Lügde: Hoffnung für Müller Bau

Veröffentlicht am Samstag, 14. Februar 2015 12:24

Hoffnung für die insolvente Firma Müller Bau in Lüdge-Rischenau: Der vorläufige Insolvenzverwalter, der Detmolder Rechtsanwalt Martin Schmidt, hat die Suche nach möglichen Investoren für das Bauunternehmen gestartet. Erste Interessenten gibt es bereits. Ziel sei es, das Unternehmen und möglichst viele Arbeitsplätze zu erhalten, so Schmidt. Das Geschäft laufe sehr stabil. Nach dem Insolvenzantrag vom 26. Januar war der Geschäftsbetrieb aufrecht erhalten worden. Das mittelständische Familienunternehmen bietet seit 65 Jahren Leistungen im Hochbau, Ingenieurbau und Schlüsselfertigbau an. Es zählt mit seinen 120 Mitarbeitern zu den größten Bauunternehmen in der Region Ostwestfalen-Lippe.