UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Bückeburg: Erst Alkohol am Steuer, dann ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Eine Frau aus Hessisch Oldendorf ist in Bückeburg innerhalb weniger Tage gleich zweimal von der Polizei als Verkehrssünderin erwischt worden. Am Samstag hatte die Frau unter Alkoholeinfluß am Steuer gesessen. Ihr Führerschein wurde sichergestellt. Am Montagabend geriet die 30-jährige erneut in eine Verkehrskontrolle.  Bei der Überprüfung behauptete die Hessisch Oldendorferin zunächst, sie habe ihren Führerschein vergessen, gestand dann aber, dass er ihr wenige Tage zuvor bereits von der Polizei abgenommen worden war. Auf die Frau kommt jetzt ein weiteres Strafverfahren, diesmal wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, zu.

Rinteln: Junge Frau tot aufgefunden - Fahndung nach Ehemann

In Rinteln ist am Morgen eine junge Frau tot in einer Wohnung in der Innenstadt aufgefunden worden. Die 22-Jährige ist einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. Als dringend tatverdächtig gilt der Ehemann der Getöteten. Der 27-Jährige befindet sich auf der Flucht. Die Staatsanwaltschaft hat Haftbefehl wegen Totschlags gegen den Mann erwirkt und die Fahndung eingeleitet. Weitere Angaben, insbesondere zu den näheren Tatumständen, werden aus ermittlungstaktischen Gründen derzeit nicht gemacht, heißt es in der Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft.

Rinteln: Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft mit neuem Standort

Die Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft im Weserbergland ist von Hameln nach Rinteln gezogen. Neuer Träger ist der Landkreis Schaumburg. Auch der Vorstand wurde neu besetzt. Ziel der Einrichtung sei es auch weiterhin, Frauen im Weserbergland beruflich zu fördern, sagte die neue Leiterin der Koordinierungsstelle in Rinteln, Juliane Rohlfing. Ein neues Angebot, dass auch mit zusätzlichem Personal verstärkt werden solle, sei die Arbeitsmarkt-Qualifizierung von Frauen mit Migrationshintergrund. Die Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft im Weserbergland ist jetzt in der Klosterstraße 26 in Rinteln zu finden.  

Bückeburg: Mehrfamilienhaus abgebrannt

In der Innenstadt von Bückeburg ist heute Morgen (4.2.) ein Mehrfamilienhaus bei einem Brand zerstört worden. Sechs Bewohner konnten in Sicherheit gebracht werden. Ein Mann wurde nach Angaben der Rettungskräfte in eine Klinik gebracht. Die Brandermittler gehen davon aus, dass das Feuer "mit hoher Wahrscheinlichkeit" im Dachstuhl ausgebrochen ist. Der Brandort ist zunächst beschlagnahmt.Für die Löscharbeiten wurden Teile des Bückeburger Zentrums gesperrt. Angaben zur Höhe des entstandenen Schadens gibt es noch nicht.

Bückeburg: Betrunkener 14-Jähriger baut mit Pkw seiner Eltern mehrere Unfälle

Ein betrunkener 14jähriger aus Bückeburg hat mit dem Auto seiner Eltern mehrere Unfälle verursacht. Er hatte die Fahrzeugschlüssel des Pkw seiner Eltern genommen, um mit seinen beiden Freunden "eine kleine Runde zu drehen", so der Minderjährige später gegenüber der Polizei. Auf dem Parkplatz eines Supermarktes demolierte der 14jährige mit dem Auto die Unterstände der Einkaufswagen und beschädigte einen Briefkasten. Dabei fiel ein Kennzeichen des Autos ab. Anschließend fuhr der alkoholisierte 14-Jährige weiter über Bad Nenndorf bis in die Region Hannover. Als er gestoppt wurde, ergab ein Alkoholtest bei ihm einen Wert von 1,3 Promille. Die Polizei will jetzt prüfen, ob noch weitere Schäden verursacht worden. Sie hat gegen den 14jährigen Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr, Verkehrsunfallflucht und Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Tag

es läuft...
Te Amo von Rihanna

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv