UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Weserbergland: Rund 58 000 Menschen waren gestern beim 18. Felgenfest unterwegs

Gutes Wetter und beste Stimmung: rund 58 000 Besucher waren beim 18. Felgenfest im Weserbergland. Insgesamt hat der Landkreis Hameln Pyrmont eine positive Bilanz vom Felgenfest gezogen: Die ehrenamtlichen Helfer hatten nur rund 25 Einsätze mit zumeist leichteren Verletzungen wie Schürfwunden oder Prellungen zu behandeln. Sechs Menschen mussten aufgrund von Stürzen ins Krankenhaus gebracht werden. Von 10 Uhr bis 18 Uhr konnten große und kleine Radfahrer, Rollschuhfahrer, Inlineskater und auch Spaziergänger aus nah und fern die 50 km lange autofreie Erlebnisroute zwischen Bodenwerder und Rinteln in unmittelbarer Wesernähe erkunden. Überall entlang der Strecke wartete ein buntes Programm in den Ortschaften. Viele fleißige, engagierte Hände haben schon seit Tagen sämtliche Vorbereitungen getroffen, um die abwechslungsreichen kulinarischen Angebote, die musikalische Unterhaltung, die Felgenfestgottesdienste, einen Bauernmarkt, den Fahrrad- und Freizeitmarkt sowie ein „Historisches Dorffest“ zu ermöglichen. Auch die Mindener Pioniere waren wieder mit dabei - diesmal mit Unterstützung britischer Kameraden: Gemeinsam wurde am Fähranleger in Großenwieden mit Amphibienfahrzeugen ein Fährbetrieb eingerichtet. Die Sicherung dieses Fährbetriebes übernahmen die freiwilligen Helfer der DLRG- Bezirk Weserbergland. Den ganzen Tag über wimmelte die Strecke nur so von kleinen und großen Freizeitsportlern, die größtenteils auf Fahrrädern bzw. mit Inliner-Skates unterwegs waren. An den verschiedenen Kuchen-, Getränke- und Grillständen ließen es sich unzählige gut gelaunte Besucher während der Pausen gut gehen und genossen bei kühlen Getränken und teilweise musikalischer Unterhaltung die guten Wetterbedingungen in Wesernähe.  

Weserbergland: Heute (15.) ist die 4. Museums-Sommernacht im Weserbergland

Von 18 Uhr bis Mitternacht bieten 15 heimische Museen Einblicke in die Geschichte des Weserberglands. Die ungewöhnliche Öffnungszeit biete ein ganz neues Museumserlebnis, sagt Andrea Gerstenberger vom Verein Museumslandschaft Weserbergland. In Bad Münder kann beispielweise Mode aus den 60er und 70ern selbergestaltet werden, in Bodenwerder gibt es ein großes Programm rund um das Museum. Das Konzept der Museumsnacht sei von Anfang an gut angenommen worden, so Gerstenberger. In den letzten Jahren hätten auch viele Besucher von außerhalb des Landkreises das Angebot genutzt. Beginn ist ab 18 Uhr, der Eintritt ist frei. Weitere Informationen gibt es im Internet auf www.museen-hameln-pyrmont.de.

Hameln: Schraps setzt sich für Europäische Erinnerungskultur ein

Der heimische Bundestagsabgeordnete Johannes Schraps (SPD) ist als eines von zwei Mitgliedern des Deutschen Bundestages ins Kuratorium des Europäischen Netzwerks Erinnerung und Solidarität berufen worden. Johannes Schraps rückt für den früheren Außenminister Markus Meckel in das Gremium nach. Diese Aufgabe bringe große Verantwortung mit sich. Er halte sie für außerordentlich wichtig und freue sich auf die neue Herausforderung, so Schraps. Das Europäische Netzwerk Erinnerung und Solidarität fördert den Dialog über die Geschichte Europas im 20. Jahrhundert, indem es Projekte, Konferenzen, Workshops, Exkursionen und Ausstellungen veranstaltet. Am Netzwerk beteiligen sich neben Deutschland auch Polen, die Slowakei, Ungarn, Rumänien, Tschechien, Österreich, Lettland und Albanien. Durch die Förderung vertrauensvoller Zusammenarbeit trägt die Institution zur Entwicklung einer gemeinsamen europäischen Erinnerungskultur bei.

Weserbergland: Krellmann gegen hohe Rentenbesteuerung

Die heimische Bundestagsabgeordnete der Partei DIE LINKE, Jutta Krellmann aus Coppenbrügge, unterstützt den Antrag ihrer Bundestagsfraktion zur Rentenbesteuerung. Die Fraktion Die Linke hat (06.06.) einen Antrag zur Rentenbesteuerung in den Deutschen Bundestag eingebracht. Krellmann sagte, es sei ein Unding, dass Renten unterhalb der Armutsgrenze besteuert werden. Die LINKE fordere die Bundesregierung auf, den steuerlichen Grundfreibetrag auf 12.600 Euro anzuheben. Das würde viele kleine Renten komplett von der Steuerpflicht befreien Zudem fordere die Fraktion DIE LINKE in ihrem Antrag eine Vereinfachung der Steuererklärung für Rentner.

Weserbergland. In einer Wochen ist es wieder soweit: Am 16. Juni heißt es wieder Felgenfest

Auf einer gesperrten 50 km langen Veranstaltungstrecke entlang der Weser – von Bodenwerder bis Rinteln – können alle großen und kleinen Teilnehmer von 10 bis 18 Uhr mit dem Rad, auf Inlinern und auch zu Fuß unterwegs sein. Die Organisatoren haben sich wieder ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm einfallen lassen. Verschiedenste Märkte, wie Bauern-, Mittelalter- und Fahrrad-/Freizeitmarkt laden ebenso wie Dorffeste, Radlergottesdienste, musikalische Unterhaltungsprogramme und Verpflegungsangebote zum Verweilen und Genießen ein. Auch die Mindener Pioniere sind wieder mit dabei. In diesem Jahr werden sie von britischen Kameraden unterstützt. Gemeinsam werden sie am Fähranleger in Großenwieden mit Amphibienfahrzeugen einen binationalen Fährbetrieb einrichten, damit die Felgenfestbesucher trockenen Fußes ans andere Weserufer kommen. Auch zahlreiche ehrenamtliche Helfer der Ortsfeuerwehren, die Polizei und das Deutsche Rote Kreuz werden beim Felgenfest an der Strecke im Einsatz sein und für einen sicheren Ablauf sorgen. Alles rund um das Felgenfest ist auf den Internetseiten des Landkreises Hameln-Pyrmont unter https://www.hameln-pyrmont.de/Tourismus-Kultur/Felgenfest/Felgenfest-2019 zu finden. Im Geoportal ist unter https://hameln-pyrmont.maps.arcgis.com/home/index.html eine Veranstaltungskarte hinterlegt, die als mobile Version genutzt werden kann.

Sie hören die Sendung

Das radio aktiv Wochenende

es läuft...
Rescue Me von OneRepublic

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv