UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Bodenwerder: Großer Leichtsinn - Baustellenabsicherung gestohlen

In der Nacht von Montag auf Dienstag haben Unbekannte die Baustellenabsicherung der Vollsperrung B 83 in Steinmühle entwendet. Auf beiden Seiten der Absperrung wurden die 2,5 Meter breiten, rotweißen Absperrschranken inklusive einiger Verkehrszeichen und der entsprechenden gelben Beleuchtung komplett entwendet. Zum Abtransport wird ein größeres Fahrzeug oder ein Anhänger erforderlich gewesen sein. Der Entwendungsschaden wird von der Fachfirma für Verkehrssicherung auf 3500 Euro geschätzt. Durch die fehlende Verkehrssicherung standen die dahinter angebrachten Bauzaunelemente unbeleuchtet auf der Fahrbahn. Nicht auszudenken, wenn dort ein Verkehrsteilnehmer verunfallt wäre - einfach unverantwortlich. Neben dem Diebstahl ermittelt die Polizei Bodenwerder nun auch wegen des Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer: 05533 - 97 4950 oder auch an jede andere Polizeidienststelle. 

 

 

 

 

Holzminden: Motorradfahrer tödlich verunglückt

Im Landkreis Holzminden ist am Sonntag ein Motorradfahrer tödlich verunglückt. Der Mann aus dem Landkreis Diepholz ist auf der Landesstraße von Halle nach Bremke in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem entgegen kommenden PKW kollidiert. Der 45-Jährige erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Die vier Insassen des PKW blieben unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Das Motorrad wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft sichergestellt. Die Landesstraße musste für Rettungs- und Bergungsmaßnahmen und die Unfallaufnahme komplett gesperrt werden. Auch ein Rettungshubschrauber war angefordert worden.

Bodenwerder: Bundesjugendjazzorchester in Westerbrak

Im Rahmen des Musikwochen Weserbergland gastiert heute, 3. Juni, das Bundesjugendjazzorchester im Rittergut Westerbrak bei Bodenwerder. Zu hören ist die Auftragskomposition „Verley uns Frieden” von Michael Villmow unter der Leitung des Komponisten. Das Werk greift den gleichnamigen Choral Martin Luthers auf und integriert auch das zehnköpfige Vokalensemble des Bundesjugendjazzorchesters. Das Konzert in der Gutsscheune von Westerbrak beginnt um 17 Uhr und dauert mit großer Pause etwa zwei Stunden. Der Eintritt ist frei; am Ausgang wird um Spenden gebeten. Es wird empfohlen, rechtzeitig vor Ort sein. Um eine Überbelegung zu vermeiden, werden ab 15 Uhr (kostenfrei) Platzkarten ausgegeben. Besucherinnen und Besucher sollten das Felgenfest mit umfangreichen Straßensperrungen im Wesertal zwischen Bodenwerder und Rinteln beachten.

Holzminden: Radfahrer begeht Verkehrsunfallflucht

Am Dienstag, 29.05.2018, gegen 17.45 Uhr, ereignete sich in der Karlstraße eine Verkehrsunfallflucht.    Von der Unfallstelle soll ein Fahrradfahrer geflüchtet sein, der trotz sofort eingeleiteter Fahndung nicht angetroffen werden konnte. Der gesuchte Fahrradfahrer soll nach Zeugenaussagen vor einem Hotel auf dem Gehweg in Richtung Innenstadt gefahren sein. Auf Höhe eines geparkten BMW machte der Radfahrer einen Schlenker in Richtung Auto und touchierte dabei die Seite des Pkw. An der weißen Limousine sind Eindellungen zurückgeblieben. Trotz des entstandenen Schadens fuhr der Radler davon. Der Flüchtige fuhr ein dunkles Damenfahrrad mit roter Satteltasche und wird wie folgt beschrieben: der männliche Fahrradfahrer war ca. 50 Jahre alt, hatte eine schlanke Statur und dunkle Haare. Möglicherweise trug der Mann einen Schnauzbart. Bekleidet war der Unbekannte mit einer blau-weiß karierten/gemusterten Shorts, einem dunklen (Polo-) Shirt und dunklen Schuhen. Hinweise zum Radfahrer nimmt die Polizei Holzminden (Tel. 05531/958-0) entgegen.

Holzminden: Unbekannte Fußgängerin verursacht Auffahrunfall - Zeugen gesucht

Eine Fußgängerin, die nach Zeugenaussagen bei Rot die Dr.-Stiebel-Straße überquert haben soll, hat bereits am Mittwoch, 16.05.2018, gegen 15.40 Uhr, einen Auffahrunfall verursacht. Ohne sich um den Vorfall zu kümmern, setzte die Unbekannte ihren Weg fort.
Ein 27-jähriger Golf-Fahrer aus Höxter befuhr die Dr.-Stiebel-Straße stadteinwärts. An einer ampelgeregelten Fußgängerfurt an der Fürstenberger Straße habe er Grün gehabt, so seine Äußerung gegenüber der Polizei. Obwohl die Ampel für Fußgänger das Rotlichtsignal zeigte,
überquerte eine Frau die Fahrbahn. Der 27-Jährige legte eine Vollbremsung hin. Ein 63-Jähriger aus Höxter, der mit einem Honda Civic dem VW Golf folgte, konnte nicht rechtzeitig stoppen und fuhr auf das Heck des VW auf. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von mindestens 11.000 Euro. Die unbekannte Fußgängerin setzte trotzdem ihren Weg fort. Die Frau soll ca. 20 bis 25 Jahre alt und ca. 170 cm groß gewesen sein. Sie hatte eine dickliche Figur und braune, schulterlange Haare, die zu einem Pferdeschwanz zusammengebunden waren. Sie soll eine dunkle (evtl. blaue) Sweat-Jacke getragen haben. Sie hatte Ohrstöpsel in den Ohren und schaute unentwegt auf ihr Smartphone. Hinweise auf die flüchtige Fußgängerin nimmt das Polizeikommissariat Holzminden (Tel. 05531/958-0) entgegen. 

 

 

Sie hören die Sendung

Das radio aktiv Wochenende

es läuft...
Storm von Mighty Oaks

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv