UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Weserbergland: Erneute Warnung vor 'falschen Polizeibeamten'

In Hameln hat es in den letzten Tagen wieder vermehrte Anrufe gegeben, bei denen sich Betrüger als "Polizeibeamte" ausgeben. Die Polizei warnt (auch in den sozialen Netzwerken) davor, auf solche Telefonate einzugehen. Die Angerufenen sollten stattdessen das Gespräch schnellstmöglich beenden.Auch die Polizei in Bückeburg hat wieder zahlreiche Meldungen über Anrufe falscher Polizisten erhalten. Allerdings konnten die Betrüger in den bisher 18 registrierten Anrufen keinen Erfolg verbuchen. Bis auf eine Ausnahme reagierten die Angerufenen immer argwöhnisch auf die gestellten Fragen, ob denn Wertgegenstände im Wohnhaus aufbewahrt werden oder ein Tresor vorhanden ist. In einem Fall wurden dem falschen Beamten allerdings wertvolle Tipps von einer Seniorin mitgeteilt, die sich dann aber doch noch rechtzeitig an die richtige Polizei wandte.

Sie hören die Sendung

Offener Sendeplatz

es läuft...
Castles von Freya Ridings

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv