Hameln: Bald Entscheidung über ehemalige Briten-Häuser für Flüchtlinge

Veröffentlicht am Samstag, 23. Mai 2015 15:20

Die Unterbringung der vielen Flüchtlinge stellt auch die Stadt Hameln vor Probleme. Sie verhandelt derzeit mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben BIMA darüber, Häuser der abgezogenen britischen Streitkräfte dafür zu nutzen. Die zuständige Abteilungsleiterin bei der Stadt Doris Becker geht davon aus, dass die Gespräche zwischen Landkreis, Bima und Stadtverwaltung noch in diesem Monat zu Ende geführt werden. Mitarbeiter der Stadt hätten bereits einige Reihenhäuser ausgesucht, die sich für die Unterbringung von Flüchtlingsfamilien eignen würden.