UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hameln/Weserbergland: 732 Teilnehmer bei GFNY-Radrennen

Rund 730 Radfahrer und Fahrerinnen haben am Sonntag an der dritten Auflage des Gran Fondo Rennens (GFNY) im Weserbergland teilgenommen. Bei spätsommerlichen Temperaturen haben sich die Teilnehmer morgens in Hameln auf die 164, bzw. 95 Kilometer langen Strecken gemacht. Auch im nächsten Jahr soll eine Neuauflage des Radrennens. Geplanter Termin ist laut Veranstalter der 1. September.

Weserbergland: Radrennen "Gran Fondo New York" startet am Sonntag in Hameln - Verkehrsbehinderungen für Autofahrer

Zum Radrennen „Gran Fondo New York“ im Weserbergland werden am Sonntag gut 1000 Rennfahrer aus 20 Nationen erwartet. Bei dem „Radmarathon für Jedermann“ geht es nach dem Start in Hameln in Richtung Bodenwerder, Eschershausen und Grünenplan bis zum Hils. Es gibt zwei Strecken: Neben der „Gran Fondo“ mit 164 Kilometern wird auch eine „Medio Fondo“ mit 95 Kilometern gefahren. Durch die Veranstaltung wird es im Weserbergland zu Verkehrsbehinderungen kommen. Das Rennzentrum ist an der Mühlenstraße in Hameln. Hier starten die Rennfahrer um 7 Uhr. Das Ziel befindet sich ebenfalls in der Mühlenstraße, diese bleibt für den kompletten Tag gesperrt.

Weserbergland: Noch viele freie Lehrstellen!

Im Weserbergland sind aktuell noch rund 700 Ausbildungsstellen frei. Im aktuellen Berufsberatungsjahr, das vom 1. Oktober 2017 bis 30. September 2018 geht, wurden bis jetzt insgesamt 2.671 Ausbildungsplätze zur Besetzung gemeldet – das sind 6,3 % weniger als im vergangenen Jahr. Auf der anderen Seite haben sich 3.036 Ausbildungssuchende bei der Berufsberatung gemeldet – 3,3 Prozent weniger als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres. Das Verhältnis von Bewerbenden zu Ausbildungsplätzen hat sich umgekehrt: Im August waren weiterhin 727 freie Ausbildungsplätze gemeldet, dem standen 427 junge Menschen gegenüber, die noch eine Lehrstelle suchten. Der operative Geschäftsführer der Arbeitsagentur Hameln Henrik Steen sieht in den kommenden zwei Jahren gute Aussichten für Jugendliche bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz, denn durch die Rückkehr zum Abitur nach neun Jahren entfalle 2020 eine große Anzahl von Schulabgängern aus den Gymnasien.

Weserbergland: Arbeitslosenzahlen leicht zurückgegangen

Auf dem Arbeitsmarkt sind die Arbeitslosenzahlen zum Ende der Sommerpause im August gegenüber dem Vormonat wieder leicht gesunken: Im Bezirk der Arbeitsagentur Hameln waren im Vergleich zum Vormonat Juli 29 Menschen weniger arbeitslos gemeldet (-0,2%). Die Arbeitslosenzahl sank damit auf rund 12.000 (12.121). Im Vergleich zum Vormonat war allerdings ein saisonbedingter Anstieg bei den jüngeren Arbeitslosen unter 20 Jahren um 61 auf 430 zu verzeichnen (+16,5%). Im August konnten insgesamt 930 Männer und Frauen eine Erwerbstätigkeit aufnehmen, sowie weitere fast 1.000 (992) Personen eine Ausbildung oder berufsbezogene Maßnahme. Hierdurch beendeten insgesamt 342 mehr Menschen als im Vormonat ihre Arbeitslosigkeit. Insgesamt liegt die Arbeitslosigkeit im Bezirk der Arbeitsagentur Hameln wieder deutlicher unter dem Niveau des Vorjahres: Gut 300 (309) Männer und Frauen sind weniger von Arbeitslosigkeit betroffen als im vergangenen Jahr (-2,5%). Die Arbeitslosenquote liegt mit 6,2 Prozent um 0,2 Prozentpunkte unter der Quote von August 2017.

Weserbergland: Weserbergland-Weg wieder begehbar

Der Weserbergland-Weg ist für Wanderer wieder komplett begehbar. Die Sturmschäden, die das Orkantief „Friederike“ am 18. Januar dieses Jahres verursacht hatte, sind beseitigt. Im Weserbergland waren vor allem im Bereich des Reinhardswaldes und des Sollings die Wanderwege stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Insgesamt sieben Etappen des offiziellen Wegeverlaufs zwischen Hann. Münden und Bodenwerder mussten gesperrt werden. In den vergangenen Monaten haben die Landesforsten das Gelände frei geräumt und die Wanderwege wieder zugänglich gemacht. Nur auf einem Abschnitt zwischen Gottsbüren und Bad Karlshafen ist der offizielle Wegeverlauf bei Gieselwerder weiterhin nicht zugänglich. Für Wanderer wurde dort eine Umleitung eingerichtet und markiert. Wer auf seiner Wandertour den Ort Gieselwerder erreichen will, hat die Möglichkeit, ab Gottsbüren den Bus zu nutzen.  

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Nachmittag

es läuft...
I'd Do Anything for Love (But I Won't Do That) von Meat Loaf & Lorraine Crosby

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv