Im Studio: Marvin Weiß

Marvin Weiß

UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Dölme-Rühle: Kreisstraße und Weserradweg gesperrt

Die Kreisstraße 35 und der Weserradweg zwischen Dölme und Rühle sind seit gestern für den Verkehr gesperrt. Grund ist herabfallendes Felsgestein, das den Fangzaun zerstört hat. Mindestens 40 Quadratmeter Gesteinsmassen sind herausgebrochen. Für die Erneuerung des beschädigten Fangzaunes und die Räumung des lockeren Felsgesteins werden mindestens zwei Wochen benötigt, weil auch die Halterungsstahlpfosten des Zaunes stark in Mitleidenschaft gezogen worden sind. Erst nach vollständiger Instandsetzung der Sicherungsanlagen kann die Straße wieder freigegeben werden. Die Umleitung für den Weserradweg wird geplant und heute genauer bekannt gegeben.

Holzminden: Senioren mit Enkeltrick betrogen

In Holzminden ist ein älteres Ehepaar mit dem sogenannten Enkeltrick um mehrere tausend Euro betrogen worden. Das Ehepaar hatte am Montag und Dienstag Anrufe einer Frau erhalten, die sich als ihre Enkelin ausgab. Im ersten Gespräch bat die angebliche Enkelin darum, ihr Geld für den Kauf einer Eigentumswohnung zu leihen. Beim zweiten Anruf ging es um angebliche Verzugszinsen, die sie begleichen müsse. In beiden Fällen ließ sich das Ehepaar auf die Bitten ein, holte Bargeld von der Bank ab, und übergab das Geld an eine Botin, die ihnen als Mitarbeiterin eines Notars angekündigt worden war. Auf Nachfragen der Bankanstellten hatte das Ehepaar angegeben, dass Geld für seine Kinder zu benötigen. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang erneut vor der Betrugsmasche, hinter der häufig gut organisierte Banden stehen, die aus dem Ausland agieren. Die Betrüger melden sich dabei oft mit Fragen wie „Rate mal, wer hier spricht“, um herauszufinden, in welche Rolle sie schlüpfen können, befinden sich angeblich in einer Notlage und setzen ihre Opfer erheblich unter Druck. Oft wird sogar ein Taxi zur Bank von den Betrügern bestellt. Auch Taxiunternehmen sollten deshalb bei ungewöhnlichen Kurierfahrten aufmerksam werden.

Holzminden: Verkehrssicherheitstage 2019 starten

Heute starten die diesjährigen Verkehrssicherheitstage der Polizei Holzminden. Diese sind Teil der Verkehrssicherheitsinitiative 2020 des Landes Niedersachsen. Ziel ist es, die Zahl der getöteten und schwerverletzten Opfer bei Verkehrsunfällen zu verringern und gleichzeitig die allgemeine Verkehrssicherheit zu erhöhen. Noch bis Mittwoch, 23. Oktober, soll es in diesem Zusammenhang schwerpunktmäßig um die Unfallursachen Alkohol- und Drogen, überhöhte Geschwindigkeit und Ablenkung während der Fahrt gehen.Am Samstag, den 19.10.2019, wird es darüber hinaus zwischen 10-14 Uhr einen Verkehrspräventionstag in der Innenstadt in Holzminden geben. Die Feuerwehr, das DRK und die Verkehrswacht Holzminden informieren über Ersten-Hilfe, bieten den Selbsttest in einen  Ablenkungsparcour an und erklären die Sofortrettung an einem verunfalltem PKW.

Holzminden: Kradfahrer beschädigen mehrere Autos

In Holzminden haben zwei Kradfahrer in der Innenstadt an mehreren Fahrzeugen die Außenspiegel abgetreten und Mülltonnen umgekippt. Was die 16 und 17 Jahre alten Jugendlichen nicht bemerkt haben: Eine Funkstreifenwagenbesatzung war direkt hinter ihnen unterwegs und konnte das Geschehen beobachten. Als die Beamten die Jugendlichen anhalten wollten, flüchteten diese in unterschiedliche Richtungen. Die Beamten folgten dem Kradfahrer, der nach den Autospiegeln getreten hatte, aus der Innenstadt hinaus durch den Wald bis nach Neuhaus im Solling. Dort konnten sie ihn nach einem Sturz stellen. Der Jugendliche, der auf seiner Flucht mehrere rote Ampeln überfahren hat, räumte die Sachbeschädigungen in der Befragung ein. Darüber hinaus gibt es eine Anzeige wegen der Verkehrsordnungswidrigkeiten. Außerdem müssen er und sein Freund für die Reparaturkosten aufkommen.

Holzminden: Zwei Unfälle mit Verletzten

Bei Verkehrsunfällen im Landkreis Holzminden sind am Wochenende mehrere Menschen verletzt worden. Zwischen Heyen und Daspe war am Samstagnachmittag eine Autofahrerin von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich mit ihrem Fahrzeug überschlagen. Sie wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.Ebenfalls am Samstagnachmittag haben sich in Holzminden bei einem Verkehrsunfall auf der Allersheimer Straße zwei Autofahrer leichte Verletzungen zugezogen. Ein 42-jähriger Autofahrer war vor einer Ampel auf einen PKW mit Anhänger aufgefahren. Der Mann gab an, er sei am Steuer eingeschlafen. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 42-Jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Auf ihn kommt jetzt ein Strafverfahren unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs zu.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Nachmittag

es läuft...
Sinner von Deaf Havana

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv