Roman v. Alvensleben

Hameln 99,3 MHz  •  Bad Pyrmont 94,8 MHz  •  Bad Münder 107,2 MHz  •  Digitales Kabel – Netz Hameln 122 MHz

Weserbergland: Jahresbilanz für Ausbildungsmarkt vorgestellt

Trotz der Belastungen durch die Pandemie zieht die Agentur für Arbeit in Hameln eine positive Jahresbilanz für den Ausbildungsmarkt im Weserbergland. Der Ausbildungsstellenmarkt sei in diesem Jahr nahezu ausgeglichen, zeigte sich der Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit in Hameln, Gerhard Durchstecher, zufrieden. Angebot und Nachfrage hätten sich zumindest zahlenmäßig die Waage gehalten. Allerdings habe die Pandemie auch in diesem Jahr ihre Spuren hinterlassen, so habe es deutlich weniger Berufsberatungen gegeben. Der Ausbildungsmarkt ging auch in diesem Jahr wieder in die Verlängerung, bis zum 30. September konnte eine Berufsausbildung begonnen werden. Junge Menschen auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz sollten sich aber auch jetzt noch bewerben, es gebe noch Möglichkeiten.

Nienburg: Vermisste Frau tot

Eine seit Monaten vermisste Seniorin aus Nienburg ist tot aufgefunden worden. Eine Pilzsammlerin hat die Leiche der Frau am Sonntag in einer Marschlandschaft nahe der Weser entdeckt – knapp 9 Kilometer von ihrer Wohnanschrift entfernt. Das hat die Polizei heute mitgeteilt. Ein Fremdverschulden sei auszuschließen. Die 87-Jährige war seit Ende Juli vermisst worden. Umfangreiche Suchmaßnahmen mit Hubschraubern, Booten und Spürhunden waren erfolglos geblieben. Auch die Bevölkerung war in die Suche eingebunden worden.

Weserbergland: "Frauen und Geld" - Thema im November

Die Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft im Weserbergland macht im November verstärkt auf das Thema „Frauen und Geld“ aufmerksam. Alle Frauen aus den Landkreisen Hameln-Pyrmont, Holzminden und Schaumburg können an den kostenfreien digitalen Themenabenden (per Zoom) teilnehmen. „Meine ersten Schritte in finanzielle Unabhängigkeit“ ist der erste Abend am Dienstag, 2. November, überschrieben. Weiter geht es am Montag, 29. November, mit dem Thema „Gut vorbereitet stark verhandeln!“ Im neuen Jahr, am Mittwoch, 12. Januar, lautet das Thema „Der Umgang mit Finanzen in Paarbeziehungen“. Alle drei Veranstaltungen finden in der Zeit von 19.30 – 21.00 Uhr statt. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich, telefonisch unter 05721 – 703 7436 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Weitere Informationen zum Seminarangebot auf der Homepage unter www.frau-wirtschaft-weserbergland.de.

Rinteln: Die Polizei warnt vor falschen Microsoft-Mitarbeitern

Ein Mann hatte am 23.10.2021 einen Anruf eines angeblichen Microsoft-Mitarbeiters bekommen. Dabei wurde der Mann gebeten, diverse Einstellungen an seinem Computer vorzunehmen und Apps auf seinem Smartphone zu installieren. Des Weiteren sollte er Gutscheinkarten (von STEAM) kaufen und die Gutscheinnummern durchgeben. Die Polizei rät, bei solchen Anrufern, die angegebene Rufnummer zu notieren und das Gespräch zu beenden. Die Vorfälle sollten bei der Polizei gemeldet werden. Das gelte auch bei Anrufen von falschen Polizeibeamten oder sonstigen Betrugsversuchen.

Langwedel/Nienburg: Binnenschiffunfall mit zwei beteiligten Binnenschiffen

Die Wasserschutzpolizei Nienburg musste gestern nach Langwedel ausrücken, da sich an der dortigen Schleusenkammer gegen 14.50 Uhr ein Unfall mit zwei Binnenschiffen ereignete. Nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen schleusten zwei Binnenschiffe gemeinsam in Richtung Verden, die Schleusung verlief zunächst ohne Zwischenfälle. Nachdem die Schleusung bereits beendet war und die Schleusentore geöffnet, jedoch noch nicht freigegeben waren, setzte der 63-jährige Führer des hinteren Schiffes dieses frühzeitig in Bewegung und stieß gegen das Vordere, gesteuert von einem 44-jährigen, wodurch beide Schiffe beschädigt wurden. Beide Schiffe konnten die Schleuse eigenständig verlassen und zunächst im oberen Schleusenhafen festmachen. Das vordere Binnenschiff, welches mit mehreren Tonnen Metallschrott beladen ist, war infolge des Zusammenstoßes nicht mehr manövrierfähig, da die Ruderanlage durch den Aufprall beschädigt wurde. Das hintere Binnenschiff, welches unbeladen war, konnte seine Fahrt im Anschluss an die Unfallaufnahme fortsetzen. Die Wasserschutzpolizei Nienburg leitete ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen den 63-jährigen Schiffsführer ein. Glücklicherweise wurde niemand verletzt, es kam zu keinen Umweltschäden und auch die Schleuse konnte ohne Unterbrechung weiter betrieben werden. Die Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden.

Sie hören die Sendung

Rechtsgebiete - Der Talk (live)
(offener Sendeplatz)

Mehr Informationen zu unseren zugangsoffenen Sendeplätzen finden Sie hier.

es läuft...
What Is Love? von Haddaway

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2021 Radio Aktiv