Lügde: Verzicht auf Mai-Beiträge

Veröffentlicht am Mittwoch, 27. Mai 2020 12:36

Die Stadt Lügde verzichtet auch im Mai auf Beiträge für Kinderbetreuung in den Offenen Ganztagsschulen.  Der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Lügde hat in seiner Sitzung einstimmig beschlossen, auch im Mai auf die Beiträge für Kinderbetreuung in Ganztagsschulen zu verzichten. Damit folgten die Ausschussmitglieder der Empfehlung des Bürgermeisters, der bereits für den Monat April per Dringlichkeitsentscheidung das Aussetzen der Beitragszahlungen genehmigt hatte. Die Beiträge werden allen sonst beitragspflichtigen Eltern erlassen, unabhängig davon, ob sie ihre Kinder in die Notbetreuung geben mussten oder nicht. Die Stadt Lügde möchte den Eltern so in der aktuellen Situation ein positives Signal senden und sie finanziell entlasten. Der Verlust für die Stadt beträgt dadurch für den Monat Mai gut 8.700 Euro. Die Landesregierung in Nordrhein-Westfalen hat aber unter Vorbehalt der Beschlussfassung angekündigt, in diesen Fällen 50% der Kosten zu übernehmen.