Hameln 99,3 MHz  •  Bad Pyrmont 94,8 MHz  •  Bad Münder 107,2 MHz  •  Digitales Kabel – Netz Hameln 122 MHz

Rinteln: Illegale Müllentsorgung

In der Zeit von Dienstag, 26.07.2022 - 10:00 Uhr, bis Donnerstag, 28.07.2022 - 10:00 Uhr, entsorgte ein bisher unbekannter Betroffener einen Müllsack mit vier Flaschen mit vermutlich Benzin an der Friedrichshöher Straße in Höhe der Einmündung zum Hegersweg. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Rinteln unter 05751 - 95450 in Verbindung zu setzen.

Rinteln: Präventive Kontrollaktion in Westendorf

Die Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg führt heute, am Sonntag eine präventive Kontrollaktion speziell für Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer durch. Unter dem Motto "Kaffee statt Knöllchen" möchten die Beamten mit den Motorradfahrenden ins Gespräch kommen, informieren und beraten. Die Aktion findet - in Zusammenarbeit mit dem ADAC, dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat und der Landesverkehrswacht - an der B83 in Rinteln-Westendorf auf einem ehemaligen Firmengelände an der Zollstraße/Ecke Landwehrstraße statt und geht von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

Kalletal: Ermittler fassen mutmaßlichen Axtmörder in Brandenburg

Die Polizei hat den mutmaßlichen Axtmörder aus Kalletal im Kreis Lippe gefasst. Fahnder nahmen den Verdächtigen in Brandenburg fest, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Demnach ging der 36 Jahre Elchin A. den Ermittlern in Brieskow-Finkenheerd nahe der polnischen Grenze ins Netz. Bereits Anfang der Woche hätten sich die Hinweise zum Aufenthaltsort des Geflüchteten verdichtet, so Oberstaatsanwalt Christopher Imig aus Detmold Am Donnerstagabend habe ein Zeuge den entscheidenden Tipp gegeben. Die Polizei überführte den Beschuldigten nach Detmold. Dort soll er einer Haftrichterin vorgeführt werden. Die Staatsanwaltschaft will den Mann wegen Mordes anklagen. Der 36-Jährige soll in der Nacht zum 18. Juni 2022 einen 39-Jährigen mit einer Axt erschlagen haben. Das Opfer soll eine Affäre mit der 24-jährigen Ex-Freundin des mutmaßlichen Täters gehabt haben. Tatort war demnach die Wohnung der Frau. Wo sich der 36-Jährige seit seiner Flucht aufgehalten hat, ist derzeit nicht bekannt. Die Fahnder vermuten, dass er als Anhalter auf der A 2 von Rinteln Richtung Osten bis Brandenburg unterwegs war. Der Mann war nach der Tat mit der 24 Jahre alten Frau und deren Kindern in einem Auto geflüchtet. Als die Polizei das Fahrzeug routinemäßig kontrollieren wollte, rannte der 36-Jährige davon. Die Beamten fahndeten mit Großaufgeboten nach Elchin A. . In der Folge verteilten Ermittler Fahndungsplakate an Fernfahrer und setzten 5.000 Euro Belohnung für Hinweise aus. 

Bad Nenndorf: Land fördert Innenstadt

Die Ministerin für Regionale Entwicklung in Niedersachsen Birgit Honé hat der Samtgemeinde Nenndorf einen Förderbescheid in Höhe von rund 90.000 Euro übergeben. Mit Hilfe des Fördergeldes soll ein Projektmanager/in in Bad Nenndorf finanziert werden und die Gemeinde dabei unterstützen, die Innenstadt weiter zu attraktivieren. Bei dem Förderprogramm „Zukunftsräume Niedersachsen“ gehe es um innovative und kreative Ideen, sagte Honé. Es unterstütze kleinere und mittlere Zentren im ländlichen Raum dabei, sehr unterschiedliche Zukunftsprojekte umzusetzen, die dabei helfen, die Versorgungsfunktion für ihr Umland sicherzustellen und die ländlichen Räume attraktiv zu halten, so Honé weiter.

Bad Münder/Rodenberg: Kommt eine direkte Busverbindung?

In Rodenberg im Landkreis Schaumburg und in Bad Münder im Landkreis Hameln Pyrmont gibt es Forderungen, die beiden Orte mit einer landkreisübergreifenden Buslinie zu verbinden. Auf Schaumburger Seite wurden inzwischen ein Antrag von den Grünen und einer von der Wählergemeinschaft an den Kreistag gestellt. In Hameln Pyrmont hat die CDU eine Anfrage an den Landrat auf den Weg gebracht. Dort wird erfragt, unter welchen Bedingungen eine solche Buslinie möglich sei. Aktuell benötigt man für die 18 Kilometer von Rodenberg nach Bad Münder mit Bus und Bahn mindestens 1 1/2 Stunden. Eine direkte Busverbindung gibt es nicht. Allerdings wollen allein knapp 100 Schülerinnen und Schüler jeden Tag von Rodenberg nach Bad Münder zur Schule. Und nicht nur die bräuchten den Bus, sagt Birgit Kramp, Vorsitzende des grünen Ortsverbandes Rodenberg. Auch Arbeitnehmer hätten Interesse an einer Buslinie oder Menschen, die einkaufen oder einen Facharzt besuchen wollten. Das sieht auch der CDU Stadtverbandsvorsitzende aus Bad Münder Hans Ulrich Siegmund so und befürwortet eine Landkreisüberschreitende Buslinie. Bei den Kosten für die Schülerbeförderung sieht Siegmund allerdings den Landkreis Schaumburg in der Pflicht. Kramp sagt dagegen, die Kosten müssten von beiden Seiten getragen werden, zumal der Großteil der Strecke auf dem Gebiet von Hameln-Pyrmont liege.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Tag

es läuft...
Lauv - All 4 Nothing (I'm So In Love)

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

nichtkommerzielles, lokales Bürgerradio für das Weserbergland

 



©2022 Radio Aktiv