Heimische Bundestagsabgeordnete von CDU und SPD zeigen sich zufrieden mit Koalitionsvertrag

Veröffentlicht am Mittwoch, 27. November 2013 14:14

Michael Vietz von der CDU sagte, in Koalitionsverträgen werde es immer Kompromisse geben müssen. Die jetzt aushandelten Vereinbarungen seien seiner Ansicht nach für alle Beteiligten akzeptabel. Er gehe nicht davon aus, dass es zu Nachverhandlungen kommen werde. Auch Gabriele Lösekrug-Möller von der SPD bezeichnete den Koalitionsvertrag als gutes Ergebnis. Sie zeigte sich zuversichtlich, dass der Vertrag von der Basis gebilligt werden wird. Die SPD-Mitglieder müssen bis Mitte Dezember über den Vertrag entscheiden. Lösekrug-Möller war als SPD-Vorstandsmitglied direkt an den Koalitionsverhandlungen beteiligt.