UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Weserbergland: Personelle Änderungen auf Führungsebene bei der Polizei

Die bisherige Leiterin Einsatz und zuletzt stellvertretende Leiterin der Polizeiinspektion Maren Jäschke, wechselt zur Polizeidirektion Göttingen. Die Polizeioberrätin übernimmt dort die Leitung eines Dezernats. Ihre Nachfolge tritt befristet für sechs Monate der Leiter des Einsatz- und Streifendienstes, Erster Polizeihauptkommissar Günther Köster, an. Und auch beim Zentralen Kriminaldienst gibt es Veränderungen. Neuer Leiter ist Polizeioberrat Heiko Heimann, der vom Landeskriminalamt nach Hameln kommt, um die freigewordene Stelle zu besetzen.  Der bisherige Leiter des Zentralen Kriminaldienstes, Erster Kriminalhauptkommissar Axel Brünger, hat die Leitung der Sonderkommission "Cold Case" übernommen, die die Polizeidirektion Göttingen neu eingerichtet hat. Die Sonderkommission besteht aus 8 Ermittlungsbeamtinnen und Ermittlungsbeamten und soll unaufgeklärte Tötungsdelikte und Vermisstenfälle aus dem gesamten Bereich der Polizeidirektion Göttingen erneut betrachten und nach neuen Ermittlungsansätzen, insbesondere durch Fortschritte in der Kriminaltechnik, suchen.

Holzminden: Dieseldiebstahl - Zeugen gesucht

Polizeibericht: In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es zu einem Dieseldiebstahl aus einer Sattelzugmaschine. Der 49-jährige polnische Fahrer hatte diese für die Nacht im Lüchtringer Weg in Holzminden abgestellt. Als er morgens seine Fahrt fortsetzen wollte, stellte er den Diebstahl von ca. 400 Liter Diesel fest. Die Polizei fragt nach: gibt es Zeugen, die im Bereich des Lüchtringer Weges (Anlieferverkehr der Firma Stiebel Eltron) verdächtige Beobachtungen gemacht haben? Hinweise bitte an die Polizei Holzminden, 05531/9580.

Holzminden: Sachbeschädigung durch Graffiti

(Polizeibericht) In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch beschmierten unbekannte Täter einen Hauseingangsbereich eines Mehrfamilienhauses. Eine Bewohnerin des Hauses in der Liethstraße in Holzminden war gegen02.00 Uhr zurückgekehrt und hatte die Schmiererei an der Eingangstür und dort installierten Briefkästen festgestellt. Die Polizei sucht Zeugen zu diesem Vorfall. Wer etwas Auffälliges beobachtet hat, meldet sich bitte bei der Polizei Holzminden, 05531/9580.

Fohlenplacken: Fachwerkhaus abgebrannt

In Fohlenplacken im Landkreis Holzminden ist ein Fachwerkhaus abgebrannt. Nach ersten Informationen wurde ein Bewohner mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Eine Frau blieb unverletzt. Ein Autofahrer war auf den Brand aufmerksam geworden und hatte die Feuerwehr alarmiert. Zu diesem Zeitpunkt stand der Dachstuhl bereits in Flammen. Der Sachschaden wird auf 170.000 Euro geschätzt. An den Löscharbeiten waren rund 70 Einsatzkräfte beteiligt. Die Kreisstraße in Fohlenplacken blieb am Morgen im Bereich des Brandortes weiterhin gesperrt, da die Überreste des Fachwerkhauses abgetragen werden müssen. Die Brandursache war noch unklar.

Stadtoldendorf: Versuchter Betrug per Telefon

Am Montag wurde ein 66 Jahre alter Mann aus dem Bereich Stadtoldendorf beinahe Opfer einer Betrugstat. Dem 66-Jährigen wurde telefonisch mitgeteilt, dass er knapp 30.000 Euro bei einem Gewinnspiel gewonnen habe. Damit der Gewinn am Folgetag ausgezahlt werden könne, müsse der Gewinner zuvor noch einen bestimmten Betrag entrichten. Dann wurde das Gespräch beendet. Am Dienstag wurde der Mann erneut angerufen. Während des Telefonats wurde der Angerufene angewiesen sog. "Steam-Karten" im Wert von fast 1.000 Euro zu kaufen und diese zur Überprüfung der "Kartennummer" bereitzuhalten. Der 66-Jährige ging nach dem Telefonat zur Polizei und erstattete Anzeige wegen Betruges. Steam-Karten sind Guthabenkarten für den Online-Dienst Steam. Mit den Karten, die inzwischen an jedem Gutscheinkartenständer in jedem Supermarkt zu finden sind, können unkompliziert und ohne Kreditkarte Spiele und Erweiterungen von Steam erworben werden. Die Angerufenen werden, nachdem sie Steam-Karten gekauft haben, in einem erneuten Telefonat dazu aufgefordert, die Karten Codes zur Verifizierung der Karten durchzugeben. Zeitgleich mit dem Durchgeben der Codes werden diese durch die Täter bei Steam aktiviert. Das Guthaben ist damit weg, der Käufer hält eine ungültige Karte in den Händen und erleidet somit einen Vermögensschaden.

Sie hören die Sendung

Die radio aktiv Nacht

es läuft...
Be Mine von Ofenbach

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv