Hameln 99,3 MHz  •  Bad Pyrmont 94,8 MHz  •  Bad Münder 107,2 MHz  •  Digitales Kabel – Netz Hameln 122 MHz

Niedersachsen: Es gibt einen neuen Impfrekord

Über 100.000 Impfungen sind am Mittwoch in niedersächsischen Arztpraxen verabreicht worden. 102.826 Corona-Impfstoffdosen haben niedersächsische Ärztinnen und Ärzte in Ihren Praxen am vergangenen Mittwoch verimpft – so viel wie noch nie in der Impfkampagne seit dem 8. April. An diesem Tag allein habe man eine Kleinstadt geimpft, so der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen Mark Barjenbruch. Rund 4.000 niedergelassene Ärztinnen und Ärzte haben bisher insgesamt etwa 928.000 Impfungen durchgeführt. In der kommenden Woche werde die Millionengrenze geknackt werden, so Barjenbruch weiter.

Niedersachsen: Corona-Stufenplan 2.0 vorgestellt

Niedersachsen hat am Montag den „Corona-Stufenplan 2.0“ für weitere Öffnungen vorgestellt. Demnach möchte das Land die Corona-Regeln in drei Stufen lockern. Je niedriger die Inzidenz in einem Gebiet ist, desto mehr Öffnungen und Freiheiten sollen möglich sein.

Weiterlesen...

Niedersachsen: Impftermine - Anmeldung für weitere Personengruppen

In Niedersachsen sollen ab dem 10. Mai in drei Stufen weitere Menschen der Priorisierungsgruppe 3 Impftermine bekommen. Wie Gesundheitsministerin Daniela Behrens mitteilte, sollen sich ab Montag alle Personen ab 60 Jahren, Vorerkrankte und Menschen mit prekären Wohnverhältnissen anmelden können. Eine Woche später wird der Kreis der Berechtigten unter anderem um Beschäftigte des Lebensmittel-Einzelhandels sowie um Mitarbeitende von Verwaltung, Polizei und Justiz erweitert. In einem dritten Öffnungsschritt am 31. Mai sollen dann auch Wahlhelfende und Beschäftigte der sogenannten kritischen Infrastruktur Termine bekommen. Dazu gehören zum Beispiel Mitarbeitende von Apotheken, aus dem Bereich Transport und Verkehr sowie der Pharmaindustrie. Laut Behrens soll die Impfpriorisierung voraussichtlich im Juni komplett aufgehoben werden.

Bückeburg: Ermittlungserfolg nach besonders schwerer räuberischer Erpressung

Aus der Erklärung von Polizei und Staatsanwaltschaft: Am frühen Mittwochmorgen sind im Rahmen eines Großeinsatzes der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg unter Beteiligung von Spezialeinheiten und weiteren Polizeikräften mehrere Personen an unterschiedlichen Orten im Landkreis Schaumburg und der Region Hannover mit zuvor erwirkten Haftbefehlen verhaftet und anschließend Durchsuchungsbeschlüsse im Landkreis Schaumburg, der Region Hannover sowie zusätzlich in Hamburg vollstreckt worden. Bei den Durchsuchungen wurden diverse Beweismittel sowie größere Mengen Bargeld aufgefunden und sichergestellt. Der Großeinsatz folgte auf umfangreiche Vorermittlungen mit zum Teil auch verdeckten Maßnahmen im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens der Staatsanwaltschaft Bückeburg in enger Zusammenarbeit mit der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg wegen besonders schwerer räuberischer Erpressung sowie besonders schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung gegen mehrere Beschuldigte.
Die Festgenommenen werden beschuldigt, am 17.02.2021 in einer Gemeinde im Landkreis Schaumburg zwei Männer unter dem Einsatz von Waffen unter anderem zur Herausgabe einer erheblichen Summe an Bargeld sowie einer großen Anzahl an Gerätschaften des Frisörbedarfs gezwungen und mehrere Stunden festgehalten zu haben.
Sie wurden im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen einem Haftrichter am Amtsgericht Bückeburg vorgeführt.
Die beiden Opfer sind 27 und 43 Jahre alt und in Dänemark wohnhaft. Die genauen Hintergründe der Tat sowie nähere Angaben zu den Festgenommenen werden aus ermittlungstaktischen Gründen zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannt gegeben.

Niedersachsen: Corona - Weitere Gruppen impfberechtigt

Seit Samstag können sich weitere Berufsgruppen um einen Impftermin in Niedersachsen bemühen. Die Online-Anmeldung unter impfportal-niedersachsen.de soll dann den Beschäftigten von Schulen sowie Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe und dem Einsatzdienst der Feuerwehr offenstehen. Allein zu der Gruppe der aktiven Feuerwehrleute des Landes zählen etwa 130.000 Menschen. Bei den Schulbeschäftigten waren zuvor nur Grund- und Förderschullehrkräfte impfberechtigt. Nun können sich Beschäftigte sämtlicher Schulformen um einen Termin im Impfzentrum bemühen.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Morgen

es läuft...
Sign von Roosevelt

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2021 Radio Aktiv