UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Schwertransport erreicht zweites Etappenziel

Der Schwertransport für die Papier- und Zellulosefabrik Sappi in Alfeld hat am frühen Morgen sein zweites Etappenziel erreicht. Der Straßentransport, der am Dienstag mit einer Tagfahrt von Grohnde über Frenke, Heyen und Halle begonnen hatte, war gestern Abend fortgesetzt worden. Neues Zwischenziel war der Parkplatz Posthof an der B 3, nordöstlich von Alfeld. Die Fahrt sei ohne größere Zwischenfälle verlaufen, hieß es heute morgen. Der Schwertransport soll Alfeld nach Planung der Spedition Kübler nach einer weiteren Nachtfahrt morgen früh erreichen. An der Begleitung beteiligt sind weiterhin auch Beamte der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden. Der fast 140 Tonnen schwere Zylinder ist das Herzstück der neuen Produktion, auf die der Konzern zur Zeit umrüstet. Die Kosten für den Transport liegen im sechsstelligen Bereich.

Kinowerbung für Online-Praktikumsbörse

Die Kampagne „Wirtschaftsraum Weserbergland“ der Weserbergland AG bewirbt die Online-Praktikumsbörse „Traumjob testen“ jetzt auch mit einem Kino-Werbespot. Der kurze Werbefilm ist aktuell im Maxx Kino in Hameln und im Kino Center in Rinteln zu sehen. Jugendliche sollten auf diese Weise motiviert werden, sich mit ihren persönlichen Zukunftschancen auseinander zu setzen und sich für Praktika in Unternehmen der Region zu interessieren, sagte Projektleiterin Wera Hoek. In einer großen Casting-Aktion hatte die Kampagne nach Jugendlichen aus der Region gesucht, die den Wirtschaftsraum Weserbergland in diesem Kinospot als Laien-Darsteller authentisch repräsentieren. Das Ergebnis soll junge Menschen dazu anregen, sich auf dem Online-Portal www.wirtschaft-weserbergland.de der Kampagne „Wirtschaftsraum Weserbergland“ über Praktika, Ausbildungsstellen und Arbeitgeber in der Region zu informieren.

Weiter Zweifel an Betreuungsgeld

Der heimische FDP-Bundestagskandidat Klaus-Peter Wennemann hält an seiner skeptischen Einstellung zum Betreuungsgeld fest. In anderen Ländern habe es keine guten Erfahrungen mit dem Betreuungsgeld gegeben, sagte Wennemann. Er hielte es für sinnvoll,das Thema noch einmal überdenken. Seit dem ersten August haben Eltern einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz für ihr unter dreijähriges Kind. Allerdings können sie auch Betreuungsgeld beantragen, wenn sie ihr Kind nicht in eine staatlich geförderte Kindertagesstätte geben und es zu Hause betreuen.

Sendereihe "Nachgefragt Unterwegs" startet

Heute abend startet die Veranstaltungsreihe von radio aktiv zur Bundestagswahl. Bis zum 5. September stellt sich wöchentlich ein Bundestagskandidat für unsere Region zum Gespräch. Den Auftakt heute macht die heimische Bundestagsabgeordnete der Linken Jutta Krellmann. Zu dem Gespräch ist auch ein Überraschungsgast eingeladen. Interessierte können bei der Veranstaltung selbst Fragen stellen oder vorab Fragen einreichen: über Telefon in Hameln (05151-55 55 55 oder über mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder auch über die radio aktiv facebook Seite.Beginn ist um 19 Uhr in Emmerthal Esperde im Gasthof zur alten Post. Das Gespräch wird aufgezeichnet und ist am Sonntag von 10 bis 12 Uhr bei radio aktiv zu hören.

Schwerlasttransport hat Etappenziel erreicht.

Aus Sicht der Polizei ist der Schwerlasttransport durch die Region bisher problemlos verlaufen. Die Strecke von 15 Kilometern zwischen Grohnde und Dielmissen sei in den veranschlagten sechs Stunden ohne besondere Vorkommnisse zurückgelegt werden, sagte der Einsatzleiter der Polizei Hildesheim, Georg Sauer. Heute gegen Abend fährt der Schwerlasttransporter weiter nach Eschershausen. Bis zum Ziel in Alfeld sind noch zwei Nachtfahrten notwendig. Der 140 Tonnen und acht Meter hohe Stahlzylinder wird zu einer Papiermühle in Alfeld gebracht.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Abend

es läuft...
Patience von Take That

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2020 Radio Aktiv