Rinteln: Evakuierungen nach Bombendrohung

Veröffentlicht am Freitag, 12. Juli 2019 17:19

Heute Vormittag wurde eine Bank-Filiale in der Rintelner Klosterstraße aufgrund einer Bombendrohung evakuiert. Niemand kam dabei zu Schaden und die Überprüfungen der Polizei ergaben, dass der verdächtige Bedroher keine Tat geplante hatte. Kurz vor 10 Uhr erhielt die Polizei in Rinteln einen anonymen Hinweis auf die Person, die eine Bombe explodieren lassen wollte. Aufgrund der Details konnten die Beamten nicht ausschließen, dass es die Bombendrohung tatsächlich ernst gemeint war. Deswegen wurde zur Sicherheit für die Bankkunden und Mitarbeiter die Filiale evakuiert. Auch der Fußgängerbereich vor der Bank wurde von der Polizei gesperrt. Im Rahmen der Untersuchungen gegen den möglichen Bedroher wurden neben der Klosterstraße außerdem eine weitere Geschäftsstelle der Bank am Andeplatz sowie eine darüber liegende Zahnarztpraxis evakuiert. Nach Durchsuchungen mit Spezialhunden konnte Entwarnung gegeben werden. Die Polizei Rinteln sucht jetzt nach der Person, die die Falschmeldung über die Bombenexplosion verbreitet hat.