Lügde: Ansiedlung von Schwalben soll gefördert werden

Veröffentlicht am Dienstag, 21. April 2015 08:55

Auf Initiative der Schwering & Hasse – Stiftung, der Gemeinschaft für Fischerei und Naturschutz sowie des ehemaligen Heimat- und Verkehrsvereins ist ein Schwalbenhaus errichtet worden, das 20 Nistplätze bietet. Das Projekt in den  Emmerauen hat 4000 Euro gekostet und wurde mit viel freiwilligem Engagement umgesetzt. Es soll den geschützten Vögeln eine zusätzliche Brutstelle bieten, sagte Georg-Jescow von Putkamer von der Schwering & Hasse Stiftung.