UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hameln-Pyrmont/Schaumburg: Auszeichnung für Naturpark Weserbergland

Der Naturpark Weserbergland erhält eine Auszeichnung in der bundesweiten „Qualitätsoffensive Naturparke“. Anlässlich der Verbandstagung Deutscher Naturparke in Eisenach ist dem Weserbergland-Naturpark-Geschäftsführer, Karl-Heinz Buchholz, die Auszeichnung überreicht worden. Anwesend waren mehr als 100 Vertreter*innen aus über 60 Naturparken. Nachdem der Naturpark Weserbergland seinen Naturparkplan vorgelegt hat, hat er mit der Auszeichnung als Qualitäts-Naturpark durch den Verband Deutscher Naturparke (VDN) die nächste Etappe seiner Weiterentwicklung erreicht. Der Verband hat die „Qualitätsoffensive Naturparke“ mit Mitteln des zuständigen Bundesministeriums entwickelt und im „Jahr der Naturparke“ 2006 gestartet. Sie unterstützt die Naturparke in ihren Aufgabenbereichen Management, Naturschutz, nachhaltiger Tourismus, Umweltbildung sowie nachhaltige Regionalentwicklung. Eine stetige Verbesserung der Arbeit und Angebote der Naturparke ist ebenso das Ziel wie eine bessere Unterstützung ihrer Arbeit in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik. Insgesamt tragen jetzt 76 der 105 Naturparke in Deutschland das Siegel „Qualitäts-Naturpark“, acht Naturparke sind als „Partner Qualitätsoffensive Naturparke“ ausgezeichnet worden. Weitere Informationen zur Qualitätsoffensive Naturparke im Internet unter Qualitätsoffensive Naturparke auf www.naturparke.de.

Weserbergland: Forderungen der IG Metall für "Textile Dienste"

Die IG Metall Alfeld-Hameln-Hildesheim hat ihre Forderungen für die anstehende Tarifrunde in der Branche Textile Dienste vorgelegt. Die Gewerkschaft fordert 5 Prozent mehr Entgelt bei einer Laufzeit von 12 Monaten sowie die Weiterführung und Verbesserung des Altersteilzeittarifvertrages. Ebenso soll die Angleichung des Flächentarifvertrages Ost an den Flächentarifvertrag West erreicht werden. Das Forderungspaket wurde den Arbeitgebern in der ersten Verhandlungsrunde am Donnerstag in Frankfurt am Main präsentiert. Die Branche könne sich über eine gute Auftragslage freuen, darum gebe es keinen Grund zur Zurückhaltung, sagte Thomas Junge, Betriebsratsvorsitzender von Mewa in Hameln. Auch die Fortführung des bestehenden Tarifvertrages zur Alterszeit zu verbesserten Bedingungen sei für die Kolleginnen und Kollegen ein wichtiger Teil der Tarifforderung.

Pattensen/Bad Münder: Strommast bei Feldarbeiten gerammt - Stromausfall in etlichen Gemeinden

Ein Unfall mit einer Erntemaschine hat am Wochenende einen Stromausfall verursacht. Betroffen war die Region um Springe, Gehrden und Wennigsen, aber auch in Teilbereichen von Bad Münder fiel der Strom aus. Auch im S-Bahn-Verkehr kam es zu Behinderungen. Der Unfall hatte sich am Samstagabend bei Feldarbeiten im Bereich Pattensen ereignet. Die Erntemaschine hat beim Rangieren einen Strommast gerammt, der daraufhin umknickte und auf die Maschine fiel. Der Landwirt konnte sein Fahrzeug erst nach zwei Stunden verlassen, weil unklar war, ob noch Strom fließt. Die vom Stromausfall betroffenen Haushalte konnten nach rund einer halben Stunde über andere Leitungen wieder an das Stromnetz angeschlossen werden.

Weserbergland: niedrigere Erträge bei Rübenernte

Die Landwirte im Weserbergland rechnen bei der Rübenernte mit deutlich niedrigeren Erträgen als im vergangenen Jahr. Seit dem 17. September läuft die Ernte-Kampagne der heimischen Zuckerrüben. Landwirt Karl-Friedrich Meyer aus Tündern hat eine erste Bilanz gezogen. Obwohl die Rüben nach diesem Sommer mehr Zucker enthalten als gewöhnlich, müssen die Bauern mit geringeren Einnahmen rechnen, da die Erntemenge kleiner ist, erklärt Meyer. Weil die Weltmarktpreise für Zucker zurzeit unter Druck sind, müssen Verbraucher nicht mit höheren Zuckerpreisen rechnen. Meyer geht davon aus, dass im kommenden Jahr auf einer ähnlich großen Fläche Rüben angebaut werden wie in diesem Jahr.

Blomberg: Phoenix Contact Gruppe übernimmt erneut Unternehmen

Die Phoenix Contact-Gruppe wird zum 1. Januar 2019 zwei Unternehmen der SKS-Gruppe übernehmen: Die SKS Kontakttechnik GmbH sowie die Pulsotronic GmbH & Co KG. Beide Unternehmen haben ihren Sitz in Niederdorf im Erzgebirge. Die SKS Kontakttechnik bietet elektrotechnische Komponenten und Systeme. Pulsotronic ist ein Hersteller von spezifischen Sensorlösungen. Beide Unternehmen bringen eine Mitarbeiterzahl von mehr als 400 in die Phoenix Contact-Gruppe ein. Damit stellt die Übernahme dieser Unternehmen die bedeutendste Akquisition in der Unternehmensgeschichte von Phoenix Contact dar, so die Unternehmenssprecherin. Die Übernahme von SKS bedeutet eine Verstärkung der Marktposition von Phoenix Contact im Bereich verbindungstechnischer Lösungen. Darüber hinaus ist das Anwendungs-Know-how der Sensortechnologie von Pulsotronic eine Ergänzung für zunehmend digitalisierte Kunden- und Branchenlösungen. Die Anbahnung der erfolgreichen Übernahmen wurde von Beirat und Gesellschafter*innen der Phoenix Contact-Gruppe eng begleitet.

Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Kartellamts.

Sie hören die Sendung

Die radio aktiv Nacht

es läuft...
Who Is It? von Michael Jackson

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv