UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Niedersachsen: Mehr Geld für Feuerwehr-Ausbildung

Das Land Niedersachsen stellt mehr Mittel für die Ausbildung von Feuerwehrleuten bereit. Die CDU-Landtagsabgeordnete Petra Joumaah weist darauf hin, dass durch den Nachtragshaushalt, der gerade im Niedersächsischen Landtag beraten und voraussichtlich im März 2018 beschlossen wird, insgesamt 1,5 Millionen Euro mehr Mittel als geplant für die Aus- und Fortbildung der Feuerwehrfrauen und -männer in Niedersachsen bereitgestellt werden. Damit kann der Lehrbetrieb der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz (NABK) – wie von vielen Feuerwehren gefordert – ausgeweitet werden. Dadurch erhöhe sich die Chance, dass Lehrgänge, die bisher aus Kapazitäts- und Finanzgründen von Feuerwehrleuten aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont nicht wahrgenommen werden konnten, nun doch stattfinden können, sagt Joumaah. Das sei ein erster Schritt, um die so wichtige Aus- und Fortbildung zukünftig bedarfsgerechter als bisher auszugestalten.

Springe: Klausurtagung der SPD

Die niedersächsischen Sozialdemokraten haben sich bei ihrer Klausurtagung in Springe auch mit dem Thema große Koalition beschäftigt. In Niedersachsen sei die SPD erfolgreich unterwegs, stellte Ministerpräsident Stefan Weil fest, der auch für die Klausurtagung in Springe ein positives Fazit zog. Von der Zusammenarbeit auf Landesebene Rückschlüsse auf eine Koalition auf Bundesebene zu ziehen, halte er aber wegen unterschiedlicher Gegebenheiten nicht für angebracht. Mit Blick auf den bevorstehenden Mitgliederentscheid der SPD über das Ergebnis der Koalitionsverhandlungen zeigte sich Weil zuversichtlich. Das Sigmar Gabriel bei der Postenvergabe nicht berücksichtig wurde, werde sicherlich nicht das Ende dessen politischer Karriere sein, so Weil.

Niedersachsen: Ergebnisse der SPD-Klausurtagung

Im Rahmen einer dreitägigen Klausurtagung hat die SPD-Landtagsfraktion ihre haushaltspolitischen Schwerpunkte beschlossen. Insgesamt sollen weitere 25 Millionen Euro in den Nachtragshaushalt 2018 eingestellt werden. Dabei sind auch 4,5 Millionen Euro für den studentischen Wohnungsbau vorgesehen. Der heimische Landtagsabgeordnete, Dirk Adomat, der baupolitischer Sprecher seiner Fraktion ist, begrüßt diesen Schritt, weil damit die schwierige Situation für viele Studierende auf dem Wohnungsmarkt verbessert wird. Dies sei eine der Herausforderungen der Wohnungsbaupolitik in den nächsten Jahren. Auch für andere Personengruppen gebe es nicht genug preiswerte Wohnungen. Die SPD-Landtagsfraktion hat außerdem 5 Millionen Euro für die Modernisierung des Fuhrparks der Polizei, 3 Millionen Euro für die Erhöhung der Mittel für den Hochwasserschutz sowie Mittel für die Förderung der regionalen Entwicklung beschlossen. Neben der Beitragsfreiheit an den Kindergärten, 750 zusätzlichen Stellen für die Polizei und der Entfristung von 1.000 Stellen für Personal an den Schulen würden zentrale Vorhaben aus dem Koalitionsvertrag umgesetzt, zieht Adomat Bilanz.

Niedersachsen: Gute Auftragslage aber Nachwuchssorgen

Das heimische Handwerk blickt insgesamt optimistisch in das Jahr 2018. Der Präsident der Handwerkskammer Hannover, der Emmerthaler Karl-Wilhelm Steinmann, sagte, der Start in das neue Jahr sei gelungen und die Stimmung bei den Handwerksbetrieben sei gut. Allerdings mache sich der Fachkräfte- und Nachwuchsmangel bemerkbar. Daher seien bereits verschiedene Kampagnen gestartet worden, um mehr Menschen für einen Beruf im Handwerk zu interessieren. Auch an die Landesregierung gebe es noch Forderungen, was die Berufsschulen betreffe.

Niedersachsen: Blutspende Meisterschaft

Der DRK-Blutspendedienst in Springe und der Niedersächsische Fußballverband (NFV) starten ihre dritte gemeinsame Blutspende Meisterschaft. Nachdem sich im Jahr 2016 mehr als 5.000 Fußballer an der Blutspende Meisterschaft beteiligt haben, waren es im Jahr 2017 sogar 8.000. Teilnahmeberechtigt sind erneut alle Fußballvereine, die im Niedersächsischen Fußballverband NFV registriert sind. Blut spenden dürfen neben den Fußballern auch Mitglieder und Angehörige des Vereins. Der Verein, der die meisten Blutspender mobilisieren kann, wird zum Meister gekürt. Die ersten drei Plätze erhalten einen Trikotsatz, die Platzierungen vier bis sieben bekommen je 15 Fußbälle und die Plätze acht bis 18 können sich über jeweils zehn neue Fußbälle freuen. Das Anmeldeformular liegt ab dem 01. Februar auf allen Blutspendeterminen in Niedersachsen aus, weitere Informationen sowie alle Blutspendetermine in der Nähe finden interessierte NFV-Vereine auf www.blutspende-nstob.de.

Sie hören die Sendung

Sport Aktiv -
Das Aktuellste vom Sport aus der Region

es läuft...
Change Your Mind von Eli

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv