Im Studio: Alex Henke

Alex Henke

UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Frühjahrsbelebung setzt ein

Im Bereich der Agentur für Arbeit Hameln hat die Frühjahrsbelebung überall eingesetzt. Die Wiedereinstellungen sein aber erst zum Teil abgebildet, so Agenturleiterin Ursula Rose. Dem Arbeitgeber-Service wurden seit Jahresbeginn 2.854 Stellen zur Besetzung gemeldet – 625 weniger als im Vorjahreszeitraum. Durch den hohen Beschäftigungsstand sei der Bedarf der Unternehmen an weiteren Arbeitskräften geringer als noch vor einem Jahr. Zu dem würden sich die Betriebe angesichts anhaltender Konjunkturrisiken bei zusätzlichen Neueinstellungen zurückhalten, so Rose .

Auch im Weserbergland hält der Trend zum Heizen mit Holz an

Der Bedarf nach Brennholz sei besonders nach der Jahrtausendwende stark gestiegen, sagte der Leiter des Hamelner Stadtforstamts Ottmar Heise. Für die Forstwirtschaft bedeute die starke Nachfrage auch eine zusätzliche Einnahmequelle. Um zum Beispiel Holzhackschnitzel oder Pellets herzustellen, müssten auch keine ganzen Bäume gefällt werden. Das klassische Brennholz im Weserbergland sei die Buche, so Heise. Für den Hamelner Stadtwald sei das Kontingent mit rund 150 Brennholz-Selbstwerbern derzeit restlos ausgeschöpft, so Heise weiter.

Arbeitslosenquote: Aufschwung verhalten

Die Arbeitlosenquote im Bereich der Agentur für Arbeit Hameln ist im April um 0,2 Prozentpunkte auf 8,0 zurückgegangen. Damit zeigt sich der Frühlingsaufschwung bedingt durch den langen Winter deutlich verhaltener als im Vorjahr. Am höchsten war die Quote im April im Bereich der Geschäftsstelle Holzminden mit 9,0 Prozent, gefolgt von Hameln und Bad Pyrmont mit 8,4 Prozent. In Rinteln lag die Quote bei 7,9 Prozent, die geringste Arbeitslosigkeit im Agenturbereich meldete die Geschäftsstelle Stadthagen mit 6,8 Prozent. Selbst dieser Wert liegt aber immer noch leicht über der Landesquote von 6,7.

Aktionstag von Arbeitsgemeinschaft 60plus von Gewalttat im Kreishaus überschattet

Wie viele andere Veranstaltung in der Region war auch der Aktionstag der Arbeitsgemeinschaft 60plus der SPD von der Gewalttat am Freitag im Hamelner Kreishaus überschattet. Die politischen Themen rückten unter dem Eindruck der Ereignisse in den Hintergrund. Mit einer Schweigeminute gedachten die Teilnehmer aus drei Weserbergland-Landkreisen Landrat Rüdiger Butte, der an seinem Arbeitsplatz von einem 74-jährigen Mann aus Nienstedt getötet worden war. Auch in den Redebeiträgen brachten die Politikerinnen und Politiker ihre Trauer und Fassungslosigkeit zum Ausdruck. Der Aktionstag der Landkreise Hameln-Pyrmont, Holzminden und Schaumburg stand in diesem Jahr unter dem Motto “Gemeinsam sind wir stark”. In den Wortbeiträgen wurden soziale Themen wie Mindestlohn, Steuerhinterziehung und Bildung angesprochen, aber auch Rechtsextremismus und interkommunale Zusammenarbeit. Auf eine Diskussion darüber wurde verzichtet.

Weichen für neue Volksbank im Wesertal gestellt

 

 

Nachdem die Vertreterversammlung der Volksbank Aerzen sich am Donnerstag mit großer Mehrheit für eine Fusion ausgesprochen hatte, haben gestern auch die Mitglieder der Volksbank am Ith mit über 98% der Stimmen zugestimmt. Volksbank im Wesertal soll die neue Bank heißen, die aus der Fusion hervorgeht. Vorstandssprecher der Volksbank Aerzen Ralf Schomacker sagte, damit wollten sich die beiden Geldinstitute frühzeitig für die Zukunft aufstellen. Für die Kunden werde sich nichts ändern, sagte Vorstandvorsitzenden der Volksbank am Ith, Dietrich Römer. Entlassungen oder Standortschließungen soll es nicht geben. Beide Banken haben zusammen elf Geschäftsstellen. Die Fusion zur Volksbank im Wesertal soll Anfang Juli rechtlich vorzogen sein.

 

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Morgen

es läuft...
Please, Please, Please von Sasha

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv