UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Rinteln: 2.200 Freiwillige bei Typisierungsaktion

Über 2.200 Freiwillige haben am Sonntag in Rinteln an der Typisierungsaktion für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei teilgenommen. Gesucht wird ein Stammzellenspender für den vierjährigen Paul. Der Junge ist an Blutkrebs erkrankt. Die bei der Aktion in Rinteln abgenommenen Blutproben wurden zur Untersuchung weitergeleitet. Die Kosten werden aus dem Spendenaufkommen für die Aktion gedeckt.

Typisierung für Paul

Die Deutsche Knochenmarkspenderdatei ruft heute (19.07) zu einer Typisierungsaktion für den an Blutkrebs erkrankten Paul aus Rinteln auf. Der Vierjährige liegt seit Ostern nach einem erneuten Ausbruch seines Krebsleidens im Krankenhaus und braucht eine Stammzellenspende. Unter der Schirmherrschaft von Schaumburgs Landrat Jörg Farr und Rintelns Bürgermeister Thomas Priemer, wird es heute, von 11 bis 17 Uhr, die Typisierungsaktion in der Mehrzweckhalle im Rintelner Ortsteil Todenmann geben. Auf das für Paul eingerichtete Spendenkonto für die Kosten der Aktion sind derzeit rund 40.000 Euro eingegangen. Eine Typisierung kostet 50,- Euro. Die Aktion wurde wesentlich von Pauls Kindergarten am Kreiskrankenhaus Rinteln initiiert.

Die Veranstalter rechnen mit 2000 Menschen, die an der Aktion „Hilfe für Paul“ teilnehmen werden. Sogar Fußball Bundeligist Hannover 96 hat über das Internet von Pauls Schicksal gehört und veranstaltet ebenfalls eine Typisierungsaktion im Stadion während der Saisoneröffnungsfeier. Jeder im Alter zwischen 17 und 55 Jahren, der keine chronischen Krankheiten hat oder selbst an Krebs leidet kann sich untersuchen lassen. Vor Ort werden Blut- oder Mundproben entnommen und es wird gleich getestet, ob die Zellen zu Paul passen.

Rinteln: Typisierungsaktion der DKMS

Die Deutsche Knochenmarkspenderdatei DKMS ruft zur Registrierung für den an Blutkrebs erkrankten Paul aus Rinteln auf. Unter der Schirmherrschaft von Schaumburgs Landrat Jörg Farr und Rintelns Bürgermeister Thomas Priemer, wird es am Sonntag (19.) von 11.00 bis 16.00 Uhr eine Typisierungsaktion in der Mehrzweckhalle im Rintelner Ortsteil Todenmann geben. Paul ist 4 Jahre alt und liegt seit Ostern in einem Krankenhaus, weil bei ihm erneut der Blutkrebs ausgebrochen ist.  Auf ein Spendenkonto für Paul sind inzwischen 32.000 Euro eingegangen. Das Geld wird unter anderem für die Untersuchungen der Blutproben benötigt.

Stammzellenspender für Paul (4) aus Rinteln gesucht!

In Rinteln gibt es Mitte des Monats eine Typisierungsaktion der Deutschen Knochenmarkspenderdatei DKMS für den 4-jährigen Paul. Der Junge aus Rinteln ist an Blutkrebs erkrankt; um zu überleben, ist der Vierjährige auf eine Stammzellenspende angewiesen. Sein Kindergarten hat deshalb mit Unterstützung der DKMS eine Typisierungs- und Spendenaktion organisiert. Die Erzieherinnen und Pauls Freunde hoffen jetzt, dass sich möglichst viele Freiwillige in die Datei aufnehmen lassen. Die Typisierungsaktion findet am Sonntag, 19. Juli, in der Sporthalle im Rintelner Ortsteil Todenmann (Bleekebrink 4, 31737 Rinteln) statt - von 11.00 bis 16.00 Uhr. Für Geldspenden für die Blutuntersuchungen wurde ein Spendenkonto bei der Volksbank Hameln-Stadthagen eingerichtet.
DKMS-Spendenkonto:
IBAN: DE78 2546 2160 0659 2830 00
BIC: Geno DE F1 HMP
Stichwort: Paul.

keine Notfallambulanz in Rinteln

Seit dem 1. Juli hat das Kreiskrankenhaus Rinteln seine Notfallambulanz eingestellt. Im Notfall müssen Patienten jetzt in den entfernteren Krankenhäusern Bückeburg und Stadthagen behandelt werden. In einem Interview mit der Schaumburger-Zeitung (04.07) hat der Sprecher der Krankenhaus-Geschäftsführung, Dr. Achim Rogge Stellung zu den Veränderungen bezogen. Der Grund für die Einstellung der Notfallambulanz, die Qualität der Unfallversorgung am Kreiskrankenhaus Stadthagen sei im Notfall besser als die in Rinteln. Bei Knochenbrüchen oder Herzschmerzen müssen Rintelner Bürger ins 20km entfernte Stadthagen gebracht werden. Bei anderen Notfällen geht es ins 10km entfernte Bückeburg. Die drei Kreiskrankenhäuser in Schaumburg sind mit zusammen knapp 35 Millionen Euro verschuldet. Seit drei Jahren wird an einem Gesamtklinikum Schaumburg in Vehlen, bei Obernkrichen gebaut. Die drei Schaumburger Kreiskrankenhäuser sollen ab 2017 dorthin verlegt werden.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Abend

es läuft...
Anywhere von Rita Ora

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv