Lügde: Mehr als ein Mitläufer im Missbrauchsfall?

Veröffentlicht am Mittwoch, 29. Mai 2019 19:35

Im Missbrauchsfall von Lügde-Elbrinxen galt ein 35-jähriger Mann aus Steinheim zunächst als Mitläufer - im Zuge der Ermittlungen scheint sich ein anderes Bild zu ergeben. Dem 35-Jährigen werden 162 Taten an 17 Kindern vorgeworfen. Dem Bericht eines Recherchenetzwerkes zufolge soll sich der Mann über einen Zeitraum von zwanzig Jahre an verschiedenen Orten an Kindern vergangen haben. Die ersten Taten hätte er demnach bereits als Jugendlicher begangen. Auch in seinem Fall soll es bereits vor Jahren Hinweise auf Kindesmissbrauch gegeben haben.