Vietz gegen politisch festgesetzten Mindestlohn

Veröffentlicht am Sonntag, 19. Mai 2013 15:34

CDU-Bundestagskandiat Michael Vietz spricht sich gegen einen politisch festgesetzten einheitlichen und flächendeckenden Mindestlohn aus. Seiner Ansicht nach sei das Sache der Tarifpartner, sagte Vietz im radio aktiv-Interview. Nur in Ausnahmen sei es angebracht, als Politik einzugreifen. Das sollte dann aber ein unabhängiges, kompetentes Gremium übernehmen.