UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Weserbergland: In mehreren Ortschaften ist derzeit der Strom ausgefallen

Bislang sind noch Hastenbeck, Welliehausen, Pötzen, Rohden und Texas ohne Strom. In Fischbeck, Unsen und Barksen fließt der Strom bereits wieder. Auch die Straßenbeleuchtung funktionierte in den Ortschaften nicht. Auch Stadtteile von Rinteln sind von dem Stromausfall betroffen. Laut Polizeiangaben gilt ein Defekt im Umspannwerk Westendorf als Fehlerquelle. Die Reparaturarbeiten der Stadtwerke dauern noch an.

Weserbergland: Veränderungen im DRK Kreisverband

Seit fast drei Monaten ist Thomas Müller neben Andreas Besser Vorstand des DRK-Kreisverbandes Weserbergland e.V. Nach Beschluss der Gremiumssitzung des Präsidiums vom 28.08.2019 wird Thomas Müller zum 01.09.2019 zum Vorstandsvorsitzenden bestellt.Zeitgleich wird es eine Neuverteilung der Vorstandstätigkeiten geben: Andreas Besser wird sich ab dem 01.09.2019 auf das Aufgabenfeld des Rettungsdienstes konzentrieren und diesen Bereich zukunftsfähig aufstellen. Sämtliche andere Zuständigkeiten obliegen dem neuen Vorstandsvorsitzenden Thomas Müller. Für die Gesellschaft für soziale Einrichtungen Weserbergland gGmbH, zu der die Bereiche der ambulanten, stationären und teilstationären Pflege des DRKs im Landkreis gehören, hat die Gesellschafterversammlung auf Empfehlung des Aufsichtsrates einen Prokuristen bestellt. Ebenfalls zum 01.09.2019 wird Marco Lindenkamp, Bereichsleiter der stationären und teilstationären Pflege im Kreisverband, Prokura erhalten und die beiden Geschäftsführer, Thomas Müller sowie Andreas Besser, bei dem anstehenden Reorganisationsprozess der GfsE unterstützen. Nachdem zum 30.06.2019 Peter Schmalkuche als Kreisbereitschaftsleiter auf eigenen Wunsch ausgeschieden ist, fanden am 29.08.2019 die Wahlen der DRK-Bereitschaften zur Nachbesetzung der Posten statt. Gewählt wurden Michael Bretzing als Kreisbereitschaftsleiter sowie Marion Becker-Beier als Kreisbereitschaftsleiterin. Als Stellvertreter bestimmt wurden Mirco Siever, Matthias Wenzel und Günter Schindler. Die Bestätigung durch die Delegierten der Ortsvereine ist für die Mitgliederversammlung des DRK-Kreisverbandes am 02.11.2019 in Buchhagen geplant.

Weserbergland: Zahlreiche freie Ausbildungsplätze

Im Weserbergland sind noch zahlreiche Ausbildungsstellen frei. Das geht aus dem neuen Arbeitsmarktbericht hervor. Im aktuellen Berufsberatungsjahr, das vom 01.10.2018 bis zum 30.09.2019 läuft, wurden bis August insgesamt 2.546 Ausbildungsplätze gemeldet, 4,7 Prozent weniger als im vergangenen Jahr. Auf der anderen Seite haben sich 2.880 Jugendliche auf der Suche nach einer Ausbildung bei der Berufsberatung gemeldet, 5,1 Prozent weniger als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres. Davon suchten im August noch 519 Jugendliche einen Ausbildungsplatz. Dem gegenüber waren 577 Ausbildungsstellen noch nicht besetzt. In nahezu allen Bereichen sind noch freie Stellen zu haben. Dazu gehören auch der Einzelhandel, die Gastronomie, die Branche der Versicherungs- und Finanzdienstleistungen oder die Arzt- und Praxishilfe.

Weserbergland: Arbeitslosigkeit im August leicht angestiegen

Die Arbeitslosenzahl im Weserbergland ist im August im Vergleich zum Vormonat um 136 auf 11.464 (+1,2 Prozent) Menschen angestiegen. Vor einem Jahr waren es noch 657 Arbeitslose mehr. Dies ergibt ein Minus von 5,4 Prozent. Die Arbeitslosenquote liegt bei 5,9, damit 0,1 Prozentpunkte über dem Vormonatswert, jedoch 0,3 weniger als im August 2018. Während in der Arbeitslosenversicherung insgesamt die Zahl der arbeitslos gemeldeten Männer und Frauen leicht auf 3.942 Personen sank (-26 / -0,7 Prozent), stieg sie bei den Jobcentern Hameln-Pyrmont (+107 / +3,5 Prozent) und Holzminden (+58 / +3,8 Prozent) an. Das Jobcenter im Landkreis Schaumburg meldete im August mit 2.752 Menschen drei Arbeitslose weniger (-0,1 Prozent). Insgesamt waren im August in allen drei Landkreisen 7.522 Menschen bei den Jobcentern arbeitslos gemeldet. Gerhard Durchstecher, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Hameln, sieht trotz der sich eintrübenden Prognosen für die wirtschaftliche Entwicklung im Bund für den lokalen Arbeitsmarkt weiterhin gute Chancen: „Zwar haben sich mit den Sommerferien 960 Personen nach einem Job arbeitslos gemeldet. Aber gut 900 Menschen konnten ihre Arbeitslosigkeit mit der Aufnahme einer Beschäftigung im gleichen Zeitraum auch beenden. Weiterhin haben wir einen hohen Bestand an freien Arbeitsstellen. Es gibt für arbeitssuchende Personen daher weiterhin gute Perspektiven auf dem regionalen Arbeitsmarkt.

Weserbergland: Wiedereinstieg in den Beruf - Telefonaktionstag

Heute gibt es telefonische Unterstützung beim Wiedereinstieg in den Beruf. Der Telefonaktionstag der Agentur für Arbeit Hameln richtet sich an Menschen in den Landkreisen Hameln-Pyrmont, Holzminden und Schaumburg, die nach einer längeren Kindererziehungspause oder nach der Pflege von Angehörigen wieder in das Berufsleben einsteigen oder sich beruflich weiterentwickeln möchten. Wie kann ich möglichst einfach und schnell wieder auf dem Arbeitsmarkt Fuß fassen? Welche Weiterbildungen kann ich machen? Wie werde ich beim Wiedereinstieg am besten unterstützt? Dies sind Fragen, die die Agentur für Arbeit beantworten kann. Zwischen 09.00 und 12.00 Uhr warten die beiden Wiedereinstiegsberaterinnen auf Anrufe. Die Rufnummer 05151 909 888 ist kostenlos, eine vorherige Anmeldung nicht erforderlich.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Morgen

es läuft...
radio aktiv aktuell - Weltnachrichten

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv