Hameln 99,3 MHz  •  Bad Pyrmont 94,8 MHz  •  Bad Münder 107,2 MHz  •  Digitales Kabel – Netz Hameln 122 MHz

Rolfshagen: Nach einem Einbruchsdiebstahl in ein Wohnhaus sucht die Polizei Zeugen

Am 13. November in der Zeit von 15 bis 21 Uhr wurde durch unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus im Nelkenweg eingebrochen und Schmuck von bislang unbekanntem Wert entwendet. Wer Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen geben kann, wird gebeten sich mit der Polizei in Rinteln in Verbindung zu setzen.

Stadthagen: In den vergangenen Tagen kam es zu zwei Diebstählen aus abgestellten Fahrzeugen

Am Abend des 11. Novembers kam es im Bereich der Jahnstraße zwischen 19 und 20 Uhr zu einem Diebstahl aus einem Pkw. Hierzu wurde durch den Täter eine Scheibe des abgestellten Pkw eingeschlagen und ein Rucksack mit Inhalt entwendet. In der Nacht vom 12. auf den 13. November wurde in Stadthagen im Bereich St. Annen aus einem Pkw eine Kiste mit Inhalt entwendet. Der Schaden der entwendeten Gegenstände beläuft sich auf ca. 170 Euro. Wie der Täter in den Mercedes gelangen konnte ist bisher noch nicht geklärt. Wer Hinweise zu den Vorfällen geben kann, wird gebeten sich mit der Polizei in Stadthagen (05721- 40040) in Verbindung setzen. In diesem Zusammenhang noch ein Hinweis der Polizei: Es sollten keinerlei Wertsachen in einem abgestellten Pkw zurückgelassen werden. Ein Auto ist kein Safe.

Rinteln:Unfall mit großer Alkoholbeeinträchtigung

Am Montag, 8. November, wurden Polizeibeamte des Kommissariats Rinteln gegen 19.20 Uhr zu einem Verkehrsunfall an die Extertalstraße/Auffahrt B 238 gerufen. Dort hatte ein Pkw Renault ein auf einer Verkehrsinsel befindliches Verkehrszeichen umgefahren. Polizeibericht:Beim Eintreffen der Beamten sitzt der aus Hannover kommende 48-jährige Fahrzeugführer des unfallverursachenden Pkw noch auf dem Fahrersitz und Zeugen des Vorfalls sind vor Ort. Der Pkw ist nicht mehr fahrbereit. Es stellt sich bei Überprüfungen heraus, dass der Fahrzeugführer erheblich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke. Ein Atemalkoholtest ergibt über 3 Promille. Eine Blutentnahme wird angeordnet. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Rodenberg: Falsche Microsoft-Mitarbeiter wieder aktiv - Polizei warnt

POL-NI: Rodenberg: Falscher Microsoft-Support meldet sich

 

Nach einer Fehlermeldung auf seinem PC, hat ein 59-jährige Rodenberger, am Wochenende, einen Anruf eines angeblichen Mitarbeiters des technischen Supports von Microsoft erhalten. Der betrügerische angebliche Microsoft-Support versuchte über Telefon oder über gefälschte Warnhinweise am PC, Zugriff auf den PC zu erlangen. Der geschädigte Rodenberger sollte Guthaben-Karten im Wert von 600 Euro, die er zuvor kaufen sollte, am PC einlösen. Die Polizei rät: Vorsicht bei gefälschten Warnhinweisen am PC oder Anrufen von vermeintlichen Microsoft-Mitarbeitern. Sie geben an, dass der Computer von Viren befallen sei. Microsoft führt nach eigenen Angaben keine unaufgeforderten Telefonanrufe durch, um schadhafte Geräte zu reparieren. Selbst auf offizielle Support-Anfragen erfolgen Hilfestellungen fast ausschließlich per E-Mail. Wer von einem angeblichen Microsoft-Mitarbeiter angerufen wird, sollte das Gespräch sofort beenden! Hat ein falscher Microsoft-Mitarbeiter etwas auf dem Rechner installiert, muss der PC vom Internet getrennt werden, die installierten Programme entfernt und die Passwörter geändert werden.

Rinteln: Körperverletzung

Am Nachmittag des Samstag, 06.11.2021 kam es in Rinteln an der Paul-Erdniß-Straße auf dem dortigen Fussball- bzw. Basketballfeld an der Kreisporthalle zu Körperverletzungen zwischen zwei Gruppen Jugendlicher bei einem Fussballspiel. Wie die Polizei mitteilt gerieten nach etwas härteren Körperchecks zweier Spieler diese zunächst aneinander, indem sie sich schubsten und schlugen bzw. traten. Einer der Spieler informierten dann telefonisch seinen Vater zu den Vorkommnissen. Der Vater erschien dann vor Ort und ohrfeigte bzw. würgte dann einen Jugendlichen der Gegenpartei seines Sohnes. Der Bruder und ein Mitspieler eilten zur Hilfe und schlugen ihrerseits nun auf den Vater ein. Nachdem die Polizei die aufgebrachten Gruppen trennen konnte wurde allen Anwesenden ein Platzverweis erteilt. Nun laufen Ermittlungen wegen Körperverletzungen gegen mehrere Personen. Zum Glück wurden alle beteiligten Personen nicht oder nur leicht verletzt.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Abend

es läuft...
Last of the American Girls von Green Day

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2021 Radio Aktiv