Im Studio: Alex Henke

Alex Henke

UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hameln/Hannover: "MINT Zukunft schaffen" - Auszeichnung für zwei Hamelner Schulen

Gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der Initiative „MINT Zukunft schaffen“ zeichnet Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne am Dienstag 21 niedersächsische Schulen für ihr naturwissenschaftlich-mathematisches Engagement oder Innovationen in der digitalen Bildung aus: 14 Schulen erhalten die Auszeichnung „MINT-freundliche Schule“ und sieben Schulen werden als „Digitale Schule“ geehrt. Darunter sind auch zwei Schulen aus Hameln. Die Eugen-Reintjes-Schule wird erstmals als „MINTfreundliche Schule“ geehrt. Die Handelslehranstalt Hameln wird als „Digitale Schule“ ausgezeichnet. Die Auszeichnungsfeier „MINT-freundliche Schule“ und „Digitale Schule“ ist am Dienstagnachmittag in Hannover.  

Niedersachsen: Verbraucherzentrale warnt vor falschen Anwaltsschreiben

Demnach erhalten Verbraucher zurzeit persönliche E-Mails von Rechtsanwaltskanzleien. Darin werden ihnen Urheberrechtsverletzungen vorgeworfen und Schadensersatzsummen von rund 700 Euro gefordert. Angebliche Beweise sowie weitere Informationen sollen sich in einem Zip-Anhang befinden. Wer auf diesen Anhang klickt, lädt sich eine Schadsoftware auf den Rechner. Deshalb der Rat, die Mails umgehend zu löschen, so die Verbraucherzentrale. Bei der Masche schreiben die falschen Anwälte, dass sie Vertreter von Filmproduktionen seien und der E-Mail Empfänger Urheberrechtes Verletzungen begangen haben soll. Betroffene sollen sich nicht einschüchtern lassen. Abmahnungen werden ausschließlich postalisch zugestellt, Mails von Anwälten enthalten immer eine vollständige Namensbezeichnung, den Sitz der Kanzlei, das Registergericht und Kontaktmöglichkeiten.

Hameln-Pyrmont: Unterstützung für Vereine wegen schärferem Datenschutz

Die heimischen Landtagsabgeordneten Dirk Adomat und Ulrich Watermann fordern eine bessere Unterstützung für Vereine beim Thema Datenschutz. Die rot-schwarze Regierung in Niedersachsen hat angesichts der wachsenden Unsicherheit in Vereinen in Bezug auf die seit Mai geltende Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) mit einem gemeinsamen Entschließungsantrag reagiert. Die Stärkung des Datenschutzes im Zeitalter der Digitalisierung sei notwendig, aber sie dürfe nicht zulasten der mehr als 56.000 Vereine in Niedersachsen gehen, so die beiden Politiker. Gefordert sei eine bessere Beratung der Vereine, außerdem dürften sie nicht bereits beim ersten Verstoß gegen die Datenschutzgrundverordnung bestraft werden. Ähnliches gelte für die verpflichtende Ernennung von Datenschutzbeauftragten in allen Vereinen – für ehrenamtlich geführte Vereine müsse es hier eine Ausnahmeregelung geben.

Niedersachsen: CDU will NS-Dokumentationsstätte auf dem Bückeberg

Die CDU-Landtagsfraktion setzt sich für die Einrichtung einer NS-Dokumentationsstätte am Bückeberg bei Hameln ein. Die Arbeit der 15 Gedenkstätten in Niedersachsen solle durch eine weitere Einrichtung abgerundet werden, sagte der Fraktionsvorsitzende Dirk Toepffer. Über Konzeption und Größe der Gedenkstätte müsse auch unter Beteiligung der Bürger entschieden werden. Im Kreistag Hameln-Pyrmont hatten CDU und AfD dagegen gestimmt, einen solchen Dokumentationsort am Bückeberg zu schaffen. Er wurde mit den Stimmen von SPD, Grünen, FDP und Linken beschlossen. Der Bückeberg war eine zentrale NS-Propagandastätte. Zwischen 1933 und 1937 inszenierten die Nationalsozialisten auf dem von Albert Speer gestalteten Gelände ihre "Reichserntedankfeste".

Hannover: Kundgebungen gegen geplantes Polizeigesetz

Der Protest gegen das neue niedersächsische Polizeigesetz formiert sich. Vor einer für Samstag in Hannover geplanten Kundgebung erneuerten die Organisatoren niedersachsenweit ihren Widerstand gegen das Gesetzesvorhaben und kündigten bereits für den 10. November eine weitere Kundgebung an. Das landesweite Bündnis gegen die geplante Verschärfung des niedersächsischen Polizeigesetzes (NPOG) ruft für Samstag ab 13.00 Uhr zur Großdemonstration in Hannover auf. Sammelpunkt ist der Ernst-August-Platz direkt am Hauptbahnhof. Das lokale Bündnis Hameln-Pyrmont lädt zur gemeinsamen Anreise mit Niedersachsenticket für 11.30 Uhr am Hamelner Bahnhof ein.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Morgen

es läuft...
Connection von OneRepublic

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv