Lügde: Neues Verkehrskonzept für Lippe in Arbeit

Veröffentlicht am Mittwoch, 17. April 2019 14:06

Die kommunale Verkehrsgesellschaft Lippe arbeitet an einem neuen Verkehrskonzept, von dem auch Lügde profitieren soll. Das sogenannte multimodale Verkehrskonzept sei eine Verknüpfung verschiedener Angebot – von Bus und Bahn über das Fahrrad bis hin zum Individualverkehr, sagt Fachbereichsleiterin Carolin Nasse von der Stadt Lügde. Für dieses komplexe System wird derzeit eine einheitliche Internetplattform entwickelt. Die App soll den Kunden zur Information, Buchung und Bezahlung dienen. Ziel ist es, den öffentlichen Nahverkehr besser, übersichtlicher und schneller zu gestalten. Auch für die bekannteste Buslinie 732 von Pyrmont bis Lemgo sind Verbesserungen geplant. So sollen die Taktung verdichtet, die Zahl der Fahrten erhöht und die Fahrpläne der verschiedenen Linien besser aufeinander abgestimmt werden.Damit soll auch der Verkehrsfluss insgesamt beschleunigt werden.Aktuell werde überlegt, wo in Lüdge ein zentraler Knotenpunkt für den Busverkehr eingerichtet werden könnte. Aber auch die Dörfer sollen in dem neuen Konzept mit eingebunden werden, so Nasse.Die engere Taktung für den Busverkehr soll im Herbst eingeführt werden.