UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hannover/Hameln/Bad Münder: Anklage erhoben gegen Ex-Ehemann von Kader K.

Die Staatsanwaltschaft Hannover hat nun Anklage gegen den Ex-Mann von Kader K. erhoben, die in Hameln mit einem Strick um den Hals hinter einem Auto her gezogen wurde.

Dem aus Bad Münder kommenden Ex-Mann wird versuchter Mord vorgeworfen. Er soll seine ehemalige Lebensgefährtin am 20. November 2016 in Hameln niedergestochen haben und anschließend soll er ihr ein Seil um den Hals gelegt und sie an der Anhängerkupplung seines Autos durch die Straßen geschleift haben. Gegenüber dem „Spiegel“ sagte die Staatsanwaltschaft Hannover, dass Streitereien um Unterhaltszahlungen und das Sorgerecht für den gemeinsamen Sohn der Auslöser für die grausame Tat sei.

Niedersachsen: die häufigsten Gründe für eine Krankschreibung

Schnupfen, Grippe oder Bronchitis: Dies waren in Niedersachsen im vergangenen Jahr die häufigsten Gründe für eine Krankschreibung. Knapp 27 Prozent der Krankheitsfälle gingen auf diese Diagnosen zurück. Durchschnittliche Dauer: 6,6 Tage je Fall. Auf Platz 2 folgten in Niedersachsen mit einem Anteil von 16 Prozent Diagnosen zu Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems wie beispielsweise Rückenschmerzen. Eine solche Diagnose führte zu einer längeren Abwesenheit am Arbeitsplatz (20,3 Tage). Dies ergab eine Auswertung der Versichertendaten der KKH Kaufmännische Krankenkasse. Am längsten blieben Arbeitnehmer im Saarland (16,9 Tage) zu Hause, während Hamburger mit 12,7 Tagen die kürzeste Fehldauer hatten. Auch in Niedersachsen wurde mit 13,5 Tagen der bundesweite Durchschnitt unterschritten.

Niedersachsen: Modellversuch Tempo 30

Das niedersächsische Verkehrsministerium hat die wesentlichen Rahmenbedingungen für den Modellversuch Tempo 30 festgelegt.Der Modellversuch soll eine Laufzeit von drei Jahren haben und auf einzelnen Strecken in Kommunen unterschiedlicher Größe durchgeführt werden. Ziel ist es, Daten über die Auswirkungen von Tempo 30 innerorts auf Lärm, Luft, Sicherheit und Verkehrsfluss zu erhalten. Im Frühjahr sollen Kommunen die Möglichkeit erhalten, ihr Interesse an einer Projektteilnahme zu bekunden. Voraussetzungen sind Überschreitungen bei Luftschadstoffen oder Verkehrslärm. Als weitere Kriterien können die Verkehrsstärke auf dem jeweiligen Streckenabschnitt sowie die Anwohnerdichte herangezogen werden. Die rot-rot-grüne Gruppe im Hamelner Rat fordert, dass sich auch die Stadt Hameln um eine Teilnahme bewerben soll.

Niedersachsen: Zahl der Straftaten rückläufig

Die Zahl der von der Polizei registrierten Straftaten in Niedersachsen ist im vergangenen Jahr leicht gesunken. Sie ist um 1,14 Prozent auf 561.963 zurückgegangen. Die Aufklärungsquote konnte gegenüber dem Vorjahr von 61,1 Prozent auf 61,4 Prozent verbessert werden. Das geht aus der heute vorgelegten Kriminalitätsstatistik für 2016 hervor. Einen leichten Rückgang gab es bei den Wohnungseinbrüchen, deren Zahl um 170 Fälle auf 16.405 sank. Die Aufklärungsrate lag hier bei 21 Prozent und damit etwas niedriger als 2015. Die Kriminalstatistik für die Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont /Holzminden wird am Freitag vorgestellt.

Niedersachsen: Online-Lehrstellenbörse der IHK

Jugendliche, die im Sommer eine Ausbildung starten wollen, sollten jetzt aktiv werden. In der online Lehrstellenbörse der IHK Hannover sind aktuell bereits mehr als 1.000 Ausbildungsangebote gelistet. Die jugendlichen Bewerber können dort auch selbst ihre Suchprofile hinterlegen. Künftig werden neue passende Ausbildungsangebote den Jugendlichen dann per E-Mail zugesandt. Zusätzlich können die Jugendlichen ihre Bewerbungsunterlagen einstellen und werden für Unternehmen sichtbar, die auf der Suche nach Auszubildenden sind. Auch die Plattformen der Agentur für Arbeit und verschiedene regionale Anbieter bieten Ausbildungsplätze an. IHK-Lehrstellenbörse: www.ihk-lehrstellenboerse.de

Sie hören die Sendung

Bürgerfunk
Weitere Infos in unserer Programmübersicht.

es läuft...

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2017 Radio Aktiv