorf ein Apple-I-Phone 4 noch nicht dem rechtmäßigen Eigentümer zuordnen. Ähnlich geht es der Polizeikommissarin Tatjana Meyer aus dem Ermittlungsbereich in Holzminden. Die Beamten des Einsatz- und Streifendienstes hatten in der Nacht zum Donnerstag, 12.06.2014, gegen 02:00 Uhr, einen Radfahrer überprüft, bei dem sich herausstellte, dass dieser das von ihm benutzte Fahrrad zuvor gestohlen hatte. Nach eigenen Angaben will er das Fahrrad in der Halbmondstraße in der Holzmindener Innenstadt "gefunden" haben. Auch hier liegt Tatjana Meyer keine Anzeige vor, um das sichergestellte Fahrrad dem rechtmäßigen Eigentümer zuordnen zu können.

Sie hören die Sendung

Die radio aktiv Nacht

es läuft...
Sit Next to Me von Foster the People

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv