UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Lauenau: Nach einem Unfall auf der A2 am Montagnachmittag sucht die Polizei einen flüchtigen Autofahrer

Gegen 16:15 Uhr sind vier Fahrzeuge, zwei Lkw und zwei Pkw auf der A 2 zwischen den Anschlussstellen Rehren und Lauenau im Landkreis Schaumburg kollidiert. Zwei Autofahrer und zwei Mitfahrer sind dabei leicht verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen war ein 30-Jähriger mit seinem Wagen auf der A2 in Richtung Lauenau unterwegs. Im weiteren Verlauf übersah er offenbar das Stauende, versuchte mit seinem Fahrzeug nach links auszuweichen, kollidierte dabei mit einem VW Passat und prallte schlussendlich gegen einen Lkw. Der VW Passat wurde bei dem Zusammenstoß zunächst nach rechts gegen die Seitenschutzplanke geschleudert und prallte zum Abschluss noch gegen einen weiteren Lkw. Nach dem Unfall stieg der Fahrer des VW Passat aus und flüchtete zu Fuß. Den Angaben einiger Zeugen entsprechend stieg er offenbar in einen bislang unbekannten Pkw und konnte entkommen. Eine Fahndung nach dem flüchtigen Passat-Fahrer verlief ohne Erfolg. Die Polizei sucht nun nach weiteren Zeugen, die Hinweise zu dem Unbekannten bzw. dem Pkw geben können. Sie werden gebeten, Kontakt zur Autobahnpolizei unter der Rufnummer 0511 109-8930 aufzunehmen.

Weserbergland/Lippe: Neue Karten zum Wandertag herausgegeben

Zum 118. Deutschen Wandertag (vom 15. bis 20. August) in Lippe sind drei neue Wanderkarten für die Region erschienen.
Alle Karten enthalten den aktuellen Stand des in den letzten beiden Jahren in großen Bereichen überarbeiteten Wanderwegenetzes. Neben zahlreichen neuen Themenwegen wurden weniger attraktive Strecken aufgegeben. Die Karte „Hermannsland“ umfasst die Gemeindegebiete von Augustdorf, Detmold, Horn-Bad Meinberg, Lage und Oerlinghausen, in der Karte „Lippischer Südosten“ sind die Wanderwege aus den Gemeinden Barntrup, Blomberg, Lügde und Schieder-Schwalenberg enthalten. Sämtliche Wanderwege in Barntrup, Dörentrup, Extertal, Kalletal und Lemgo bietet das Kartenblatt „Nordlippisches Bergland“. Herausgeber der Wanderkarten sind der Teutoburger-Wald-Verband und der Lippische Heimatbund.Die Karten kosten pro Stück 6,95 Euro und sind im örtlichen Buchhandel in den Touristeninformationen und im Heimatladen des Lippischen Heimatbundes im Kreishaus zu erwerben. Bestellt werden können sie beim Teutoburger-Wald-Verband e.V. (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Telefon: 0521/63019) und beim Lippischen Heimatbund (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Telefon 05231/627911 oder im Heimatladen online unter www.lippischer-heimatbund.de).

Weserbergland: Um Einbrüche weiter zu verhindern und zu bekämpfen hat die Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden gestern einen Aktionstag durchgeführt

Jeweils von mittags bis in die Abendstunden hinein wurden an wichtigen Hauptverkehrsrouten polizeiliche Kontrollmaßnahmen durchgeführt. Unter anderem auf der B 83 im Bereich Hessisch Oldendorf, auf der B 217 im Bereich Bad Münder. In ausgesuchten Wohngebieten waren u. a. Fußstreifen unterwegs und führten Bürgergespräche durch. Beispielsweise wurde Anwohner auf äußerliche Anzeichen hingewiesen, an denen Kriminelle erkennen, dass die Bewohner eines Hauses verreist sind und das Haus in das Visier der Einbrecher geraten könnte. Insgesamt sind am Aktionstag 45 Fahrzeuge und 68 Personen kontrolliert und überprüft worden. Konkrete Hinweise auf Vorbereitungshandlungen oder die Begehung von Straftaten im Bereich der Straßen- und Einbruchskriminalität haben sich dabei nicht ergeben. Um Langfingern ihren Beutezug zu erschweren, gibt die polizeiliche Kriminalprävention auch im Internet unter "www.polizei-beratung.de" Tipps, um sich vor ungebetenen Gästen zu schützen - denn: durch umsichtiges Verhalten und geeignete Vorkehrungen lassen sich Einbrüche vermeiden und damit Schäden reduzieren. Zum Thema "Einbruchschutz" gibt die Polizei insbesondere folgende Ratschläge: - Halten Sie die Hauseingangstür auch tagsüber geschlossen. - Achten Sie bewusst auf fremde Personen im Haus und auf dem (Nachbar-)Grundstück. - Schließen Sie Ihre Wohnungseingangstür auch bei kurzzeitigem Verlassen immer ab und lassen Sie die Tür nicht "bloß ins Schloss fallen". - Verstecken Sie Ihren Haus- und Wohnungsschlüssel niemals außerhalb der Wohnung; Einbrecher kennen jedes Versteck! - Verschließen Sie Ihre Fenster und Balkontüren auch bei kurzer Abwesenheit; gekippte Fenster und Balkontüren sind von Einbrechern ganz besonders leicht zu öffnen. - Sorgen Sie dafür, dass Ihre Wohnung auch bei längerer Abwesenheit einen bewohnten Eindruck vermittelt (Stichwort eingeschaltetes Licht, überfüllter Briefkasten, am Straßenrand stehende Mülltonne, ...). - Tauschen Sie mit Ihren Nachbarn Telefonnummern und vielleicht auch genaue Anschriften aus, damit Sie für den Notfall erreichbar sind. - Lassen Sie keine fremden Personen in Ihre Wohnung; bei unbekannten Personen sollten Sie gegebenenfalls Nachbarn hinzuziehen. - Achten Sie darauf, ob Fremde ältere Nachbarn aufsuchen und fragen Sie nach, was diese Personen wollen.

Mit der anhaltenden Trockenheit steigt auch im Weserbergland die Gefahr von Wald- und Flächenbränden

 Die parteilose Hamelner Ratsfrau Julia Maulhardt hat jetzt eine Anfrage an die Verwaltung gestellt, wie gut die Feuerwehr auf mögliche Wald- und Flächenbrände vorbereitet ist. Möglicherweise seien verschiedene Anschaffungen notwendig, damit die Feuerwehr auf solche Situationen gut vorbereitet sei, so Maulhardt. Sie geht davon aus, dass die Gefahr von Flächen- und Waldbränden künftig weiter steigen wird. Die Anfrage wird voraussichtlich in der nächsten Sitzung des (zuständigen) Ausschusses für Recht und Sicherheit am 23. August behandelt.

Bad Münder/Weserbergland: Erneuter Flächenbrand - Polizei mahnt zu Vorsicht

Mit Blick auf die langanhaltende Trockenheit und hohe Brandgefahr ruft die Polizei erneut zu besonderer Vorsicht auf. Aktueller Anlass ist ein Flächenbrand gestern bei Hasperde. Dort war ein Stoppelfeld in Brand geraten. Auslöser für das Feuer war vermutlich eine noch brennende Zigarette, die aus einem Auto geworfen wurde. Darauf deutet eine Brandspur von der Böschung zum Feld hin. Bereits am Vormittag hatte es bei Afferde einen kleineren Flächenbrand gegeben.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Nachmittag

es läuft...
Chained to the Rhythm von Katy Perry feat. Skip Marley

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv