Hameln 99,3 MHz  •  Bad Pyrmont 94,8 MHz  •  Bad Münder 107,2 MHz  •  Digitales Kabel – Netz Hameln 122 MHz

Fürstenberg: Infoterminal am Schloss beschädigt - Verusacher gesucht

Gestern (17.11.) wurde im Zeitraum zwischen 8 und 15 Uhr durch einen bisher noch zu ermittelnden Fahrzeugführer beim Rangieren/Wenden die Glasüberdachung des Infoterminals am Schloss in Fürstenberg beschädigt. Vermutlich handelt es sich, aufgrund der Anstoßhöhe, bei dem verursachenden Fahrzeug um einen LKW. Anschließend entfernt sich der Unfallverursacher, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1200 EUR. Zeugen werden gebeten sich bei ihrer zuständigen Polizeidienststelle zu melden.

Hameln-Pyrmont: Rechtsextremismus - in lokalen Sicherheitsbehörden nichts bekannt

Seit einigen Monaten werden immer wieder rechtsextremistische Fälle bei Sicherheitsbehörden aufgedeckt. In Niedersachsen ist aktuell kein Fall bekannt, aber eine Studie soll diese Aussagen nun unterstützen … Der Leiter der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, Matthias Kinzel, kennt in Hameln-Pyrmont zurzeit keinen rechtsextremistischen Fall innerhalb einer Sicherheitsbehörde. Wenn ein solcher Fall auftreten sollte, dann müsse man immer den Einzelfall begutachten, so Kinzel. Wenn ständig über einzelne Fälle gesprochen werde, so entstehe der Eindruck, es handele sich um ein strukturelles Problem. Durch rechtsextremistische Fälle bei den Sicherheitsbehörden leidet der Ruf der Polizei in hohem Maße, meint Kinzel. Er begrüßt es, dass sich eine Studie mit dem Alltagsrassismus in allen Bereichen der Gesellschaft, also auch bei der Polizei, beschäftigen soll.

Weserbergland: Klimaschutzagentur startet Projekt mit Hotel- und Gastronomiebetrieben

Das dritte Unternehmensnetzwerk der Klimaschutzagentur Weserbergland ist mit einem Online-Auftaktevent gestartet.  Bei dieser Netzwerkarbeit liegt der Fokus auf dem Hotel- und Gaststättengewerbe. Insgesamt 14 Hotel- und Gastronomiebetriebe aus den Landkreisen Hameln-Pyrmont und Holzminden trotzen ihrer aktuell sehr schwierigen Lage durch die Corona-Pandemie und machen sich zukünftig für den Klimaschutz stark. Innerhalb des neuen Hotel- und Gastronomie-Netzwerks für Energieeffizienz im Weserbergland haben sie sich als wesentliches Ziel gesetzt, die Energie- und Ressourceneffizienz in ihren Betrieben zu steigern. Pandemiebedingt begrüßte Dirk Adomat, Landrat des Landkreises Hameln-Pyrmont, gemeinsam mit der Geschäftsführerin der Klimaschutzagentur Weserbergland Anja Lippmann-Krüger online die teilnehmenden Unternehmen aus dem Landkreis Holzminden Lampes Posthotel, Restaurant Felsenkeller Holzminden, Hotel Hellers Krug, Hotel Goldener Anker, Gasthof Angerkrug, Landgasthaus Zum Rosengarten sowie aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont Hotel zur Börse, Historik Hotel Christinenhof, Hotel Garni Forum, Gasthof Schellental, Parkhotel Pyrmont, Hotel und Restaurant Weinschänke Rohdental, Hotel Restaurant Waldquelle und Restaurant und Hotel Felsenkeller in Coppenbrügge. Die Hameln-Pyrmonter Dehoga-Kreisvorsitzende Gabriele Güse referierte zum Thema Corona und Tourismus im Weserbergland und gab einen Einblick, wie der Tourismus der Zukunft aussehen könnte. Anschließend erklärte Andreas Koch, Berater und Pionier für nachhaltigen Tourismus, warum gerade Nachhaltigkeit ein Erfolgsmodell in der Corona-Krise ist. Das Projekt hat eine Laufzeit von drei Jahren und wird gefördert durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und des Landes Niedersachsen Programmgebiet Stärker entwickelte Region.    

Holzminden: Motorradfahrer verunglückt

Am gestrigen Sonntag kam es gegen 14.45 Uhr auf der B 64 in Höhe der Abfahrt "Bülte" zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 73-Jähriger aus dem Kreis Höxter befuhr dabei mit seinem Leichtkraftrad Peugeot entgegen der Fahrtrichtung von der Abfahrt "Bülte" auf die B 64 auf, überquert die Gegenfahrbahn und die doppelte durchgezogene Linie, um nach links in Richtung Höxter zu fahren. Ein aus Richtung Eschershausen kommender Opel eines 42-Jährigen aus dem Kreis Holzminden kann nicht mehr schnell genug reagieren, so dass es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kommt. Der Fahrer des Leichtkraftrads wird dabei schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in eine Göttinger Klinik geflogen. Der Fahrer des Pkws wird leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entsteht hoher Sachschaden. Die Bundesstraße wurde für ca. zwei Stunden voll gesperrt.

Holzminden: Ab Montag Verkehrssicherheitswoche

Verkehrsteilnehmer im Landkreis Holzminden müssen sich in der kommenden Woche (26.10. bis 01.11.) auf umfangreiche Kontrollen der Polizei einstellen. Grund ist die diesjährige Verkehrssicherheitswoche des Polizeikommissariats Holzminden. Mit den Kontrollen soll die Verkehrssicherheit erhöht und es sollen die Hauptunfallursachen bekämpft werden. Hierzu zählen überhöhte Geschwindigkeit, Alkohol- und Drogenbeeinflussung sowie die Ablenkung durch die Nutzung von Mobiltelefonen am Steuer, die oft Ursache für Verkehrsunfälle mit Personenschäden sind. Ferner werden Fahrrad- und Zweiradkontrollen durchgeführt sowie der gewerbliche Personen- und Güterverkehr überwacht. Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie werden alle Maßnahmen unter besonderer Betrachtung der Hygieneschutzmaßnahmen durchgeführt. Dies hat unter anderem zur Folge, dass die alljährliche Präventionsveranstaltung in der Innenstadt Holzmindens nicht durchgeführt werden kann.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Abend

es läuft...
My Way von Ava Max

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2021 Radio Aktiv