Hameln 99,3 MHz  •  Bad Pyrmont 94,8 MHz  •  Bad Münder 107,2 MHz  •  Digitales Kabel – Netz Hameln 122 MHz

Lügde: Nikolausgeschenk für Euskirchen

Der Förderverein der Feuerwehr Lügde überweist 20.584 Euro im Rahmen der Spendenkampagne „Lippe hilft – der Westen steht zusammen!“ nach Euskirchen. Mit dem Geld soll direkt die dortige Feuerwehr unterstützt werden. Die Einsatzkräfte aus Lippe waren im Rahmen der überörtlichen Hilfe direkt nach den Starkregenereignissen in Euskirchen eingesetzt. Es schlossen sich Einsätze von Teams zur Psychosozialen Unterstützung an und auch die ersten Hilfen der Bevölkerung in Form von Lkw-Transporten mit Sach- und Hilfsgütern. Das ganze Jahr über wurde in Lügde weiter für die Hilfskampagne gesammelt. In vielen Geschäften wurden rote Sparschweine aufgestellt, es gab Spendenaufrufe, Aktionen von Unternehmen und ein Benefizkonzert mit dem Motto „Wir für EU(CH)SKIRCHEN“. Die Lügder Kampagne brachte so innerhalb der vergangenen Monate rund 20.500 € an Spenden zusammen. Die Spendensumme wurde pünktlich zum Nikolaustag an die Euskirchener Feuerwehr überwiesen.

Lügde: Bürgermeisterwette auch in diesem Jahr

Sie gehört mittlerweile zur Stadt Lügde, wie der Adventskalender zur Vorweihnachtszeit: Die Bürgermeisterwette. Schon seit vielen Jahren tritt der amtierende Lügder Bürgermeister in einer Wette gegen die Lügder Bevölkerung an. Auch in diesem Advent gibt es in Lügde wieder eine Bürgermeisterwette. Bürgermeister Torben Blome wettet, dass die Lügder Bevölkerung es nicht schafft, bis zum kommenden Sonntag 784 Lose im örtlichen Einzelhandel zu kaufen. Die Zahl 784 ist an das Jahr angelehnt, in dem Karl der Große sein Weihnachtsfest in Lügde gefeiert haben soll. Falls er die Wette verliere, werde er einen Tag lang den Lügder Bürgerbus fahren, sagte Blome. Gekauft werden können die Lose in Lügder Geschäften in der Innenstadt. Eine Liste der teilnehmenden Betriebe gibt es auf der Internetseite der Stadt Lügde und zu gewinnen gibt es auch etwas. Am 12. Dezember, der Tag, an dem die letzten Lose gekauft werden können, will die Stadt Lügde mit einem verkaufsoffenen Sonntag Besucherinnen und Besucher in die Geschäfte locken.

Rischenau/Lügde: Workshop zur Aufklärung über sexuelle Gewalt

Unter dem Motto „Mein Körper gehört mir“ haben die Dritt- und Viertklässler der Grundschulen aus Rischenau und Lügde an einem Workshop zur Aufklärung über sexuelle Gewalt teilgenommen. Die Theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück hat sich zur Aufgabe gemacht, in Form von Workshops über sexuelle Gewalt aufzuklären sagte die Schulleiterin der Rischenauer Grundschule Dagmar Schultz. Insgesamt drei Mal sind die Schauspielerinnen und Schauspieler für je eine Schulstunde nach Lügde gekommen, um mit den Grundschulkindern über sexuelle Gewalt zu sprechen und um Ihnen zu zeigen, wie sie in einer bedrohlichen Situation reagieren können.

Lügde: LEADER-Region gegründet

Die Städte im lippischen Südosten bewerben sich gemeinsam als sogenannte LEADER-Region um EU-Fördergelder. Die Städte Blomberg, Horn-Bad Meinberg, Lügde und Schieder-Schwalenberg bilden einen gemeinsamen Lebens- und Wirtschaftsraum im Südosten des Kreises Lippe. Auch die Verwaltungen der Kommunen arbeiten eng zusammen. Die Region möchte nun noch enger zusammenwachsen und bewirbt sich für die Förderperiode 2023 bis 2027 als LEADER-Region, heißt es in einer Mitteilung. Zu einem ersten Abstimmungsgespräch haben sich verter der beteiligten Städte jetzt getroffen. Der Südosten Lippes stehe vor gemeinsamen Herausforderungen, sehe aber auch gemeinsame Chance für die zukünftige Entwicklung der Region, so Lügdes Bürgermeister Torben Blome, auf den die Initiative zur Gründung zurückgeht:

Lügde: Thermographiespaziergänge in Stadt und Ortsteilen

Wie gut ist mein Haus gedämmt? Um das zu klären, bietet die Stadt Lügde in Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale die Möglichkeit von Thermospaziergängen an. Mithilfe eines Thermographiegeräts und der Einschätzung eines Fachmanns können belastbare Aussagen über die Dämmwirkung von Hauswänden getroffen werden, sagt der Klimaschutzmanager der Stadt Lügde. Insbesondere um die Schwachstellen bei der Dämmwirkung eines Hauses ausfindig zu machen, eigneten sich die Thermographieaufnahmen. Besonders interessant könnten die Aufnahmen von Häusern sein, die vor den 1990er-Jahren gebaut wurden, als Dämmung noch nicht auf heutigem Stand war. Interessierte können sich bis zum 26. November melden. Je nach Nachfrage organisiert die Stadtverwaltung Lügde mehrere Einzeltermine in der Kernstadt sowie in den Ortsteilen. Die Termine finden unter den aktuell in Nordrhein-Westfalen gültigen Corona-Regeln statt und sind kostenfrei. Anmeldungen bis Freitag bei der Stadt Lügde: David Bogusch, Klimaschutzmanager. Tel. 05281 7708 65 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Tag

es läuft...
Jobbörse für das Weserbergland

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2021 Radio Aktiv