Hameln 99,3 MHz  •  Bad Pyrmont 94,8 MHz  •  Bad Münder 107,2 MHz  •  Digitales Kabel – Netz Hameln 122 MHz

Niedersachsen: Die EU-Kommission hat ein niedersächsisches Förderprogramm von etwas mehr als eine Milliarde Euro genehmigt

Für die Jahre 2021 bis 2027 stehen demnach 1,059 Milliarden Euro zur Verfügung, die aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und dem Europäischen Sozialfonds Plus (ESF+) stammen. Schwerpunkte sollen Projekte für ein intelligenteres, grüneres, sozialeres und bürgernäheres Europa bilden. Die Summe liegt um 81 Millionen Euro über dem vorhergehenden Förderzeitraum von 2014 bis 2020. Die zuständige Kommissarin Elisa Ferreira nahm das Programm an, wie das Europaministerium in Hannover am Donnerstag mitteilte. Mit der Genehmigung sei jetzt auch der Weg für erste Bewilligungen frei, sagte Europaministerin Birgit Honé (SPD).

Niedersachsen: Heute ist Welterbetag

51 Denkmäler und Naturschutzgebiete in Deutschland gehören zum UNESCO-Welterbe, darunter zehn im Norden. Zum Welterbetag am Sonntag 5. Juni kann man auch bei uns in der Region Welterbe Bauten vor Ort oder im Internet kennenlernen. In Hildesheim bieten Dom und Michaeliskirche in diesem Jahr besonders kreative Aktionen: zum Beispiel eine Kinder-Zeichen-Rallye quer durchs Dommuseum oder einem Foto-Walk durch die Michaeliskirche (Details zu den Angeboten)? Auch das 1911 errichtete Fagus-Werk in Alfeld ruft zur Teilnahme am Fotowettbewerb "111 Jahre – 111 Bilder" auf. Die Welterbestätte Corvey an der Weser bei Höxter feiert den UNESCO-Welterbetag 2022 vor Ort und digital.

Hannover: Tausende Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind beim Christopher Street Day am Pfingstsamstag durch die Innenstadt gezogen

Die Polizei registrierte rund 11 500 Menschen, wie ein Sprecher am Samstagnachmittag sagte. Die Demonstranten zogen nach einer Kundgebung mit Reden vom Opernplatz aus mit Musik, Plakaten und Regenbogenflaggen friedlich durch die Stadt. Die Veranstalter hatten mit bis zu 12 500 Menschen gerechnet. Das Motto der Demonstration unter anderem für mehr Akzeptanz geschlechtlicher Vielfalt lautete dieses Mal «Alles bleibt anders». Der Christopher Street Day erinnert an die Rechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgendern, Intersexuellen und queeren Menschen. Der Christopher Street Day geht auf den ersten bekannt gewordenen Aufstand von Homosexuellen gegen Polizeiwillkür in der New Yorker Christopher Street am 28. Juni 1969 zurück.

Niedersachsen: Nabu ruft zum "Insektensommer" auf

Heute, am Freitag startet wieder die bundesweite Mitmachaktion «Insektensommer» des Naturschutzbunds Deutschland (Nabu). Im Rahmen der Aktion können Interessierte eine Stunde lang in Gärten, Parks, auf Balkons und Wiesen oder im Wald die Welt der Sechsbeiner entdecken, teilte die Organisation mit. Im Nabu-«Insektensommer» können Teilnehmer in zwei Zeiträumen beobachten und zählen: vom 3. bis 12. Juni und vom 5. bis 14. August. Die Beobachtungen können über ein Online-Formular gemeldet werden oder mit einer kostenlosen App.

Niedersachsen: Viele heimische Vogelarten bedroht

Insgesamt 36 der in Niedersachsen und Bremen heimischen Vogelarten sind vom Aussterben bedroht, 15 Arten sind seit Beginn der Aufzeichnungen bereits ausgestorben. Die vom Umweltministerium und dem Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz vorgestellte neunte Fassung der Roten Liste Brutvögel dokumentiert den Verlust der Artenvielfalt in Niedersachsen und in Bremen. Nur 43 Prozent der Brutvögel gelten als ungefährdet. Diese neue Liste zeige, wie groß der Handlungsdruck ist, sagte Umweltminister Olaf Lies. Insgesamt brüten laut der Liste 212 Vogelarten in beiden Bundesländern. 43 Prozent gelten als gefährdet, weitere 14 Prozent stehen auf der Vorwarnliste - das betrifft Arten, die zwar noch nicht gefährdet, deren Bestand aber merklich gesunken ist. Bei Betrachtung der Hauptlebensräume zeigt sich, dass 15 von 20 primär im landwirtschaftlich genutzten Offenland siedelnde Arten gefährdet oder bereits ausgestorben sind. Von den Arten, die vor allem in Mooren, Heiden und Ödland leben, sind 17 von 23 Arten gefährdet.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Tag

es läuft...
radio aktiv aktuell - Nachrichten für das Weserbergland

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

nichtkommerzielles, lokales Bürgerradio für das Weserbergland

 



©2022 Radio Aktiv