Hameln 99,3 MHz  •  Bad Pyrmont 94,8 MHz  •  Bad Münder 107,2 MHz  •  Digitales Kabel – Netz Hameln 122 MHz

Niedersachsen: Aktionswoche Schuldnerberatung startet

Ab heute (30.05. bis 03.06.) macht die Aktionswoche Schuldnerberatung bundesweit auf das gesellschaftliche Risiko einer Überschuldung aufmerksam. Überschuldung betreffe nicht nur eine kleine Minderheit, sondern Menschen aus allen gesellschaftlichen Schichten, sagte AWO-Schuldnerberater Thomas Bode. Von der Verschuldung zur Überschuldung sei es manchmal nur ein kleiner Schritt. Dramatisch steigende Energiekosten, die Tankrechnung und allgemein steigende Lebenshaltungskosten betreffen alle. Wenn Ereignisse wie eine langwierige Krankheit, Arbeitsplatzverlust, eine Trennung oder ähnliches dazu komme, dann rutsche man schnell in die Gruppe der 7 Millionen überschuldeten Menschen in Deutschland. Die AWO fordert das Recht auf kostenlose Schuldnerberatung für jeden Bürger und den konsequenten Ausbau der Beratungsstellen, mit einer stabilen Finanzierung. Gemeinsam mit Schuldnerberatungen aus ganz Niedersachsen nimmt der AWO Bezirksverband Hannover in der kommenden Woche das Thema „…und plötzlich überschuldet“ als digitale Aktionswoche Schuldnerberatung in den Fokus. Jeden Tag werden Beiträge auf unterschiedlichen digitalen Plattformen veröffentlicht. Es werden Beispiele von Betroffenen erzählt, Forderungen an die Politik gestellt und Aspekte der Arbeit von Schuldnerberatungsstellen dargestellt. Die Inhalte sind in verschiedenen Formaten aufbereitet darunter Videos, Podcasts und Textbeiträge auf Instagram, Facebook, YouTube sowie den Homepages.

Niedersachsen: Die Polizei hat vermehrte Kontrollen für den heute am Himmelfahrtstag gefeierten Vatertag angekündigt

Auch in Hameln werden die Einsatzkräfte die einschlägigen Wanderungstreffpunkte kontrollieren. Die Gewerkschaft der Polizei Niedersachsen (GdP) hat vorsorglich alle Ausflügler und Feiernden dazu aufgerufen, sich friedlich und kooperativ zu verhalten. Für die Polizei sei die Einsatzlage am Vatertag besonders angespannt. Alle verfügbaren Einheiten der sieben Einsatzhundertschaften seien im Einsatz, heißt es von der GdP. Die Polizei Hameln will besonders den Jugendschutz im Blick haben, so eine Sprecherin. Für die großen Wandergruppen gelten Flaschen- und Glasverbote. Auch im Maschpark in Hannover und auf der Badeinsel im Steinhuder Meer darf man Flaschen und Gläser an Himmelfahrt nicht dabeihaben. In Steinhude ist es außerdem auf öffentlichen Plätzen verboten, laut Musik abzuspielen und zu grillen.

Niedersachsen: Neue Corona-Verordnung

Zuletzt wurde sie Ende April bis zum 25. Mai 2022 verlängert. Die neue Verordnung gilt bis zum 22. Juni. In großen Teilen bleiben die durch diese Verordnung geregelten Schutzmaßnahmen aufrechterhalten. Grund ist, dass es in Niedersachsen nach wie vor tagtäglich eine nicht unerhebliche Zahl von Neuinfektionen gibt und die Inzidenz im Land mit knapp über 400 nach wie vor vergleichsweise hoch ist. Allerdings wurde der Gipfel der Infektionswelle bereits vor einigen Wochen überschritten und die 7-Tagesinzidenz befindet sich in einer stetigen Abwärtsbewegung.
Lockerungen gibt es ab Mittwoch in mehreren Bereichen, zum Beispiel in Krankenhäusern. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch Besucherinnen und Besucher von Krankenhäusern, Vorsorge und Rehabilitationseinrichtungen waren bislang genere ll zum Tragen eine FFP2-Maske verpflichtet. Ab sofort sind die Leitungen dieser Einrichtungen dazu verpflichtet Hygienepläne aufzustellen und eigenständige Regeln über das Tragen einer Maske in geschlossenen Räumen zu treffen. Das bedeutet, dass die Einrichtungsleitung den beschäftigten Personen, Besucherinnen und Besuchern sowie Patientinnen und Patienten situationsabhängig zum Tragen einer Atemschutzmaske oder einer medizinischen Maske verpflichten können. Es kann, muss aber nicht unbedingt eine FFP-2 Maske sein und sie muss auch nicht immer und überall getragen werden.

Niedersachsen: Landwirtschaftsministerin hofft auf gute Ernte

Trotz des trockenen Wetters in den letzten Wochen zeigt sich Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast zuversichtlich im Hinblick auf die diesjährige Erntesaison. Bislang gebe es noch keinen Grund zur Sorge. Allerdings sei für eine gute Ernte weiterer Regen notwendig, sagte die Ministerin bei einem Besuch in Salzhemmendorf. Eine gute Ernte sei gerade jetzt wichtig, denn durch den Krieg in der Ukraine könnten Lebensmittel wie Getreide weltweit knapp werden. Gerade ernteschwachen Ländern drohe ein Lebensmittelengpass. Niedersachsen sei hier in der Verantwortung mit einer guten Ernte auszuhelfen.
Die geringeren Regenfälle könnten laut Otte-Kinast auch dazu führen, dass sich die Menschen in Niedersachsen im Wasserverbrauch einschränken müssen.

Niedersachsen: Ab morgen ist das 9-Euro-Ticket für alle Busse und Bahnen im Nah- und Regionalverkehr in den Vorverkaufsstellen erhältlich

Vom 1. Juni bis zum 31. August kann man für 9 Euro im Monat deutschlandweit im Nahverkehr unterwegs sein. Auch der heimische Bundestagsabgeordnete der Grünen, Helge Limburg aus Holzminden, begrüßt die Entscheidung. Das 9-Euro-Ticket sei wichtig, um die hohen Energie- und damit auch Fahrtkosten abzufedern. Er hofft aber dadurch auch auf einen Anreiz öfter Bus und Bahn zu benutzen. Limburg hätte sogar auch eine kostenlose Nutzung von Bus und Bahn befürwortet. Der Bund bezuschusst das Ticket mit 2,5 Milliarden Euro.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Tag

es läuft...
Mumford & Sons - Babel

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

nichtkommerzielles, lokales Bürgerradio für das Weserbergland

 



©2022 Radio Aktiv