Hameln 99,3 MHz  •  Bad Pyrmont 94,8 MHz  •  Bad Münder 107,2 MHz  •  Digitales Kabel – Netz Hameln 122 MHz

Niedersachsen: Handwerkskammer sieht gute Karrierechancen für Auszubildende

Schülerinnen und Schüler, die jetzt verstärkt krisensichere Ausbildungsplätze und Unternehmen suchen, seien im Handwerk bestens aufgehoben, so der Präsident der Handwerkskammer Hannover, Karl-Wilhelm Steinmann aus Emmerthal.  Aktuell sind nahezu 500 Ausbildungsplätze für einen Start im August 2021 gelistet. 276 Betriebe suchen für rund 60 Berufe neue Azubis für 2021. Besonders viele freie Lehrstellen gebe es in den Bereichen: Elektronik (75), Kfz-Mechatronik (60), Anlagenmechanik, Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik (57), Dachdeckerei (34) und Lebensmittelhandwerk (29).  Die Angebote bestehen für Hannover und die Region sowie in den Landkreisen Diepholz, Nienburg, Schaumburg und Hameln, so Steinmann weiter.

Niedersachsen: Das Land schlägt nach dem Corona-Gipfel bei den Schulen einen eigenen Weg ein

Statt alle Schülerinnen und Schüler im sogenannten Homeschooling zu unterrichten, gibt es für die Grundschulen eine Sonderlösung. Das haben Ministerpräsident Stephan Weil und Kultusminister Grant Hendrik Tonne soeben in einer Pressekonferenz mitgeteilt. An den Grundschulen wird weiterhin Wechselunterricht angeboten, die Grundschulkinder werden aber von der Präsenzpflicht befreit. Damit umgeht die Landesregierung den Wechsel in den reinen Distanzunterricht, das sogenannte Szenario C. Gerade für junge Kinder seien das Lernen in der Schule und der Kontakt zu Gleichaltrigen besonders wichtig, sagte Kultusminister Grant Hendrik Tonne. In Niedersachsen gilt damit dieselbe Regelung wie bereits in der Vorweihnachtszeit. Die Erwartung sei aber, dass sich die Klassen erheblich leeren, so Ministerpräsident Stephan Weil.

Niedersachsen: Helikopter "Christoph 4" hob 2020 seltener ab

Rettungshubschrauber Christoph 4, am Standort der Medizinischen Hochschule Hannover – MHH – wurde im vergangenen Jahr deutlich seltener zu Notfalleinsätzen gerufen. Nach Angaben der Johanniter-Unfall-Hilfe hat es 1.273 Einsätze gegeben, das sind knapp 100 weniger als im Vorjahr. Der Rückgang falle in die erste Pandemiephase. Da habe es weniger Unfälle und damit auch Noteinsätze gegeben, sagte ein Sprecher. Im April 2020 hatte es den bundesweit 800.000 Einsatz eines Zivilschutz-Hubschraubers seit 1971 gegeben. Ein 14 Jahre alter Junge war in einem Waldstück schwer mit seinem Mountainbike gestürzt. Nach kurzer Suche hatte der Hubschrauber ihn finden und versorgen können.

Niedersachsen: Die Grünen im Landtag fordern die Lockdown-Maßnahmen konsequent umzusetzen

Das Ziel müsse eine Inzidenz von deutlich unter 50 Infektionen pro 100.000 Menschen sein, so die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Niedersächsischen Landtag Julia Willie Hamburg. Der Kursschwenk der Landesregierung für verpflichtendes mobiles Arbeiten von zu Hause sei richtig und überfällig. Unzufrieden zeigten sich die Grünen mit den Kontaktbeschränkungen, die würden vor allem Kinder und Familien treffen. Die Grünen fordern das Konzept der „Social Bubble“ voranzutreiben, das heißt künftig verstärkt auf feste Kontaktgruppen zu setzen, um Isolation vorzubeugen und dem Virus trotzdem erfolgreich die Stirn zu bieten, so Hamburg weiter.

Niedersachsen: Pressekonferenz zu Corona-Beschlüssen

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil und Kultusminister Grant Hendrik Tonne wollen heute Vormittag über die Ergebnisse der Gespräche von Bund und Ländern informieren. Dabei dürfte es auch um die Frage gehen, wie die Beschlüsse - insbesondere im Bereich Schulen und Kitas - in Niedersachsen umgesetzt werden sollen. In einer ersten Stellungnahme, die am späten Dienstagabend veröffentlicht wurde, hieß es bereits, dass im Grundschulbereich Änderungen zu erwarten seien. Die Pressekonferenz soll um 10.30 Uhr beginnen.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Morgen

es läuft...
Escapee von Architecture in Helsinki

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2021 Radio Aktiv