UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Bodenwerder: Einbruchsserie aufgeklärt

Aus dem Polizeibericht: Seit dem Herbst 2017 bis zum Sommer 2018 wurden im Bereich der Samtgemeinde Bodenwerder-Polle, insbesondere im Bereich Hehlen, zahlreiche Einbrüche verübt. Diese Taten führten zu einer Beunruhigung in der Bevölkerung. Bevorzugte Tatobjekte waren Geschäfte, Schulen, Vereinsheime, Gartenlauben, Imbisswagen und auch Wochenendhäuser. Nachdem ein Täter auf frischer Tat gestellt wurde, folgten umfangreiche weitere Beweiserhebungen und Vernehmungen, die nun weitestgehend abgeschlossen sind. Eine erschreckende Bilanz, was die Anzahl der Taten und die damit verbundenen finanziellen Nachteile und Aufwände für die Geschädigten angeht. Erfreulich allerdings unterm Strich sind die Ermittlungsergebnisse: Von den 43 angezeigten Taten konnten inzwischen fast 90 Prozent aufgeklärt werden. Dabei wurden insgesamt acht Tatverdächtige ermittelt, davon fünf Erwachsene und drei Jugendliche. Da die Ermittlungsakten inzwischen der Staatsanwaltschaft Hildesheim zugegangen sind, werden sich die Täter bald für ihre Taten verantworten müssen. Ein Großteil des bei diesen Taten entwendeten Diebesguts konnte im Rahmen von Durchsuchungen sichergestellt werden. Dabei handelt es sich um Laptops, Werkzeug, Haushaltsgegenstände, Elektrogeräte und alkoholische Getränke. Die Gegenstände, die Eigentümern zugeordnet werden konnten und für das Verfahren nicht mehr erforderlich sind, wurden in Absprache mit der Staatsanwaltschaft bereits wieder an die rechtmäßigen Eigentümer ausgehändigt. Die polizeilichen Maßnahmen haben insgesamt Erfolg gezeigt. Die Polizei Bodenwerder wird auch weiterhin die Wohn- und Gewerbegebiete zu Fuß kontrollieren und Hauseigentümer auf Sicherheitsmängel hinweisen. Auch Schwerpunktkontrollen des Fahrzeugverkehrs werden an geeigneten Stellen fortgeführt und gerade in der "dunklen Jahreszeit" das präventive Konzept ergänzen.

Holzminden: Reifen zerstochen, Zeugen gesucht

Am vergangenen Sonntag, in der Zeit zwischen 13.30 und 17.30 Uhr, zerstach ein bislang unbekannter Täter alle vier Reifen eines Pkw Ford. Der 22-Jährige Besitzer aus Brakel hatte sein Fahrzeug in der Fahrenbreite in Holzminden abgestellt. Als er vier Stunden später zurückkehrte, waren alle vier Reifen seines Pkw zerstochen. Die Polizei sucht nun Zeugen. Hinweise bitte an die Polizei Holzminden unter 05531/9580.

Holzminden: Geparkten Pkw touchiert - Fahrzeugbesitzer gesucht

Am Freitagabend (23.11.) gegen 23.00 Uhr, touchierte ein 21-Jähriger Holzmindener mit seinem Pkw VW in Holzminden, Rumohrtalstraße, einen am Fahrbahnrand abgeparkten Pkw. Anschließend entfernte es sich zunächst von der Unfallstelle. Als er am Morgen des Samstages noch einmal an den Unfallort zurückkehrte, war das beschädigte Fahrzeug bereits entfernt worden. Gegen den 21-Jährigen wurde nun ein Verfahren wegen Unfallflucht eingeleitet. Zudem sucht die Polizei nun das beschädigte Fahrzeug bzw. den Halter. Wer hat seinen Pkw, vermutlich einen dunklen Kleinwagen, am Abend des 23.11. in der Rumohrtalstraße in der Nähe der Hausnummer 53 abgeparkt und nun einen Schaden am linken Außenspiegel? Hinweise bitte an die Polizei Holzminden unter 05531/958-115.

Holzminden:Drei Trunkenheitsfahrten, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Hakenkreuz am Pkw

Neben diversen weiteren Einsätzen stellte die Polizei im Landkreis Holzminden am vergangenen Wochenende gleich drei Fahrzeugführer unter Beeinflussung von Alkohol bzw. Drogen sowie einer von ihnen ohne Führerschein fest. Am Samstagnachmittag, gegen 15.00 Uhr, befuhr ein 37-jähriger Holzmindener mit seinem Pkw Renault die Sollingstraße, als die Polizei auf ihn aufmerksam wurde. Während der Kontrolle wurde bei dem Fahrzeugführer ein Atemalkohol von mehr als zwei Promille festgestellt. Außerdem war die Person ohne Führerschein unterwegs. Dem Fahrzeugführer droht nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr in Verbindung mit dem Fahren ohne erforderliche Fahrerlaubnis. In Boffzen, Bahnhofstraße, wurde Samstagnacht gegen 01.00 Uhr ein 38-jähriger aus Fürstenberg mit seinem Pkw Ford kontrolliert. Auch dieser stand unter Alkoholeinfluss und wies einen Atemalkohol von weit mehr als 1,1 Promille auf. Auch gegen den 38-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Der Führerschein wurde noch vor Ort sichergestellt. Die Beamten in Bodenwerder kontrollierten am Sonntagvormittag gegen 10.30 Uhr einen 39-Jährigen aus Bodenwerder. Dieser war mit seinem Pkw VW auf der Rühler Straße unterwegs. Im Rahmen der Kontrolle kam der Verdacht auf, dass der Fahrzeugführer unter der Beeinflussung berauschender Mittel steht. Ein entsprechendes Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet sowie die Weitefahrt untersagt. Bereits am Donnerstagabend, gegen 20.30 Uhr, wurde der Polizei Holzminden eine Beschmutzung eines Pkw in Holzminden, Hasenrecke, gemeldet. Hier wurde durch bislang unbekannte Täter ein Pkw VW u. a. mit einem Hakenkreuz auf der Heckscheibe beschmiert. Zu dieser Straftat, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, sucht die Polizei Holzminden Zeugen. Wer kann Hinweise zu dem/den Täter/n geben? Wer hat etwas Verdächtiges beobachtet? Hinweise bitte an die Polizei Holzminden unter 05535/9580.

Holzminden: Verkehrsunfallflucht - Zeugen gesucht

Am vergangenen Dienstag (13.11.2018) kam es im Stadtgebiet von Holzminden zu einem Verkehrsunfall, nachdem eine Fahrzeugführerin mit ihrem Pkw entgegen der Fahrtrichtung aus einer Einbahnstraße fuhr. Gegen 07.30 Uhr befuhr eine 31 Jahre alte Holzmindenerin mit einem Renault die Sollingstraße (Richtung stadtauswärts) und beabsichtigte in die Moltkestraße (Einbahnstraße) abzubiegen. Hinter ihr fuhr eine 26 Jahre Frau aus dem Raum Höxter, mit ihrem Skoda. Während des Abbiegevorgangs kam der 31-Jährigen plötzlich ein Pkw aus der Moltkestraße entgegen, der die Einbahnstraße entgegen der Fahrtrichtung befuhr. Die Holzmindenerin musste ihren Pkw stark abbremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Die Frau aus Höxter konnte ihren Skoda nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf den Renault auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Die 31-Jährige konnte in der Situation weder den Fahrzeugtyp noch das Kennzeichen ablesen. Sie habe lediglich sehen können, dass eine Frau hinter dem Steuer gesessen habe. Die Unfallverursacherin entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den von ihr verursachten Schaden zu kümmern. Die Polizei Holzminden (Tel.: 05531/958-0) sucht nun Zeugen zu der Unfallflucht.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Nachmittag

es läuft...
The Way I Am von Charlie Puth

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv