Kreisumlage sorgt für Defizit

Veröffentlicht am Sonntag, 18. Januar 2015 12:31

Im Kreis Lippe müssen die Kommunen in diesem Jahr 8,5 Millionen Euro mehr Kreisumlage zahlen. Grund für den Anstieg seien die stetig wachsenden Sozialleistungen, so Lügdes Bürgermeister Heinz Reker. Zwar gebe es eine Vereinbarung, dass die Kreisumlage nicht mehr steigen dürfe als der Durchschnitt der Einnahmen der Kommunen, das werde aber durch die Sozialleistungen torpediert. Lügde hat in diesem Jahr einen Fehlbetrag von rund 900.000 Euro.