Im Studio: Jan Hampe

Jan Hampe

Hameln 99,3 MHz + Bad Pyrmont 94,8 MHz      im Kabel auf Programmnummer 114 (DVB-C 122 MHz)

Kinderschutzbund Niedersachsen macht auf Zusammenhang von Armut und Gewalt aufmerksam

 

Eine Studie der Universität Bielefeld hatte gezeigt, dass Gewalt und Prügelstrafe nach wie vor als Erziehungsmethode angewendet werden. Wenn Eltern ihre Kinder schlagen, sei fast immer Überforderung der Grund, so der Vorsitzende des niedersächsischen Kinderschutzbunds, Johannes Schmidt. Gleiches gelte für Missachtung und verbale Verletzungen, die der Studie zufolge noch häufiger zum Alltag der über Sechsjährigen gehören. Die Studie zeige außerdem, dass physische und psychische Gewalt bei Familien in sozial schwierigen Verhältnissen öfter auftrete. Die Beratungsangebote des Kinderschutzbundes Niedersachsen finden Sie auf der Internetseite: www.dksb-nds.de.

 

Niedersachsenpreis für Bürgerengagement ausgelobt

Ab sofort können sich Ehrenamtliche für den Niedersachsenpreis für Bürgerengagement bewerben.Der Preis wird bereits zum zehnten Mal vergeben und steht in diesem Jahr unter dem Motto „Unbezahlbar und freiwillig“. Bewerben können sich Einzelpersonen, Vereinigungen, Initiativen oder auch Selbsthilfegruppen aus sämtlichen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens. Erforderlich in der Bewerbung selbst sind unter anderem eine Beschreibung des Engagements, Darstellung der Ziele der jeweiligen Tätigkeiten oder auch die Anzahl der Engagierten. Einsendeschluss ist der 26.Juli.

 

 

Ärger bei freien Wählern

Bei den Freien Wählern in Niedersachsen gibt es Ärger. 59 Mitglieder, hauptsächlich aus der Region Hannover und dem Gebiet südliches Niedersachsen sind aus dem Landesverband ausgetreten, darunter auch Helmuth Mönckeberg von pro Bürger Bad Münder. Er habe sich diesen Schritt lange überlegt, so Mönckeberg. Mit dem derzeitigen Vorstand sei keine sachliche Diskussion mehr möglich, Tatsachen würden verschleiert. Auch sei versäumt worden, die Kräfte der Freien Wähler im Land zu bündeln.

FDP kritisiert Südniedersachsenplan der Regierung

Der Landkreis Hameln-Pyrmont wird nach Ansicht der FPD-Landtagsfraktion vom Südniedersachsenplan der rot-grünen Landesregierung voraussichtlich deutlich weniger profitieren als erwartet.  Das gehe aus den Antworten der Landesregierung auf eine Anfrage der FDP hervor, heißt es. Danach wird die Förderung lediglich bei 6,66 Euro pro Jahr und Einwohner liegen. Der FDP-Landtagsabgeordnete Hermann Grupe bezeichnete die Zahlen als enttäuschend. Damit liege der Landkreis Hameln-Pyrmont deutlich unter den Fördergeldern, die er aus anderen Programmen erhalten habe. Das Problem liege in der wenig zielgenauen Förderung der Landesregierung, bemängelte der FPD-Abgeordnete. Der Ministerpräsident habe heute deutlich werden lassen, dass das Zielgebiet sogar noch größer werden und damit nur noch wenig mit Süd-Niedersachsen zu tun haben könnte. Je größer das Gebiet werde, desto weniger Förderung komme in den einzelnen Landkreisen an, so Grupe.

Bewerbung um KulturKontakte-Preis

Ab sofort können sich kulturell aktive Unternehmen aus Niedersachsen um den KulturKontakte-Preis 2013 bewerben. Unter der Schirmherrschaft von Wirtschaftsminister Olaf Lies werden mit dem KulturKontakte-Preis 2013 Unternehmen gewürdigt, die aktiv Partnerschaften mit Kultureinrichtungen und -schaffenden eingehen. Mit dem Preis solle eine unkonventionelle Kulturförderung prämiert werden, heißt es in der Ausschreibung. Der KulturKontakte-Preis 2013 wird neben den Kategorien „Großes Unternehmen“ und „Kleines Unternehmen“ auch an „Stiftungen und Unternehmen in öffentlich-rechtlicher Trägerschaft“ vergeben. Die Preise werden im Herbst vom Wirtschaftsminister verliehen. Bewerbungsschluss ist am 18. August 2013. Neben der Preisvergabe richten KulturKontakte noch weitere Veranstaltungen in der Partnerregion aus. Dazu zählen ein Kamingespräch, ein Werkstattgespräch sowie ein Diskussionsforum. Unternehmen, die Kunst und Kultur fördern und am Landeswettbewerb teilnehmen möchten, oder Initiativen, die solche Unternehmen vorschlagen möchten, können bei der Regierungsvertretung Lüneburg unter der Rufnummer (04131) 15-1338 oder unter www.kulturkontakte.com ausführliche Informationen abrufen. Über die Internetseite können auch direkt Bewerbungen eingereicht werden.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Nachmittag

es läuft...
Only for a Moment von Lola Marsh

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2020 Radio Aktiv