Lügde: Wasserversorgungskonzept beschlossen

Veröffentlicht am Donnerstag, 14. Februar 2019 08:36

Mit den Maßnahmen soll eine mögliche Gefährdung der Versorgung ausgeschlossen werden. In dem Konzept wird das Wasserversorgungssystem der Gemeinde beschrieben, die aktuelle Wasserabgabe sowie der Wasserbedarf. Außerdem geht es um die Beschaffenheit des Wassers sowie die Transportwege. Enthalten ist zudem eine Gefährdungsanalyse. Fachbereichsleiter Planen und Bauen, Gregor Günnewich. Aktuell gäbe es keinen Anlass, sich bezüglich der Wasserversorgung Sorgen zu machen, sagte Günnewich. Auch hinsichtlich der Qualität des Wassers gebe es keine Bedenken. Lügde will auch in Zukunft bei der Wasserversorgung eigenständig bleiben, betonte Günnewich, auch wenn es immer mal wieder Verhandlungen mit den Stadtwerken Bad Pyrmont gebe. Die Wassergebühren sollen möglichst stabil bleiben, kündigte Günnewich an.